Artist: Russkaja

Herkunft: Wien, Österreich

Genre: Russian Turbo Polka, Weltmusik, Ska, Crossover-Music

Link: https://www.russkaja.com/

Label: Napalm Records

Bandmitglieder:

Gesang – Georgij Alexandrowitsch Makazaria
Gitarre – Engel Mayr
Bass – Dimitrij Miller
Schlagzeug – Mario Stübler
Potete – Hans-Georg „H-G“ Gutternigg
Trompete – Rainer Gutternigg
E-Violine – Ulrike Müllner (Mia Nova)

Heute Abend sind wir beim Konzert von Russkaja in der Markthalle in Hamburg. Das Label der Band, Napalm Records, hat gefragt, ob wir mit der Band ein Interview führen möchten. Klar doch! Das wurde für 17:00 Uhr vereinbart. Mein Kollege Norbert Czybulka und ich sind sehr rechtzeitig da und können die Markthalle problemlos betreten, an einigen schon auf der Treppe sitzenden und wartenden Fans vorbei. Wir gehen direkt in den Backstage Bereich, wo die Band entspannt den verschiedensten Tätigkeiten nachgeht. Georgij telefoniert noch, und somit warten wir geduldig, bis er fertig ist. Währenddessen bekommen wir schon mal unsere Backstagepässe. Nachdem Georgij mit seinem Telefonat fertig ist, werden wir herzlich begrüßt. Nach der Kälte und dem schneidenden Wind draußen ist es extrem warm hier drinnen und uns wird erst mal was zu trinken angeboten. Um einen kleinen runden Tisch stehen drei gemütliche Couches, in denen man fast versinkt. Neben Georgij Alexandrowitsch Makazaria sind noch Mia Nova, Engel Mayr, Dimitrij Miller und Mario Stübler anwesend. Rainer Gutternigg ist nebenan und erledigt Organisatorisches, Hans-Georg Gutternigg befindet sich im Urlaub, ist erst in 10 Tagen wieder mit von der Partie. Der Raum hat zwei offene Türen und es ist ein Kommen und Gehen, und dadurch leider recht unruhig.

Russkaja / Georgij Alexandrowitsch Makazaria (etwas heiser)

Ich hab leider gerade nur wenig Stimme.

Time For Metal / Maren Jansen

Ja, ich hör das gerade. Wie bekommst du das nachher mit dem Singen hin?

Russkaja / Georgij

Ja, schwer, mit Ach und Krach.

Time For Metal / Maren

Auf das denn die Stimme bei den nächsten Konzerten noch hält. Nicht, dass du aussetzen musst.
Ihr seid ja alle viel auf Tour. Fahrt ihr eigentlich alle zusammen in einem Bus?

Russkaja / Georgij

Zwei Busse haben wir. Und die Aufteilung ist eher gemischt. Wir sind 13 Personen, und in einem ist Merchandising, und in dem anderen eher die Technik.

Time For Metal / Maren

Was für Musik wird da gehört? Jeder für sich? Oder alle zusammen über Lautsprecher?

Russkaja / Engel Mayr (lachend aus dem Hintergrund)

Eminem!

Russkaja / Georgij

Buena Vista Social Club, hab ich neulich gehört. Das war sehr angenehm.

Russkaja / Engel

Neulich haben wir Gregory Porter gehört.

Time For Metal / Maren

Und dann müssen alle anderen mithören…

Russkaja / Georgij

Der Fahrer darf sich die Musik aussuchen und bestimmen, und da hört jeder mit, der will. Wer nicht will, stopft sich die Ohren mit eigenen Kopfhörern zu.

Time For Metal / Maren

Welche No-Go´s gibt´s im Bus?

Russkaja / Georgij

Geraucht wird nicht im Bus, ansonsten nichts.

Time For Metal / Maren

Was ist eure Leibspeise? Gibt´s außer Wodka noch was anderes auf dem Speiseplan? Wobei ich gerade gesehen habe, dass du dir gar keinen Wodka gemacht hast.

Russkaja / Georgij

Nein, Wodka nicht so viel, Alkohol sowieso weniger letzte Zeit. Hm,… Leibspeise… roter Paprika als Rohkost.

Russkaja / Engel (ruft aus dem Hintergrund)

Gazpacho!

Russkaja / Georgij

Ja stimmt, Gazpacho.

Russkaja / Mia Nova

Und gedünstete Paprika! Ich bevorzuge gedünstet.

Russkaja / Georgij (lacht)

Ja, wenn sie länger im Bus liegt, ist sie gedünstet. Die Mia Nova hat schon eine eigene Stelle im Bus, und da dünsten die Sachen…

Russkaja / Mia (auch lachend)

Wenn wir so lange im Bus unterwegs sind, nehme ich immer gerne Obst mit und manchmal vergesse ich halt, das wieder mit rauszunehmen. Und besonders im Sommer, wenn der Bus dann ein paar Tage steht…

Time For Metal / Maren

…ist das dann Dörrobst…

Womit verbringt ihr eure Zeit zwischen der Bustour und den Auftritten? Hab ihr überhaupt Zeit euch im Sommer auf den Festivals oder in den Städten mal umzusehen?

Russkaja / Georgij

Ja, das ergibt sich immer mal wieder. Je nachdem, wie das Routing und die Planung ausschauen. Wenn wir den Auftritt hinter uns gebracht haben, gucken wir uns die Bands gerne mal an. Wenn wir sonntags spielen, müssen wir meistens sehen, dass wir weiterkommen.

Time For Metal / Norbert Czybulka

Die Frage kam, da ihr ja auch für das Werner-Rennen im nächsten Jahr bestätigt seid. Und das ist ja kein Festival im herkömmlichen Sinne, sondern da ist ja viel Spektakel drumrum.

Russkaja / Georgij

Ja, wir wollen überall mitmachen, was möglich ist. Da gibt´s total lustige Sachen, hab ich gehört. Da muss man sich online anmelden, oder? Oder melden wir uns dort einfach an? Da gucken wir uns mal die Homepage an.

Time For Metal / Maren

Thema Street-Teams. Habt ihr Zeit, euch mit denen zu unterhalten? Oder geht das so ein bisschen unter?

Russkaja / Georgij

Wir haben neulich lustige Kreiseltänze miteinander gemacht in München, das hat sich so ergeben.

Time For Metal / Maren

Wisst ihr, wie viele Street-Teams derzeit aktiv sind?

Russkaja / Georgij

In jeder Stadt sind so 3-6 Leute aktiv. Mia, weißt du, wie viele Street-Team Aktivisten unterwegs sind?

Russkaja / Mia

Mei du, keine Ahnung. Wir haben ungefähr 12 Städte und jeweils so 5 Leut.

Time For Metal / Maren

Wer hatte die Idee dazu?

Russkaja / Georgij

Die Mia Nova hatte die Idee und wir haben´s dann ausgebaut.

Time For Metal / Maren (lacht)

Ja, die Kieler sind da ja auch sehr aktiv. Norbert muss sein Ringelshirt nachher noch anziehen. Kay wird´s später, wenn er kommt, bestimmt auch schon anhaben.

Anderes Thema: Musik. Was war die erste Platte, die du dir gekauft hast?

Russkaja / Georgij

Die ich gekauft hab weiß ich nicht mehr. Aber es gibt irgendwo ein Foto, auf dem ich im Gitterbett sitze und eine Tom Jones Platte in der Hand halte.

Time For Metal / Maren (lacht)

Im Gitterbett, Tom Jones, super…

Russkaja / Georgij

Ja, mein Vater war ein großer Fan und die hat er mir dann wohl einfach in die Hand gegeben. Ich kann mich nicht mehr erinnern, ich war zwei oder so.

Time For Metal / Maren

Und bei dir Mia?

Russkaja / Mia

Keine Ahnung, ich hatte wahnsinnig viele klassische Nummern, die ich alle geschenkt bekommen habe.

Time For Metal / Maren

Und die Letzte?

Russkaja / Georgij

Die Letzte… Wir tauschen immer gerne mit anderen Bands, aber im Geschäft gekauft…

Russkaja / Engel

Das letzte Album, das ich gekauft habe, war Eminem.

Time For Metal / Maren (lacht)

Eminem, da isser wieder.

Russkaja / Engel

Ja, deshalb ist er neulich auch im Bus gelaufen.

Russkaja / Georgij

Ich hab mir neulich auch was auf iTunes gekauft. Russische Tenöre, klassische Musik.

Time For Metal / Maren

Hört ihr eure eigenen CD´s?

Russkaja / Mia

Grad vor der Tour schon, das neue Album, dass man die Songs wieder drinhat, dass man´s automatisch spielen kann, ohne nachschauen zu müssen.

Time For Metal / Maren

Zum Namen der Band. Wer ist auf Russkaja gekommen und was bedeutet er?

Russkaja / Georgij

Ja, vor 12 Jahren hab ich mir den Bandnamen ausgedacht, Rus steht für die russische Seele die russische Sprache, Ska ist der Rhythmus, der dich zum Polkatanzen animiert, Ja ist der Laut, der dir ausströmt, wenn deine Sorgen dich verlassen.

Time For Metal / Maren

Was mich unheimlich beeindruckt ist, was ihr so nebenbei noch alles macht. Du bist Musiker, Schauspieler, warst 3. bei Dancing-Star (meinen Respekt dafür). Wie bekommt ihr das zeitlich alles hin? Wie managed man so  was? Stehen erst mal die Russkaja Termine? Kommen dann die anderen Termine dazu?

Russkaja / Georgij

Oft überlappt sich das extrem. Ich spiele ja auch noch im Theater, bei einer Kindermusicalproduktion, und da bin ich neulich von einem Schneesturm überrascht worden, da wurde der Flug gecancelt und da hab ich die Vorstellung verpasst. Es ist oftmals viel zu viel.

Time For Metal / Maren

Auch die anderen haben ja ihre eigenen Sachen. Mia mit ihrem Soloprojekt, andere sind Musiklehrer, oder noch in anderen Bands.

Russkaja / Georgij

Es ist natürlich eine Einteilungssache, andere Sachen müssen da zurückstecken. Jeder gibt der Band Priorität und legt sich die Termine drumrum. Dieses Jahr hab ich mich ein bisschen übernommen, nächstes Jahr werde ich da ein bisschen zurückschrauben.

Time For Metal / Maren

Wo möchtet ihr gerne noch mal auftreten? Ich hatte neulich gelesen, dass Engel sagte, ihr tretet nächstes Jahr das erste Mal in Russland auf? Ist das richtig?

Russkaja / Georgij

Ja, das ist richtig. Wir haben uns jetzt nicht drum gerissen, in Russland aufzutreten. Wir wurden bislang einfach noch nicht eingeladen, dort aufzutreten. Jetzt wurden wir zu einem Festival eingeladen. Für mich sind Japan und China interessant, da würde mich interessieren, wie´s da ist.

Time For Metal / Maren

Du bist ja in Moskau geboren und 1989 nach Österreich gegangen. Was hat dich dahin getrieben?

Russkaja / Georgij

Meine Mutter ist damals nach Österreich und ich bin mit. Die Idee war natürlich, dem sowjetischen Militär aus dem Weg zu gehen. Damals war Krieg in Georgien. Ich war froh, dass ich nicht in diesen Krieg ziehen musste.

Time For Metal / Maren

Hast du die österreichische Staatsbürgerschaft?

Russkaja / Georgij

Ja, die hab ich dann bekommen.

Time For Metal / Maren

Wo habt ihr euch alle kennengelernt?

Russkaja / Georgij

Ich hab keine Ahnung, wo wir uns kennengelernt haben. Wir kennen uns alle irgendwie aus der Wiener Musikszene. Der Engel, der hat mal irgendwie ausgeholfen, als unser Gitarrist ausgefallen war. Wie wir dann gehört haben, wie er spielt, haben wir unseren Gitarristen rausgeekelt und den Engel behalten (lacht). Und so ähnlich ist das mit allen anderen auch gewesen. Die Band haben Dimitrij und ich 2003 gegründet. Wir haben uns bei einem Konzert in einem Club kennengelernt und beschlossen, wir machen mal was Lustiges. Er hat ein paar Kollegen gekannt, ich hab ein paar Kollegen gekannt, und so ist das dann entstanden.

Time For Metal / Maren

Deine Schauspielerei. Was wäre noch mal eine Rolle, die du gerne spielen würdest?

Russkaja / Georgij

Hab ich nicht. Ich seh mich nicht als Schauspieler, es ergibt sich alles von selber, dass ich eingeladen werde zum Schauspielern. Ich betrachte mich auch nicht als großartigen Schauspieler, aber die Regisseure wollen mich Trottel offensichtlich da gerne mal haben. Ich guck dann. Wenn´s mich interessiert mach ich es, wenn es mich nicht interessiert, mach ich es nicht. Ich hab da schon viel abgelehnt.

Time For Metal / Maren

Was ist mit den Rowdys? Habt ihr eigene Leute, die mit euch mitfahren, oder habt ihr da eine Firma, die euch die Leute vermitteln?

Russkaja / Georgij

Wir haben die Conny (zeigt auf eine junge Frau, die sich gerade im Raum mit aufhält), sie macht unser Backline. Wenn man als ausländische Band ins Land kommt, dann bedient man sich vielleicht solcher Firmen, die ein rundum Paket anbieten. Aber das machen wir nicht.

Time For Metal / Maren

Der Psycho-Traktor: Wie ist der entstanden?

Russkaja / Georgij (lacht)

Ich glaub, das war irgend ´ne betrunkene Idee, wie wir die Leute animiert haben. Das hat sich dann irgendwann zum Selbstgänger entwickelt. Wie so viele Sachen.

Time For Metal / Maren

Wer schreibt die Songs, die Texte?

Russkaja / Georgij

Die letzten drei Alben haben Engel und ich zusammen geschrieben.

Time For Metal / Maren

Beste Frage: Was seid ihr noch nie gefragt worden?

Russkaja / Engel

Nach unseren Vorlieben. Das ist aber wohl auch besser so (lacht).

Time For Metal / Maren

Frage an Mia: Spielst du lieber die E-Geige oder die Akustische?

Russkaja / Mia

Lieber die Akustische. Live ist es aber mit der Akustischen nicht möglich. Aber im Studio oder zu Hause lieber die Akustische.

Time For Metal / Maren

Wird es weitere Singles wie Amber geben? Ich hab das Video dazu auf YouTube gesehen und fand sie echt toll.

Russkaja / Mia

Ja, ist gerade in Arbeit. So im April ist das geplant.

Russkaja / Georgij

Was ist Amber?

Russkaja / Mia

Mein Solo.

Russkaja / Georgij

Kenn ich gar nicht…

(Allgemeines Gelächter)

Time For Metal / Maren

Die Potete: Die ist ja entwickelt worden, um um eine kleine Terz variieren zu können, was war das Ziel?

Russkaja / Engel

Unser Potetist wollte ein Mittelding zwischen Trompete und Posaune. Genau dafür wurde die entworfen. Der Robert Schagerl hat die dann gebaut. Die aktuelle ist schon die zweite, upgedatete Version.

Time For Metal / Maren

Mia, einer Journalistin, die dich mal zu Hause besucht hat, hast du erzählt, das Erste, was du machst, wenn du mit dem Tourbus ankommst, ist zu gucken, was es beim Catering gibt.

Russkaja / Mia (lacht)

Ja, das Catering ist sehr wichtig. Wenn wir unterwegs sind, gibt´s immer nur Fastfood und dieses Tankstellenzeug. Da ess ich anschließend gerne mal was Frisches.

Time For Metal / Maren

… was nicht Gedörrtes…

Die Late Night Show Willkommen Österreich, da seid ihr doch regelmäßig, oder? Wie oft findet die statt?

Russkaja / Georgij

Die findet wöchentlich statt.

Time For Metal / Maren

Wöchentlich? Da sind wir wieder beim Thema Zeitwirtschaft. Wie bekommt man das alles hin?

Russkaja / Georgij

Die wird an einem Tag aufgezeichnet, der relativ frei ist, meistens an einem Montag. So fahren wir meistens am Sonntag zurück.

Russkaja / Mia

Und im Sommer, wenn Festival Saison ist, da hat die Show Sommerpause.

Time For Metal / Maren

Mia, was gefällt dir besser? Das arbeiten als Solokünstlerin oder in der Band?

Russkaja / Mia

Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Wenn ich solo unterwegs bin, kann ich viel mehr selber entscheiden. Aber in der Band haben wir eben auch viel Spaß miteinander. Solo ganz alleine finde ich auch eigentlich eher langweilig. Daher hab ich dann gerne Kooperationen mit anderen Künstlern, wie Sängerinnen und anderen Solistinnen.

Time For Metal / Maren

Ich bedanke mich für das nette Gespräch. Das wäre von meiner Seite erst mal alles. Kommt ihr nach dem Konzert noch raus für Autogramme etc.?

Russkaja / Georgij

Ja, auf jeden Fall. Das machen wir eigentlich immer. Jetzt hören wir aber noch mal in Amber rein, das hab ich inzwischen aufgerufen.

Nach dem Konzert waren auch alle beim Merch zum Autogramme geben, Georgij allerdings inzwischen komplett ohne Stimme. Wir wünschen ihm gute Besserung!

Den Bericht zum Konzert findet ihr in Kürze auch hier auf Time For Metal.

Kommentare

Kommentare

265Followers
382Subscribers
Subscribe
18,943Posts