Dong Open Air 2017: Bestätigen neun neue Bands

Mit Ensiferum wächst der Dong-Reigen 2017 um einen weiteren pfundigen Headliner! Die Finnen zählen zum Erlesensten und Bestgelauntesten, was Viking-Metal auf internationaler Ebene hervorgebracht hat – freut euch auf Schlachtenlärm und Spielfreude!

Spaß am Akustik-Gemetzel haben auch die Mädels von Sisters of Suffocation. Aus Eindhoven wird hier Death Metal deluxe serviert – ohne ein einziges Tröpfchen Testosteron!

Copia aus Melbourne sorgen quasi für Dong Under. 😉 Wir durften schon ins kommende Album reinhören und selbst unsere Metalcore-Skeptiker sind begeistert!

Da ist er wieder, unser Power Metal mit Eiern! Messiah’s Kiss aus New York, Nottingham und Dinslaken liefern amtlich und Sänger Mike erinnert sogar ein wenig an Dio!

Contradiction runden dieses Paket als eine der dienstältesten Thrash-Granaten Nordrhein-Westfalens wohltuend rabiat ab.

Words of Farewell und Crossplane gehören ohne jeden Zweifel zum Besten, was der Pott in den vergangenen Jahren an schroffer Gitarre dazu gewonnen hat! Sowohl die Melodeath-Monster aus Marl als auch die Rock’n’Roller aus Essen haben die erste Festivalsaison mit ihren neuen Alben vor sich – und werden auf Mount Moshmore selbstverständlich nicht fehlen!

Darf es auch ein ordentlicher Schlag Thrash in den Nacken sein? Dann Ohren gespitzt bei den Rüpel-Schwaben von Fateful Finality!

War Kabinett waren eine der größten Überraschungen des Dong-Jahres 2015! Die Bombast-Metaller aus Mexiko-Stadt wurden derart gut aufgenommen, dass ein Wiedersehen nur eine Frage der Zeit war. 2017 ist es soweit!

Ihr seid Freunde von Alestorm und konntet schon The Pokes auf dem Dong viel abgewinnen? Dann ist die erste Reihe für euch Pflicht, wenn Storm Seeker aus Neuss zum Tanz bitten!

Quelle: www.dongopenair.de

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: