It Bites – The Tall Ships (Re-Release)

Wiederveröffentlichung des 2008er Comeback-Albums

Artist: It Bites

Herkunft: England

Album: The Tall Ships (Re-Release)

Spiellänge: 79:59 Minuten

Genre: Pop-Rock, Progressive Rock

Release: 2008 (Re-Release 07.05.2021)

Label: Inside Out / Sony

Link: https://www.facebook.com/oncearoundtheworld

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – John Mitchell
Keyboard, Gesang – John Beck
Bass, Gesang – Nathan King
Schlagzeug, Perkussion, Gesang – Bob Dalton

Tracklist:

1. Oh My God
2. Ghosts
3. Playground
4. Memory Of Water
5. The Tall Ships
6. The Wind That Shakes The Barley
7. Great Disasters
8. Farenheit
9. For Safekeeping
10. Lights
11. This Is England
12. These Words (Bonustrack)
13. When I Fall (Bonustrack)

It Bites sind eine Prog Rock Band aus England, die zwischen 1986 und 1989 mit drei erfolgreichen Alben in aller Munde waren. Nach der Auflösung trafen sich 2005 der Keyboarder John Beck und Drummer Bob Dalton bei der Prog-Supergroup Kino wieder. Sie verstanden sich prächtig und planten 2006 eine It Bites-Wiedervereinigung. Da Sänger und Gitarrist Francis Dunnery jedoch in den USA lebte, übernahm John Mitchell diesen Part. Diesen Gitarristen lernten sie zusammen bei Kino kennen. Er war Produzent und Mitglied von Arena, ebenfalls einer Progressive Rock Band, die von ex-Marillion-Schlagzeuger Mick Pointer geleitet wurde. Zusammen mit John Beck schrieb er die Songs dieses Comeback-Albums The Tall Ships. Dies war die erste neue Musik der Band seit neunzehn Jahren.

 

The Tall Ships ist ein Power Pop Rock Album mit progressiven Anleihen. Alte It Bites-Fans müssen sich umgewöhnen, die „neue“ Platte der Band hört sich dann doch mehr nach der Supergroup Kino an. Da John Beck, Bob Dalton und John Mitchell die Hauptprotagonisten in beiden Projekten sind, ist es nicht wirklich verwunderlich. Die Songs variieren im Stil nicht sonderlich. Schön gemachte Hooklines, die sich im Ohr festsetzen, bestimmen mit unverwechselbarem Keyboard- und Gitarrenspiel machen die Arrangements fett und manchmal sogar bombastisch. In Bites hatte nie Hits, obwohl auch diese Scheibe eine Reihe bemerkenswerter Rocksongs wie The Memory Of Water, The Wind That Shakes The Barley oder Fahrenheit beinhaltet. Meine Favoriten sind allerdings Playgrounds und This Is England. Playgrounds hätte ein Hit werden können und This Is England ist ein Song, der den alten Genesis aus der Then There Were Three-Ära in nichts nachsteht. In satten dreizehneinhalb Minuten (!) lernt man eine Menge über die Insel.

Der Sound ist, zumindest in dieser Neuauflage, großartig. Die Ursprungsversion war eine hausgemachte Produktion, zu der mir leider der Vergleich fehlt. The Tall Ships wird auf CD und Vinyl neues Leben erhalten. Für Prog-Vinyl-Fans ein Fest, denn das Album gab es bisher nur auf dem verhassten Silberling.

Mit diesem neuen Remaster von John Mitchell himself enthält die CD-Edition außerdem zwei Bonustracks sowie ein zusätzliches Booklet mit Linernotes, die von der Band geschrieben wurden. Das Vinyl wird als Gatefold 180g 2LP + CD-Set mit einem LP-Booklet und den Bonustracks auf der CD geliefert. Die Produktionen werden auf 45 Umdrehungen in der Minute abgespielt!

It Bites – The Tall Ships (Re-Release)
Fazit
Für 80er-Jahre Prog-Fans sicherlich ein Must-Have in der Vinyl-Version. Musikalisch ist es mir teilweise zu poplastig. Nichtsdestotrotz beinhaltet es großartige Stücke, die harmonisch und zum Abschalten genau richtig sind. Bei 80 Minuten Spielzeit ist das Limit perfekt ausgenutzt und für jeden Geschmack etwas dabei.

Anspieltipps: Fahrenheit, Playgrounds und This Is England
Norbert C.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: