Reload Festival: Bandcontest 2020 am Sa. 25.04. im Jozz-Sulingen

Fünf Newcomer-Bands werden an diesem Abend auf der Bühne stehen und um den letzten freien Platz im Line Up des Reload Festival (13. – 15.08 in Sulingen) wetteifern. Die siegreiche Band darf den Festivalsamstag eröffnen und teilt sich so die Hauptbühne mit bekannten Acts wie Amon Amarth, Architects, As I Lay Dyin, I Prevail und Eskimo Callboy.

Die Bewerbungsphase für den Contest ist am Freitag den 06.03. um 12:00 Uhr gestartet und endet am 31.03.2020. Für die Teilnahme müssen die Bands eine Bewerbung inklusive Begründung für die Teilnahme, Link zu einem Song auf YouTube oder ähnlichen Portalen und den Adressen der bandeigenen Homepage und/oder Facebook-Seite an reload_contest@online.de senden. (Wichtig: die sich bewerbenden Bands dürfen noch keinen Plattenvertrag bei einem Major-Label haben)

 

Die Party im niedersächsischen Sulingen zwischen Bremen, Osnabrück und Hannover steigt vom 13. bis zum 15. August 2020, also etwas früher als in den vorherigen Jahren: „Wir haben uns für die Vorverlegung von Ende August hin zur Mitte entschieden, um näher an die Tourneepläne der Bands zu rücken, was uns bei der Programmgestaltung sehr entgegenkommt,“ erklärt Veranstalter André Jürgens. Das diesjährige Line-Up, unter anderem bestehend aus den schwedischen Metal-Königen Amon Amarth, den Metalcore-Helden Architects und As I Lay Dying, Durchstartern wie I Prevail, Fever 333 und Jinjer sowie Klassikern der Marke Dark Tranquility, Tankard oder Motörhead-Gitarrist Phil Campbell, zeigt, dass der Plan voll aufgegangen ist. Alle 43 bestätigten Bands sind unten aufgeführt.

Woran sich nichts geändert hat: Das Reload ist und bleibt ein gemütliches Festival, bei dem sich die Lieblingsband ohne Stress live erleben lassen. Hinzu kommt entspanntes Camping am Fahrzeug mit jeder Menge Gleichgesinnten – kurzum ein Festival ohne Schnickschnack, aber mit allem, was Festivals wirklich gut macht. Dass das so ist, hat sich inzwischen herumgesprochen, der Vorverkauf läuft noch besser als in den erfolgreichen Vorjahren. Wer dabei sein will, findet seine Tickets direkt im festivaleigenen Ticketshop auf reload-festival.de.

 

Mit dabei: Amon Amarth, Architects, As I Lay Dying, I Prevail, Eskimo Callboy, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Phil Campbell and the Bastard Sons plays Motörhead, Perkele, Smoke Blow, Die Kassierer, Terror, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Municipal Waste, Tankard, Darkest Hour, Pro-Pain, Stray From The Path, H2O, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Grave Pleasures, Bloodywood, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, 100 Kilo Herz, Dirty Shirt, Black Inhale, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls, Controversial, Plainride, Kiez Live und Superstarfuckers.

Weitere Beiträge
Touché Amoré: kündigen neues Album „Lament“ für den 09.10. an