Kurz Und Knackig: Künstler lassen die musikalischen Hosen runter Vol. 30

Heute mit Davin Wolfer von Draconian Remains

Bei Kurz Und Knackig geht es einfach darum, dass Musiker innerhalb kürzester Zeit 30 Fragen zum Thema Musik im Allgemeinen beantworten. In kurzen Abständen werden immer wieder die unterschiedlichsten Künstler ihre musikalischen Hosen vor euch runterlassen.

Heute stand uns Davin Wolfer von Draconian Remains Rede und Antwort.

Meine früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat, war:
– Ich glaube, irgendein Song von Madonna, als ich mit meiner Mama ins Hallenbad gefahren bin.

An dieses Schätzchen aus der Musiksammlung meiner Eltern kann ich mich erinnern:
– Haha! Die Platten mit den Songs der Bud Spencer-Filme! CLASSIC BABY!

Mein Vater quälte mich oft mit der Musik von:
– Keine Ahnung! Aber es war Schlager und somit Dreck!

Diese Musikposter/Bandposter hingen in meinem Kinder- /Jugendzimmer:
AC/DC, Iron Maiden, Böhse Onkelz, Sabaton, Guns n’ Roses, Hammerfall, Dio, Metallica, Slipknot, System Of A Down, Nirvana, Sum 41, Blink 182 u.v.m.

Mein erstes selbst gekauftes Album war:
– Tatsächlich In FlamesA Sense Of Purpose, das kam, glaube ich, 2008? Davor war leider kein Geld für was anderes da.

Diesen Song aus meiner Kindheit mag ich auch heute noch hören:
I Want It That Way von den Backshit … ich meine natürlich den Back Street Boys. Gibt’s auch nice Metal-Versionen im Internet.

Mein erstes besuchtes Konzert war:
– Das Bang Your Head Festival 2006, als Zaungast, als ich nach Balingen gezogen bin.

Meine ersten eigenen Gehversuche an einem Instrument waren:
– Mit 13 denke ich … Da habe ich mit einer Freundin zusammen angefangen, Gitarre zu lernen … Es waren ein paar Noten beim 100,- € Gitarre/Amp-Set dabei, es war Knockin` On Heaven`s Door von Guns n’ Roses. Und natürlich, Smoke On The Water von Deep Purple und Smells Like Teen Spirit von Nirvana.

Mein absoluter Lieblingssong ist:
– Oha, das ist heftig … Ich würde sagen, das wechselt andauernd. Ich höre so viele Songs immer wieder gerne, aber heute nehmen wir mal Hot Cherie von Hardline! Der Love-Song von mir und unserem Bassisten! Insider wissen Bescheid! 😀

Meine erste Berührung mit Rock/Metal war:
– Ganz ehrlich? Früher waren es eben die Charts …., dann kamen irgendwann Green Day und Blink 182, zwischendrin ganz lang die Böhse Onkelz … Dann hörte ich mal Pain For Pleasure von Sum 41, eine ganz andere Melodie, ich würde sagen, der Song war mein Einstieg in die Metalwelt. Ab da hat sich mein Horizont erweitert. Dann ging es los mit den Wurzeln des Metals.

Außer Rock/Metal mag ich noch:
– Bier, Essen, Motorrad fahren, Konzerte, Festivals, Gitarre spielen und mit meinen Boys abhängen. Ja richtig, Metal is the only way!

Beim Autofahren höre ich:
– Unterschiedlich, mein USB-Stick hat 128 GB, da ist einiges drauf von Aerosmith über Draconian Remains bis ZZ Top. Aktuell läuft Primal FearMetal Commando! Und natürlich Draconian RemainsThe First Crusade!

Zu einem romantischen Abend gehört Musik von:
– Oh yeah! Endlich kann meine Hair Metal-Seele raus! Da wird Wildness, Bon Jovi, Cinderella, Def Leppard, Dokken, Firehouse, Hardline, Kee Of Hearts, Santa Cruz, Jaded Hard, Mötley Crüe, Dynazty, Kissin` Dynamite, Pretty Maids, Steel Panther …, ein Haufen anderer … und natürlich Talisman abgefeuert! Draconian Remains!

Beim Sex mag ich die musikalische Untermalung von … überhaupt nicht:
Dragonforce ist da ein wenig zu schnell …. Aber grob gesagt, passt dazu eh nichts besser als die, in der letzten Frage aufgeführten, Bands. Rammstein, Slayer, Tyr …, keine Ahnung, würden meine Stimmung killen. Aber auch da ist wieder jeder anders 😉 Gibt ja anscheinend auch Menschen, die bei Schlager Sex haben …., wie auch immer das geht.

Auf meiner Hochzeit läuft/lief:
– Vermutlich eine Mischung aus meinen bevorzugten Genres und ein Haufen von meiner Freundin 😀 Eigentlich egal, ich habe da eh nur ein Ziel …., get hammered!

Auf meiner Beerdigung soll … laufen:
– It`s The Final Countdown (Europe)!!!! Oder Make The Move von U.D.O., oder In This River von Black Label Society würde sich auch anbieten. Auch hier gibt es wieder unendlich viel Auswahl. Aber The Final Countdown finde ich echt nice.

Diese(r) Band/Künstler ist zum Abgewöhnen?
Rammstein

Meine Lieblingsband ist:
– Wow. Wieder sehr heftig … Draconian Remains! Ganz klar! Black Label Society, Hammerfall, Sabaton, Ozzy Osbourne, Steel Panther, Saxon

Die unterbewerteste Band aller Zeiten ist:
Draconian Remains! Ganz klar! Wir sind geil! Wir haben nur keine Kohle für einen Top-Produzenten und keine Ahnung, um alles selbst zu mixen und zu mastern. Für Gigs gibt es eben kein Vermögen. Trotzdem, buy our stuff! Win a golden Ticket for four free Headliner-Tour-Shows! V.I.P.-Backstage! Huiiii.

Dieses peinliche Album befindet sich in meiner Sammlung:
– Haters gonna hate! Ich hab mal durchgeschaut …, ich hätte da Billy (Un)Talent2, oder Avril LavigneThe Best Damn Thing? Ihre Anfangsalben fand ich schon cool. Hab auch noch ein paar Nickelback-Alben, die scheiße sind. Ich bin damit groß geworden …., da gab es halt kein Black Sabbath im Radio, da war halt schon alles scheiße in den offiziellen Radiocharts, sorry, und für CDs oder Vinyl hatte ich keine Kohle.

Auf dieses Schätzchen in meiner Musiksammlung bin ich besonders stolz:
– …

Das Konzert dieser Band würde ich zuliebe meine(s/r) Partners/Partnerin besuchen:
– Nicht würde, sondern tue ich, Eisbrecher. Aber jetzt ist eh erst mal Corona-Autumn-Tour Part 2 angesagt -.-

Unter der Dusche singe ich gerne diesen Song:
– Gar keinen. Ich gehe grundsätzlich nach meinem 40/h pro Woche im Nebenjob unter die Dusche und schaue, dass ich so schnell wie möglich fertig werde, damit ich dann an meinem Kühlschrank kann, um ein schönes kaltes Bier zu holen! Viele denken jetzt bestimmt, „Ja nimm doch ein Duschbier mit!“ Leute, ich habe das ausprobiert und das ist scheiße, denn wenn es kein Pömpelbier ist, läuft da Wasser rein. Und wenn ich die ganze Zeit trinken soll, obwohl ich duschen will, bringt das nichts. Ich will genießen und mich wie eine Badewanne, die ich übrigens seit drei Wochen besitze, langsam voll laufen lassen. Die Zeiten der Druckbetankung sind vorbei. Jetzt ist es Zeit zu genießen, weil jetzt habe ich auch die Kohle dafür und ich kaufe nicht mehr, wie zu den 16er Geburtstagspartys Oettinger, oder so andere billige Pisse.

Mein bestes besuchtes Konzert war:
Pink Cream 69 in Balingen vor Jahren, Hammerfall im Februar war mega und Beast In Black im Wizemann in Stuttgart. Da hatte ich überdurchschnittlich viel Spaß! Aber Konzerte sind immer geil!

Dies Konzert abseits von Rock/Metal habe ich besucht:
– Gab es bisher nicht und wird es auch nicht geben, außer Mario Barths Stand-Up-Comedy zählt als Konzert dazu, dann dort.

Ein Konzert diese(r/s) Band/Künstlers brauche ich nicht noch einmal:
Rammstein, Mari(lyin) Manson. Gibt da noch einen Haufen Black Metal -Bands …., naja, ist halt nicht meins, aber wenn es euch gefällt, haut rein.

Stillstehen kann ich nicht bei einem Konzert von:
Black Label Society, Ozzy Osbourne, Hardline, Hammerfall, Sabaton.

Auf einem perfekten Mix-Tape dürfen diese drei Songs nicht fehlen:
HardlineHot Cherie
Black Label SocietyParade Of The Dead
Ozzy OsbourneCrazy Train

Drei Alben, die ich mitnehme auf eine einsame Insel:
– Schwer, ich würde meine ganze Musik mitnehmen, ist ja nur `ne SSD, braucht ja keinen Platz. Aber auf einer einsamen Insel gibt es keine Anlage, also macht die Frage keinen Sinn. Es sollte eher heißen, welches Gear nimmst du mit und was nimmt dein Buddy dann für Alben mit. Aber ich würde eine Weile mit diesen drei Alben überleben, Black Label SocietyOrder Of The Black, HammerfallCrimson Thunder und falls ein paar Ladys dabei sind 😉 Axel Rudi PellThe Ballads IV.

Diesen Schlagersong gröle ich begeistert mit, wenn ich besoffen bin:
– Fuck that! Never! Gehört alles in eine Rakete und in die Sonne geschossen. Genau wie die Leute, die das auf den Festival-Campground bringen in ihren scheiß Pikatchu-Kostümen. Freiheit hin oder her, da hört es halt einfach auf. Geht zum Rock Am Ring oder so, oder zur Helene Fischer World-Tour, lasst da die Sau raus. Niemand findet das lustig. Das ist einfach nur scheiße. It’s a Metal-Festival!

Ihr habt die bisherigen Folgen unserer Kurz Und Knackig-Interviews verpasst? Kein Problem, hier könnt ihr sie jederzeit alle nachlesen.

Weitere Beiträge
Kurz Und Knackig: Künstler lassen die musikalischen Hosen runter Vol. 53