Peters Carlsohn’s The Rise: das erste Soloalbum des Ausnahmekünstlers (u.a. Jerusalem)

Melodic Rock vom Feinsten

Mit Peter Carlsohn´s The Rise haben wir heute einen echten Melodic-Rock-Leckerbissen am Start.

Peter Carlsohn ist kein Unbekannter. Populär wurde er unter anderem durch die famosen Jerusalem, die seit Dekaden als christliche Rock-Institution gelten und noch in diesem Jahr ein neues Album veröffentlichen wollen. Auch bei den Heavyrockern XT und diversen anderen Projekten steht Peter in Diensten. 2004 veröffentlichte er bereits mit der Band The Rise ein Album mit komplett von ihm verfassten Songs. Daraus entwickelte sich Peter Carlsohn´s The Rise.

Unter diesem Banner stellt Peter jetzt sein erstes reines Soloalbum vor. Dabei wird er von vielen Freunden aus seiner Karriere unterstützt. Den Gesang hat Peter erstmals selbst übernommen.
Out Of The Blue ist der passende Titel für dieses Überraschungs-Album, das Genre-Fans umgehend in seinen Bann ziehen wird.

Peter ist eine Koryphäe des melodischen Hardrocks, ist zielsicher im Umgang mit großen Hooks, aber zugleich kein Freund von Überproduktionen. Out Of The Blue klingt durchweg bodenständig und voller Herzblut. Von Uptempo-Nummern, über kernigen Blues bis hin zu hochemotionalen Balladen: Peter zieht seine gesamte Bandbreite aus dem Ärmel und begeistert durchgehend.

Weitere Beiträge
The Vigil: erste Single “Above The Stone” am Freitag veröffentlicht