Imperia – Secret Passion

„Eine neue Hoffnung des Gothic und Epic“

Artist: Imperia

Album: Secret Passion

Spiellänge: 60:36 Minuten

Genre: Gothic Epic Metal

Release: 25.03.2011 (D)

Label: Massacre Records

Link: http://www.helena-michaelsen.com/

Klingt wie: Nightwish (Mit Tarja), Within Temptation

Produziert in: Jacob Hansen, Hansen Studios, Stadt Ribe

Band Mitglieder:

Gesang – Helena Iren Michaelsen
Gitarre – Jan Örkki Yrlund
Bass – Gerry Verstreken
Schlagzeug – Steve Wolz

Tracklist:

  1. Touch Of Your Hand
  2. Secret Passion
  3. Fragiles
  4. Out Of Sigth
  5. Let Down
  6. Violence
  7. Like Rain
  8. Suicide
  9. Hold On
  10. Greed
  11. Missing It All
  12. My Sleeping Angel
  13. Misstress (Digipak Bonus Track)

Eine bunte Mischung aus ganz Europa hat sich bei Imperia zusammengefunden, um den Gothic Metal wieder nach vorn zu bringen.
Nach dem Ausscheiden von Tarja bei Nightwish hat sich in dem breit gefächerten Genre ein klaffendes Loch entwickelt. Die epische Stimme von ihr fehlt an allen Ecken und Kanten. Doch wer schon damals die Ohren auf „Vollempfang“ stellte, wurde aufmerksam auf die Band Trail Of Tears. Diese Band, seines Zeichens die letzte Band von Helena Michaelsen, machte sich schnell einen Namen in der Epic und Gothic Schiene. Hier findet sich das aktuelle Projekt der Traumstimme.

Bereits mit dem ersten Song Touch Of Your Hand stellt sich auf meinem Rücken eine dauerhafter Schauer ein. Diese Stimme ist unglaublich. So tiefgehend und wunderschön, dass selbst eine Tarja nicht mehr zum Vergleich herangezogen werden kann. Sämtliche Instrumente und Hintergrundgesänge sind vollkommen auf die Frontfrau Helena zugeschnitten. Allerdings landen diese nicht im Verborgenen, wie das Solo in der Mitte des Songs verdeutlicht. Der Spielspaß der national gemischten Truppe ist in jedem Ton zu hören und verlangt nach immer mehr.

Schon rauscht der Titelsong Secret Passion auf mich zu. Ein ruhiger Anfang steigert die Dramatik, wird dazu wunderbar von eingehenden Instrumenten begleitet. Nach etwa zwanzig Sekunden schlägt die Musik um. Harte Gitarrenriffs ballern aus den Boxen, die in der wunderbaren Stimme aufgehen. Dieser Style ist faszinierend. Wieder muss ich Nightwish und Within Temptation zum Vergleich heranziehen.
Diese Band könnte das Loch in der Szene ausfüllen und zu neuem Glanz verhelfen.

Ich hab permanente Gänsehaut. Als dann zu einem markerschütterndem Schrei ausgeholt wird, bin ich hin und weg.
Fragil ist härter gespielt. Grenzt zwischenzeitlich fast an Doom-Metal. Eine Abwechslung, die das gesamte Talent der Band zur Geltung bringt. Es erstaunt mich, wie vielseitig die Kombi im Gesamten ist.
Etwas strange wird es im Digipak- Bonus Mistress. Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Elektro, Gothik und einem Hauch von Techno. Damit habe ich nicht gerechnet… Sogar die Cyber-Gothic Szene könnte sich für diesen Song begeistern

Fazit: Ein neuer Meilenstein ist geschaffen. Die europäische Band rund um Frontfrau Helena könnte ein würdevoller Nachfolger der alten Nightwish werden. Mir zwängt sich die Frage auf, ob sogar die als unübertrefflich geltende Tarja von ihrem „Thron“ gestoßen werden könnte. Auch wenn dieses Genre schon fast als ausgestorben galt, muss ich jeden Fan zu einem Kauf raten. Mit Imperia können wir noch eine lange Zeit rechnen. Anspieltipps: Like Rain, Touch Of Your Hand
Tim F.10
10
Weitere Beiträge
Rock – Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check: Alle Alben, alle Songs. Teil 4