Corona-Pandemie: wir lassen Musiker, Bands, Clubs und Veranstalter zu Wort kommen

Part 21: Kneipenterroristen/Torment/Motörment/Remedy Records/Rude Records/Metal Bash/Night Light, Corvus Corax, Fatal Embrace, Boon, Ash Return, Crossplane

Das Coronavirus lässt die Welt seit einigen Wochen stillstehen, vielleicht nicht so ganz, aber zumindest in der Konzert- und Veranstaltungsbranche fast komplett. Wir haben in letzter Zeit viel geschrieben über die derzeitige Corona-Krise, haben von den Folgen für die gesamte Veranstaltungsbranche berichtet, haben euch über Konzertabsagen- und Ersatztermine und Online-Geisterkonzerte auf dem Laufenden gehalten, haben versucht einigen Veranstaltern und Live-Clubs aktiv mit Berichterstattungen zu helfen, und haben Tipps gegeben, wie ihr eure Lieblingsband oder eure bevorzugte Konzert-Location am besten in dieser schweren Zeit unterstützen könnt. Letztendlich sind die meisten von uns aber weder Musiker, noch Veranstalter oder Club-Besitzer, sondern nur ein paar Schreiberlinge, die den Metal leben und lieben. Deshalb wollen wir den Spieß nun einmal umdrehen und andere zu Wort kommen lassen, wir lassen Musiker, Bands und Veranstalter einmal selbst erzählen, wie sie die Corona-Krise erleben, wie sie die konzertfreie Zeit in der Quarantäne verbringen und wo der Schuh aktuell am meisten drückt.

Wir haben eine Menge Rückmeldungen gekriegt, deshalb müssen wir in Etappen veröffentlichen, denn sonst würde es unübersichtlich. Hier die nächsten Stimmen, weitere folgen in den nächsten Tagen:

Jörn Rüter (Kneipenterroristen, Torment, Motörment, Remedy Records/Rude Records, Metal Bash, Night Light)

Moin, Moin, eine kleine Wasserstandsmeldung aus Hamburg. Aktuell anstehende Kneipenterroristen, Torment und Motörment Konzerte müssen natürlich verschoben werden, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Alle Gigs werden Ende dieses Jahres oder im nächsten Jahr nachgeholt. Das erste Kneipenterroristen Konzert in der Corona Chose wird wohl bei der online Variante vom Metal Frenzy Festival am 13.06.2020 stattfinden.

Selbiges gilt für unser Metal Bash Open Air, das eigentlich am 1. und 2. Mai stattfinden sollte. Wir haben mit fast allen Bands wie Ost+Front, Asomvel, V8 Wankers, Powerslave (Iron Maiden Tribute), Slayensemble (Slayer Tribute), Motörment (Motörhead Tribute) und natürlich den Kneipenterroristen gesprochen und alle sind auch weiterhin am Start. Wir gucken mal, wann wir dieses Jahr noch einen Open Air Termin hinbekommen. Ansonsten haben wir aber auch eine coole Indoor Alternative in Neu Wulmstorf im Auge, um das Metal Bash zur Not im Winter durchzuziehen. Ansonsten eben spätestens im Mai 2021.

Seit Mitte März ist unsere Metal Kneipe, das Night Light, zu. Wann wir wieder alle durstigen und feierwütigen Rocker am Tresen bewirten und bespaßen dürfen, ist ungewiss. Aber bis dahin gibt es immer freitags und samstags am Night Light (Gerhardstraße 5, 20359 Hamburg) einen Außerhausverkauf von kalten Getränken und Night Light Merchandise. Wenn ihr das Night Light in dieser schweren Zeit unterstützen und ein virtuelles Bier mit uns trinken wollt, hier unser Unterstützer Konto: https://www.paypal.me/nightlighthamburg

Auch unser Plattenladen Remedy Records musste zum ersten Mal seit 31 Jahren nicht nur sonntags, sondern die ganze Woche schließen. Seit Mitte April sind wir aber zu unseren normalen Öffnungszeiten (Mo.-Fr. 12-18 Uhr / Sa. 11-16 Uhr) wieder bei Remedy Records im Laden (Stellinger Steindamm 2 in 22527 Hamburg) für euch da und versuchen zusätzlich unseren Online-Shop noch weiter zu pushen. Wer uns also unterstützen möchte, kann gerne mal unter: www.remedyrecords.net stöbern, dort gibt es für Freunde der harten und lauten Rockmusik alles an CDs, Vinyl, Merchandise … etc., was das schwarze Herz begehrt. Natürlich findet ihr hier auch alles von den Kneipenterroristen. Als kleines Dankeschön für euren Support haben wir unsere Versandbedingungen geändert, ab einer Bestellung von 30 € bekommt ihr eine CD unserer Wahl gratis mit ins Paket und ab einer Bestellung von 50 € verschicken wir innerhalb von Deutschland portofrei und die Gratis-CD unserer Wahl gibt es natürlich auch noch on Top.

Was unser Label betrifft, müssen wir die Entwicklung mal abwarten. Die Veröffentlichung unseres aktuellen Releases, dem neuen Album der Hamburger Rocker Hardbone mit dem passenden Titel No Frills, war ja am 08.05.2020 und die Scheibe ist super angelaufen. Verschieben müssen wir leider die Kneipenterroristen CD zur Fußball EM 2020. Der Titelsong Wembley Wir Kommen, sowie die acht Unplugged Bonus Songs sind schon eingespielt und größtenteils auch schon von mir eingesungen, aber mit der Verschiebung der EM auf Sommer 2021 verschiebt sich natürlich auch die Veröffentlichung der CD. Für die ganz harten Fans wird es die CD wohl aber schon vorab bei Remedy Records und bei unseren Konzerten geben.

Ansonsten gibt es ein paar exklusive und streng limitierte T-Shirt Motive vom Night Light und den Kneipenterroristen, sowie eine Kollektion von Corona Masken und Schlauchtuch Masken mit dem Remedy Records / Metal Bash Schädel und vom Night Light und den Kneipenterroristen. Die Shirts und Masken gibt es natürlich auch unter: www.remedyrecords.net

Wie ihr seht, ist aufgeben keine Option, wir sind im Moment vielleicht etwas ruhiger, aber ganz sicher nicht still.
Lasst euch nicht unterkriegen und bleibt gesund.

Prost aus Hamburg, Jörn und die Kneipenterroristen, sowie das Team von Remedy Records / Rude Records, dem Night Light und dem Metal Bash !!!

Kneipenterroristen – Sie Kam Zu Mir Am Morgen (Version 2019)(FCK Corona Edition) (2020):

Doro Peters (Management-Corvus Corax)

Corvus Corax leben ausschließlich vom Frühjahr, Sommer und Herbstgeschäft, im Winter arbeiten sie im Studio. Sie sind weltweit unterwegs und wir können schon gar nicht mehr zählen, wie viele Konzerte abgesagt wurden. Die Soforthilfe war ja nett, aber die hilft nicht für ein Jahr.

Wir hier bei Corvus Corax überlegen uns natürlich, wie viele andere auch, was wir tun können im Corona Jahr. Back to the roots …, so wie alles mal anfing, unplugged …, soll es jetzt durch den Sommer gehen. Außerdem hoffen wir, auf dem Hof, auf dem auch unser Studio beheimatet ist, demnächst Hofkonzerte veranstalten zu können, unter der Reihe Lübarser Hofkultur.

Corvus Corax betreiben ihr Studio und Büro am Rand von Berlin, auf dem Gelände befindet sich ein großer Hof mit Feldern und Koppeln dahinter. Ideal für Outdoor Konzerte. Die Band plant für den Sommer 2020 die Lübarser Hofkultur. Für ein überschaubares Publikum, mit Einhaltung der Hygieneregeln und sehr viel Platz. Sobald es in Berlin für Veranstaltungen im kleinen Rahmen Genehmigungen gibt, wollen sie mit der Planung anfangen. Total verrückt, Freibäder sollen bald öffnen, aber eine Veranstaltung Outdoor ist bisher nicht genehmigt. Um das Warten zu verkürzen, werden sie noch mal ein Streamingkonzert veranstalten.

Ein kleiner Gruß von Corvus Corax wegen Corona nicht in kompletter Besetzung, aber am nächsten Donnerstag sind fast alle dabei.

Unplugged, live, und von dem Hof.
Termin: Donnerstag, 21. Mai (Himmelfahrt und Vatertag), 18.00 Uhr.
Die Band freut sich über Spenden – entscheidet selbst, was euch ein Streamingkonzert wert ist. Zehn Prozent der Erlöse gehen, wie auch schon beim letzten Mal, an die Tafel Laib und Seele.

So könnt ihr spenden:
https://www.paypal.me/CorvusCoraxBand
https://www.gofundme.com/f/corvus-corax-live-concert-stream
Spendenkonto:
CB GbR
IBAN DE47100708480668887301
BIC DEUTDEDB110
Verwendungszweck Corvus Corax Coronahilfe

Hier geht es zum Streaming Konzert: https://www.youtube.com/watch?v=KXb2mN6R_YE&feature=youtu.be

Corvus Corax Era Metallum – Ragnarök (2020):

Heiländer (Fatal Embrace)

Ein kurzes Statement:

Corona ist wie die Pest am Arsch, man kann nicht planen, gar nix. Manche Virologen meinen, es kann noch einige Jahre so weitergehen … Wir proben gerade mit neuen Leuten und würden dieses Jahr eh nicht auftreten. Nächstes Jahr aber bestimmt, aber niemand kann dir eine Garantie geben. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Panikmache und Hysterie inklusive…

Metallische Grüsse, Heiländer (Fatal Embrace)

https://www.facebook.com/fatalembraceofficial/

Fatal Embrace – Slaughter To Survive (2015):

Ken Straetman (Boon)

Der Impact der Corona-Krise auf Boon hält sich in Grenzen, da wir uns zurzeit auf ein Nebenprojekt konzentrieren (womit wir gerade im Studio sind) und eine kurze Boon-Pause eingelegt haben …

Für die ganze Szene, von den Bands über den Veranstalter und Techniker bis zu den Fans, ist das Ganze natürlich katastrophal, viele verdienen ihr Geld ausschließlich mit der Musik und diese Leute gehen seit zwei Monate leer aus und das wird leider noch eine Weile so bleiben …

Viele Leute, die in der Musikbranche tätig sind, sind getrieben durch Idealismus und haben immer in Kauf genommen, dass die Branche keine Goldgrube ist und dass man in den meisten Fällen nicht reich damit wird …, jetzt fällt aber die Existenzgrundlage weg und für viele Leute steht ihr Lebenswerk auf dem Spiel …

Wir versuchen, so gut wie möglich, unsere Partner (Veranstalter, Techniker, Lokalbesitzer, Musiker-Kollegen) zu unterstützen in diesen Zeiten …, wir halten alle zusammen und lassen keinen im Regen stehen. Musik ist unsere Leidenschaft und das Schöne in der Szene ist der Zusammenhalt. Wir hoffen, dass wir unsere Fans bald wieder mit Liveshows versorgen können und dass alle gesund bleiben!

Liebe Grüße
Ken & Boon

https://www.facebook.com/BOONofficial/

Boon – Overdrive (2018):

Stefan „Outso“ Röper (Ash Return)

Uns, Ash Return, geht es in Zeiten der Quarantäne momentan noch ganz gut, wir sind gesund! Unsere Jahresplanung wurde durch Corona auch (noch) nicht groß über den Haufen geworfen.

Wir haben am 1. Mai unser erstes Album The Sharp Blade Of Integrity herausgebracht. Die Resonanz auf das Album in den Medien und sozialen Netzwerken war bisher überwältigend. Die Scheibe ist z.B. in den Core Tex-Verkaufscharts auf Platz 4 eingeschlagen! Corona hat unsere Pläne auch deshalb nicht vollständig über den Haufen geworfen, weil es eh unser Plan war, das Album erst ab Spätsommer/Herbst live zu promoten. Ich vermute aber, dass die Chancen für Konzerte bis dahin eher gering sind.

Seit Ausbruch der Pandemie Anfang März haben wir nicht mehr geprobt. Wir haben die Isolation sehr ernst genommen, da Frank seit seiner überstandenen Krebsgeschichte ein Risikopatient ist. Wir sind jetzt allerdings in einen größeren Proberaum umgezogen, in dem wir die soziale Distanz gut einhalten können. Wir wollen es heute Abend daher wagen und tatsächlich das erste Mal üben …, ich freue mich darauf wie ein Eierdieb!

Wir konnten leider auch unsere Pläne für Musikvideos nicht umsetzen. Wir hatten einen Clip mit Fans geplant. Von unserem Song F.T.W. haben wir ein Video mit uralten Filmszenen und ohne unsere Fratzen in einer Covid 19- Quarantäne-Version erstellt, den ich sehr gut gelungen finde.

Wir überlegen momentan, auch mal eine Streaming-Live-Show zu machen. Dazu muss man allerdings zu 100 % in Form sein. Und da wissen wir noch nicht, wo wir zur Zeit stehen, da wir lange nicht proben konnten. Der Hörer am PC hört schließlich bei Streamingshows mit einem ganz anderem Ohr die Qualität der Musik, als die wilde angetrunkene Meute bei normalen Liveshows …

Es bleibt spannend!

Viele Grüße

Outso / Ash Return

https://www.facebook.com/ashreturnhc/

Ash Return – F.T.W. (The Covid-19 Quarantine Version) (2020):

Mikk Wega (Wallop)

Hier ist der Mikk von Wallop.

Uns hat die ganze Scheiße auch voll getroffen. Die Releaseshow für das Album Alps On Fire, welches am 24. April auf Pure Steel Records veröffentlicht wurde, sowie so einige weitere, geplante oder gerade in Planung befindlichen Warm-up Shows mussten genauso abgesagt werden, wie der Videodreh zum Raven Cover Crash, Bang, Wallop. Ich habe jetzt den Keller voll mit Merch und wir sind natürlich gewaltig in Vorleistung gegangen. Zum Glück gibt es mittlerweile die digitale Vertriebsschiene und mit Unterstützung der Plattenfirma haben wir ein Home Video zum Song Missing In Action gemacht und vor zwei Wochen veröffentlicht. Wir setzen jetzt ganz auf gute Reviews unseres Albums, damit das Booking für Festivals in 2021 anlaufen kann. Außerdem nutzen wir die auftrittslose Zeit, um neue Songs zu schreiben.

Viele Grüße und Danke

Mikk / Wallop

https://www.facebook.com/Wallop69/

Wallop – Missing In Action (2020):

Marcel „Celli“ Mönnig (Crossplane)

Es ist natürlich für einen Musiker schwierig, die Füße solange still zu halten. Zumal wir extrem viel live unterwegs waren und unsere Shows auch mit den Fans zelebrieren. Wir lieben unsere Liveauftritte und das leben wir auch. Eigentlich wären wir jedes Wochenende unterwegs bei Shows oder auch Festivals. Zur Zeit versuchen wir uns, so gut es geht, online zu präsentieren. Wir wollen unsere Fans im Moment auch jenseits der Bühne unterhalten. Zeitgleich arbeiten wir am neuen Album, das dann hoffentlich im nächsten Jahr veröffentlicht wird und das wir dann auch live präsentieren können.

Wir haben außerdem einen neuen Song rausgehauen, Rock ’N’ Roll Will Never Die! Ein Schlachtruf, der so plakativ, wie er auf den ersten Blick auch erscheinen mag, nie wichtiger war als zu einer Zeit wie dieser, in der Musikfans ihre Bands wegen nicht stattfindender Konzerte und Festivals nicht live erleben können.
Die Höllenhunde Crossplane aus dem Ruhrpott haben den Corona Shutdown genutzt und einen Song mit eben diesem Titel als Video veröffentlicht.

https://www.facebook.com/crossplane.band/

Crossplane – Rock`N`Roll Will Never Die (2020):

Weitere Beiträge
Time For Metal: die längsten Songs der Rock- und Metal-Geschichte mit Thyrfing, Poisonblack, Necronomicon, Exodus u.v.m.