“Amphi Festival XIV am 28./29.07.2018 im Tanzbrunnen, Köln (Vorbericht)“

Festivalname: Amphi Festival XIV

Bands (alphabetisch): Aesthetic Perfection, Agonoize, And One, A Projection, ASP, Assemblage 23, Centhron, Corde Oblique, The Creepshow, ES23, Funker Vogt, Future Lied To Us, Girls Under Glass, Goethes Erben, Grausame Töchter, Grendel, Heldmaschine, Intent:Outtake,  In The Nursery, KiEw, La Scaltra, Lebanon Hanover, Mad Sin, Mono Inc., Neuroticfish, OMD, OOMPH!, Persephone, Priest, Qntal, Rroyce, Scheuber, She Past Away, [:SITD:], Solar Fake, Soviet Soviet, Synthattack, Unzucht, Midge Ure, Whispers In The Shadow, Joachim Witt, [X]-RX,

Ort: Tanzbrunnen, Köln

Datum: 28./29.07.2018

Kosten: Tageskarte 28.07. = 59,50€, Tageskarte 29.07. = 59,50€, Wochenendticket 28./29.07. = 83,00€

Genres: Gothic Rock, Gothic Metal, EBM, Electro, Neue Deutsche Härte, Rock

Veranstalter: Amphi Festival (https://www.facebook.com/amphifestival/ und http://www.amphi-festival.de/home.html)

Link: https://www.facebook.com/events/492946941052806/

Im Jahr 2005 feierte das Amphi Festival Premiere. Damals hieß es I. AMPHI Festival – The ORKUS Open Air 2005 und fand im Amphitheater in Gelsenkirchen statt. Ungefähr 4500 Besucher zählte man pro Tag. Schon längst ist dieses Festival allerdings nach Köln umgezogen, der Tanzbrunnen, direkt am Rhein gelegen, bietet ebenfalls eine wunderbare Kulisse für dieses Event. Die Besucherzahl hat sich mittlerweile verdreifacht, was der nach wie vor familiären Atmosphäre aber keinen Abbruch tut.

Wieder einmal liest sich das Line-Up wie ein „Who is Who“ der Szene, und von A bis (fast) Z dürfte eigentlich für jeden Geschmack was dabei sein. Schon seit vielen Jahren begeistern Bands wie Assemblage 23, Goethes Erben, Heldmaschine, OOMPH! oder Unzucht mit ihren Songs und ihren Shows die Fans. Künstler wie Midge Ure oder Joachim Witt sind schon so lange dabei, dass manche Fans zum Start ihrer musikalischen Laufbahnen wahrscheinlich noch gar nicht das Licht der Welt erblickt hatten, und mit And One und ASP hat man dann auch zwei Bands am Start, die den Status der Headliner sicherlich würdig ausfüllen werden.

Auch in diesem Jahr gibt es rund um das Festival viele Veranstaltungen, einige davon, unter anderem das Call The Ship To Port, sind schon ausverkauft, aber vielleicht ist ja noch das eine oder andere Ticket für eine der zahllosen Warm Up Parties erhältlich. Alle Informationen dazu und auch generell zum Festival findet man auf der wieder einmal sehr übersichtlich gestalteten Seite http://www.amphi-festival.de/home.html, auf der auch der Link zum Ticketshop zu finden ist. Und wer sich musikalisch schon mal auf das Festival einstimmen möchte, für den gibt es auf spotify unter open.spotify.com/user/amphifestival/playlist/1EJvLG0PmBrfPigMsjq7le eine Amphi Festival Playlist 2018.

Wer sich noch unschlüssig ist oder einfach noch mal in Erinnerungen an das letzte Jahr schwelgen möchte, der kann sich hier das offizielle Amphi Festival Aftermovie 2017 anschauen:

Kommentare

Kommentare