Blind Guardian – 31.07.2020 – Wacken World Wide Livestream 2020

Auch ohne Publikum live ein Brett

Eventname: Wacken World Wide Livestream 2020

Band Blind Guardian

Ort: Online (Wacken, Schleswig-Holstein, Deutschland)

Datum: 31.07.2020

Genre: Power Metal, Progressive Metal

Setliste:

  1. Intro
  2. Into The Storm
  3. Welcome To Dying
  4. Banish From Sanctuary
  5. I´m Alive
  6. Lost In The Twilight Hall
  7. Violent Shadows
  8. Born In A Mourning Hall
  9. Valhalla
  10. Majesty
  11. Mirror Mirror

Blind Guardian waren mal ein Grund für mich, zum Wacken zu fahren. Schon etwas länger her, genauer gesagt 1998, aber die Truppe um Hansi Kürsch ist wohl eines der Aushängeschilder des Teutonen Metals der 90er Jahre. Wir haben uns in einer kleinen Kolumne mit der Historie der Herren etwas beschäftigt, speziell das Werk von 1990 Tales From The Twilight World beleuchtet, dass in wenigen Wochen unglaubliche 30 Jahre alt wird. Alles weitere dazu gibt es hier. Hansi und seine Mitstreiter hat man schon länger nicht auf großen Bühnen gesehen, wobei Blind Guardian bereits im Januar des Jahres ein Benefizkonzert in der Kulturfabrik Krefeld spielten. Grund dafür war der Brand im Krefelder Zoo, wo das Affenhaus in Flammen stand und 30 Tiere leider starben. Hansi und Jon Schaffer warfen das dritte Werk mit Demons & Wizards auf den Markt (Review hier). Ob eine Tour geplant war, kann ich nicht sagen, kurz danach schwappte die Coronawelle über uns herein. So gibt es heute den Gig auf der virtuellen Bühne des Wacken World Wide. Beim Interview sind André und Hansi, dabei kommt zur Sprache, dass die Truppe bereits im Studio ist für ein neues Album. Das erfreut einen sehr. André ist mehr der Computer Freak und konnte sich die ganze Animation vorstellen, Hansi als eher der „einfache Musiker“ wünscht sich sein Publikum, mit dem er interaktiv agieren kann. Nun gut, gerade nicht machbar. Dazu ist die Setlist so angepasst, dass die Tracks, welche ohne Publikum nicht funktionieren, eher draußen sind. Man stelle sich mal The Bard’s Song oder The Last Candle ohne Reaktion des Publikums vor. Das geht einfach nicht.

Zum Intro gibt es etwas vom Orchester Album und eine Animation, welche mich an eine Aktion Namens 1000 Gestalten erinnert, welche in Hamburg vor dem Chilehaus zur Begrüßung von so einigen Banausen im Sommer 2017 aufgeführt worden ist. Bei Blind Guardian erweckt die Musik die Gestalten wieder zum Leben. Los geht es mit Into The Storm, einem Klassiker vom 98er Werk Nightfall In Middle-Earth. Wie bei einem normalen Konzert begrüßt Hansi die Zuschauer und heißt alle bei der Show willkommen und Welcome To Dying – das klappt ohne Publikum natürlich auch nicht ganz, Markus springt dafür ein und ein Klassiker von dem sich bald zum 30. Mal jährenden Tales From The Twilight World dröhnt aus meinen Boxen. Sound ist top, Blind Guardian performen sauber, André schrubbt die Saiten wie zu besten Zeiten. Zeit zum Headbangen! Banish From Sanctuary vom 89er Langeisen Follow The Blind fliegt genauso ohne Publikum wie I’m Alive (Imaginations From The Other Side, 1995). Hansi fühlt sich in dem Konzertstandort irgendwie Lost In The Twilight Hall (Tales From The Twilight World, 1990). Eine Überraschung haben die Herren auch dabei. Die heißt Violent Shadows und ist ein Track, welcher sich auf dem in der Entstehung befindlichen Album befinden wird. Erster Eindruck ist gut, irgendwo ein wenig 90er Style in Kombination mit den letzten Blind Guardian Werken – hat was! Über Born In A Mourning Hall (Imaginations From The Other Side, 1995) geht es nun zu einer der ganz großen Nummern, Valhalla ohne Publikum ist komisch, aber trotzdem geil! Wenn man in den 80ern schon unterwegs ist, kann man da auch gleich bleiben und Majesty vom Erstling Battalions Of Fear darbieten. Die gute Stunde ist natürlich für Blind Guardian viel zu kurz. So kündigt Hansi bereits den letzten Song an – mit Mirror Mirror geht es nochmals in die 90er und es darf aus vollem Hals mitgegrölt werden.

Auch wenn es nur über den Bildschirm war, es hat Spaß gemacht. Die Truppe ist und bleibt einfach eine Hausnummer. Wir sehen uns 2021. Termin ist schon ausgeguckt!

 

Weitere Beiträge
Fiddler’s Green – 31.07.2020 – Wacken World Wide Livestream 2020