The Picturebooks – The Major Minor Collective

Tolle Platte mit vielen Gastmusikern

Artist: The Picturebooks

Herkunft: Gütersloh, Deutschland

Album: The Major Minor Collective

Genre: Rock, Blues Rock

Spiellänge: 43:15 Minuten

Release: 03.09.2021

Label: Century Media Records

Link: https://www.thepicturebooks.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Fynn Grabke
Schlagzeug – Philipp Mirtschink

Tracklist:

  1. Here’s To Magic (feat. Dennis Lyxzén [Refused])
  2. Corrina Corrina (feat. Neil Fallon [Clutch])
  3. Catch Me If You Can (feat. Chris Robertson [Black Stone Cherry])
  4. Beach Seduction (feat. Leah Wellbaum [Slothrust])
  5. Holy Ghost (feat. Jon Harvey [Monster Truck])
  6. Too Soft To Live And Too Hard To Die (feat. Elin Larsson [Blues Pills])
  7. Rebel (feat. Lzzy Hale [Halestorm])
  8. Multidimensional Violence (feat. Erlend Hjelvik [Hjelvik, Ex-Kvelertak])
  9. Riders And Farmers (feat. Laurent Lacrouts and Mathieu Jourdain [The Inspector Cluzo])
  10. Blind Riders (feat. Lisa Alley and Ian Graham [The Well])
  11. Again And Again
  12. Song 12

Auch The Picturebooks veröffentlichen in der Krise ein neues Album. Dabei setzen sie ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit Century Media Records fort. Wie die Vorgängeralben Home Is A Heartache (2017) und The Hands Of Time wird The Major Minor Collective am 03.09.2021 bei Century Media erscheinen. Verfügbar wird das Album als CD und Vinyl (inklusiv beiliegender CD) sein. Neben der schwarzen Vinyl wird es eine limitierte mintfarbene Version (300 Stück) geben.

Für die, die The Picturebooks noch nicht kennen sollten: Bei The Picturebooks handelt es sich um eine Zwei-Mann-Blues-Rock-Band aus Osnabrück. Philipp Mirtschink am Schlagzeug und Fynn Grabke an der Gitarre / Gesang. Dabei ist anzumerken, dass Philipp Mirtschink an seinem Schlagzeug auf den Einsatz von Becken verzichtet. Dafür hat er noch einige andere Perkussionsinstrumente, die für die Höhen zuständig sind. Wieso dies so ist und weiteres Interessantes von der Band könnt ihr in meinem Interview (hier) lesen, welches ich 2019 mit Fynn Grabke im Club Volta in Köln führte.

Fynn Grabke ist übrigens der Sohn des mehrfachen deutschen Skateboardmeisters Claus Grabke, der auch als Produzent der Band fungiert. Claus Grabke dürfte der Musikgemeinde kein Unbekannter sein, denn er war unter anderem der Sänger der deutschen Crossover Legende Thumb (1993 – 2002).

The Major Minor Collective ist ein tolles Album geworden, voll gespickt mit illustren Gästen aus der Szene, mit denen (bzw. deren Bands) The Picturebooks bereits teilweise auf Tour waren. So zum Beispiel Neil Fallon von Clutch, wo ich selbst das Vergnügen hatte 2018 live in der  Live Music Hall in Köln dabei zu sein (hier geht es zum Livereview!) Aber auch sonst ist es eigentlich eine Who is Who Liste des (Blues) Rocks.

Wenn man The Picturebooks kennt, erwartet man natürlich ein Album voller räudiger Power. In diesem Fall hat es nochmals einen Antrieb mehr bekommen durch die Gäste. Bereits einen Schuss Magic/Spirit bekommt das Album durch den Opener Here’s To Magic mit Dennis Lyxzén (Refused) als Gast. Dieser Song macht mich gleich richtig heiß auf das Album. Und es kommt mit dem zweiten Song Corrina Corrina mit dem bereits eben erwähnten Neil Fallon am Mikro noch besser. Wow, was steckt hier eine Kraft/Power in diesem Song. Neil Fallon legt hier seine ganze Dynamik rein, so wie wir ihn von Clutch kennen.

Ein ganzes Stück bluesiger geht es mit Catch Me If You Can weiter. Wie sollte es anders sein, denn hier ist Chris Robertson (Black Stone Cherry) mit von der Partie. Der folgende Song Beach Seduction mit Leah Wellbaum ist für mich eine absolute Überraschung, verführerisch mit einem sexy Groove. Einer meiner Favoriten auf diesem Album. Mit Holy Ghost folgt ein richtiger Monster Rocker, kein Wunder, denn hier ist Jon Harvey von Monster Truck mit von der Partie.

Too Soft To Live And Too Hard To Die ist die Kollaboration mit Elin Larsson, die mit ihren Blues Pills in der Vergangenheit bereits für Furore sorgte und mittlerweile wieder zurück ist. Lzzy Hale darf sich in Janis Joplin Manier als Rebel austoben. Ein Song, der für dieses Album relativ ruhig ist und voll auf ihre Voices abgeht.

Ziemlich düster geht es auf Multidimensional Violence mit Erlend Hjelvik (ex-Kvelertak) zur Sache, bevor es zur starken Nummer Riders And Farmes geht. Hier fusioniert das Duo The Picturebooks mit dem Duo The Inspector Cluzo und wird zum Quartett. Auch hier kennt man sich gut, denn die Franzosen The Inspector Cluzo waren auf der anfänglich erwähnten Tour mit Clutch auch dabei. Vier Leute und trotzdem kein Bass. Fuck (The Bass) Player! Wer The Inspector Cluzo kennt, kennt auch diesen Song. Noch mal zwei Gäste sind es bei Blind Riders. Lisa Alley und Ian Graham von The Well begleiten diesen absolut coolen und relaxten Song.

Again And Again ist praktisch nur ein einminütiger Soundschnipsel, der uns zum abschließenden Song 12 führt und The Major Minor Collective ohne (Guest) Voices beendet.

Für das Frühjahr 2022 gibt es übrigens schon bestätigte Tourtermine für Deutschland. Also ich freue mich sehr, die beiden mal wieder zu sehen! Die Termine seht ihr unten.

The Picturebooks – The Major Minor Collective
Fazit
The Picturebooks sind eine richtig geile Touringband, die gerade von Corona hart getroffen wurde. Sie haben die Krise zum Anlass genommen, ein außergewöhnliches Album zu produzieren. Diese Kollaboration mit einer Menge an Gastmusikern ist schlichtweg geil und gespickt mit Höhepunkten.

Anspieltipps: Corrina Corrina, Beach Seduction und Riders and Farmers
Juergen S.
9.4
Leser Bewertung1 Bewertung
10
9.4
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: