Pure&Crafted Festival ’21: It’s good to be back

Pure&Crafted Festival ’21: It’s good to be back!

  • Pure&Crafted Festival erstmals seit 2017 wieder in Berlin
  • erfolgreiche Premiere des neues Festivalgeländes im Sommergarten der Messe Berlin
  • 6.000 Besucher*innen feierten über das Wochenende Livemusik von The Hives, Jake Bugg und mehr
  • über 40 Aussteller*innen brachten die Wheels Area und den General Store zum Leben
  • Pure&Crafted kehrt im Sommer 2022 zurück in die Hauptstadt
P&C – Jake Bugg
Photo Credit: Frederic Hafner

Berlin, 20. September 2021

“Berlin, ich liebe Dich and it’s good to be back!” rief Pelle Almqvist, Frontmann der legendären The Hives, dem Publikum am Samstagabend entgegen, nachdem man anderthalb Stunden kollektiv mit Band und Fans zusammen den Rock’n’Roll nach Berlin zurückbrachte. Da war er, einer dieser besagten Gänsehautmomente, nach denen man sich so lange sehnte. Schöner und treffender hätte man die vierte Auflage des von BMW Motorrad initiierten Festivals kaum in Worten zusammenfassen können!

Lange mussten Fans und Community auf diesen Moment warten. Aber all das Warten lohnte sich: das Liebhaberfestival Pure&Crafted feierte am vergangenen Wochenende sein erfolgreiches Comeback in der Spreemetropole. Es konnte einem fast wie eine kleine Ewigkeit vorkommen, seitdem dieses einzigartige Event mit seiner unverwechselbaren Mischung aus handgemachter Musik, Motorradkultur und New Heritage Lifestyle letztmals 2017 in Berlin begeisterte. Vier Jahre und eine globale Pandemie später lässt sich feststellen, dass Zauber und Charme noch funktionieren und für besondere Momente sorgen.

P&C – The Hives
Photo Credit: Rainer Keuenhof

Punkten konnte auf Anhieb das neue Zuhause der Veranstaltung: der Sommergarten der Messe Berlin. Vielen als eventerprobte Location der Hauptstadt zunächst lediglich vom Namen her geläufig, zeigten sich die gut 6.000 Besucher*innen, Austeller*innen, Künstler*innen und alle Beteiligten begeistert von dieser kleinen Oase im Herzen der City-West. Charakter und Konzept des Pure&Crafted Festivals betteten sich perfekt in das tolle Ambiente und die beeindruckende Architektur ein. Das Areal lud am Wochenende förmlich zum Schlendern und Entdecken ein: im imposanten Palais präsentierten im General Store internationale Aussteller*innen wie z. B. Bad and Bold, Bowtex, The Heritage Post und Throttlesnake New Heritage Kultur, Fashion und Accessoires vom Feinsten. Nebenan wurde in der Wheels Area mit Leidenschaft aufrichtigste Motorradkultur gefeiert: Customizer wie Hookie Co., JvB-Moto und WalzWerk stellten ihre neuesten Umbauten vor und Communities von The Motocycle Pow Wow bis hin zu den Petrolettes garantierten für Stimmung und spannende Einblicke in die Motorradszene. Um Custombikes ging es auch in der beeindruckenden Ehrenhalle, der “Hall Of Fame”: internationale Customizer wie Zillers aus Russland, Renard Speedshop aus Estland und Ironwood aus Holland stellten hier wahre Kunstobjekte auf die Räder, die schlicht atemberaubend waren.

P&C New Heritage
Photo Credit: Rainer Keuenhof

Wer den wahren Adrenalinkick suchte, der/die war im Motodrom genau richtig: hier trotzten die Motorellos, angeführt von „Captain Donald“ Ganslmeier, in einer atemberaubenden Motorrad-Show der Schwerkraft und sorgten zuweilen für Schnappatmung. Direkt nebenan kamen die Kleinsten auf ihre Kosten – in der Kids Area durfte gespielt und gebastelt werden. Und natürlich konnten die Biker von morgen hier auch ihren Kinderführerschein machen. Wer große Abenteuer auf der Leinwand erleben wollte, der war im eigens installierten Pure&Crafted Kino genau richtig. Hier präsentierte das Lisbon Motorcycle Film Fest über zwei Tage ausgewählte Motorradfilme.

Herzstück des Sommergartens bildete die Mainstage, auf der Acts wie The Hives, Jake Bugg, Kadaver, oder aber Alice Phoebe Lou sehr zur Freude und Begeisterung der Fans endlich wieder live spielen konnten und für wahre Freudentänze sorgten. Parallel spielten sich auf der 2nd Stage Künstler*innen wie Sofia Portanet, Jupiter Jones und The Picturebooks in die Herzen des Publikums.

P&C Motor
Photo Credit: Frederic Hafner

Abschließend lässt sich sagen, dass die vierte Ausgabe des Pure&Crafted Festivals auch eine sehr besondere für alle Beteiligten war: nicht nur aufgrund der Rückkehr des Events nach Berlin, oder aber der neuen Location wegen, sondern vielmehr gerade auch nach den mehr als anderthalb vergangenen Jahren, in denen vieles nicht mehr so war, wie jede*r einzelne von uns es gewohnt war. Mit dem Pure&Crafted gelang es, ein Stück weit Normalität zurückzuerlangen, vor allem aber war es ein Genuss, Leute in entspannter sowie familiärer Atmosphäre zusammenzubringen, für Austausch und Inspiration zu sorgen, einfach gemeinsam Leichtigkeit zu genießen.

Wir möchten allen Besucher*innen, Partner*innen, Mitwirkenden, Künstler*innen, Sponsoren, Dienstleister*innen und Helfer*innen für das Vertrauen und die Unterstützung danken. Nur dank Euch war es uns möglich, das Pure&Crafted in diesen Zeiten zu realisieren. Gemeinsam mit Euch, ist es uns gelungen, uns dieser Herausforderung zu stellen. Und wir freuen uns schon jetzt darauf, dass wir uns im Sommer 2022 unterm Funkturm wiedersehen!

Euer Pure&Crafted Team

Pure&Crafted Festival online:

https://www.facebook.com/pureandcrafted
https://www.instagram.com/pureandcrafted/?hl=en
https://pureandcrafted.com/

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: