Turock Open Air 2018 am 17./18.08.2018 auf dem Viehofer Platz, Essen (Vorbericht)

“Turock Open Air 2018 am 17./18.08.2018 auf dem Viehofer Platz, Essen (Vorbericht)“

Festivalname: Turock Open Air 2018

Bands: Slime, Serum 114, Farmer Boys, Watchout Stampede, Motorowl, Kataklysm, Exhorder, Tribulation, Delirious, Gyze, Messerschmitt (Stand 28.06.2018)

Ort:
Viehofer Platz, Essen

Datum: 17./18.08.2018

Kosten: Eintritt frei

Genres: Punk Rock, Hard Rock, Doom Rock, Psychedelic Rock, Hardcore, Speed Metal, Thrash Metal, Death Metal, Heavy Metal, Power Metal, Melodic Death Metal, Symphonic Metal

Veranstalter: Turock (https://www.facebook.com/turock.openair/ und http://www.turockopenair.de/)

Links: Tag 1 =  https://www.facebook.com/events/488541538226671/und Tag 2 = https://www.facebook.com/events/184650785539971/

 

Das Turock, direkt am Viehofer Platz in Essen gelegen, ist ja schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, dafür bekannt, hochkarätige Bands und Künstler zu Gast zu haben. Diese Shows finden dann natürlich drinnen statt. Aber auch das Turock Open Air lockt schon seit vielen Jahren eine stetig wachsende Zahl an Rock- und Metal-Fans nach Essen. Wir von Time for Metal werden in diesem Jahr auch dabei sein und von diesen zwei Tagen berichten. Bislang sind noch nicht alle Bands bekannt, aber das Organisationsteam arbeitet natürlich mit Hochdruck daran, das Line-Up zu vervollständigen und postet dazu auch regelmäßig Updates.

Der erste Tag ist eher was für Punkrock- und Hardcore-Fans. Für den 17.08. sind bislang Slime, Serum 114, Watchout Stampede, Motorowl und Farmer Boys bestätigt. Letztgenannte waren ja ziemlich lange von der Bildfläche verschwunden, hatten sich aber nie wirklich aufgelöst, sondern nur eine kreative Auszeit von der Band Farmer Boys genommen. So hat sich z. B. Sänger Matthias Sayer in den USA einen Namen als Filmkomponist gemacht, und Gitarrist Alex Scholpp bearbeitet die Saiten als Livemusiker bei Tarja. Nun soll es aber wieder losgehen, einige Termine für 2018 sind schon absolviert, einige weitere stehen an. Am 17.08. stehen die Männer also in Essen auf der Bühne und wollen beweisen, dass sie immer noch wissen, wie Alternative Metal geht. Eher in Richtung Doom Rock bzw. Psychedelic Rock geht es bei Motorowl, die im Jahr 2014 gegründet wurden und im Jahr 2016 ihr Debütalbum Om Generator veröffentlicht haben. Das wurde von den meisten Magazinen sehr wohlwollend aufgenommen, mal sehen, wie die Jungs in Essen ankommen. Sehr viel heftiger geht es bei Watch Out Stampede zu, die im vergangenen Jahr ihr Album SVTVNIC veröffentlicht haben. Die Jungs reisen aus dem hohen Norden Deutschlands, nämlich aus Bremen, an, (Post)Hardcore mit gepflegtem Cleangesang steht hier auf dem Programm. Die Punkrock-Fraktion wird von Slime und Serum 114 bedient. Die Band Slime aus Hamburg wurde tatsächlich schon im Jahr 1979 (!!!) gegründet, hat sich zwischendurch auch mal aufgelöst, ist aber seit 2009 mit voller Kraft am Start und hat im vergangenen Jahr ein neues Album rausgehauen. Auch die Hessen von Serum 114 sind schon seit über 10 Jahren aktiv, das letzte Album Die Nacht mein Freund erschien im Jahr 2016. Mal sehen, ob sie neben der Single Ich Lebe mit Myriam von M aus dem vergangenen Jahr noch mehr neues Material präsentieren.

Metalheads werden wohl eher an Tag 2 glücklich. Hier sind bereits Exhorder, Tribulation, Delirious, Gyze, Messerschmitt und – als Headliner – Kataklysm bestätigt. Eine sehr weite Anreise haben Exhorder, die kommen nämlich aus New Orleans. Nach einer sehr erfolgreichen Phase in den 90er Jahren löste sich die Band auf, ist aber seit 2008 wieder aktiv und werkelt fleißig an neuen Songs, um ihren sehr groovigen Thrash Metal weiterhin dem geneigten Hörer präsentieren zu können. Tribulation aus Schweden spielen das, was die Skandinavier wohl mit am besten können, nämlich Death Metal. Nach zwei EPs in 2016 und 2017 erschien in diesem Jahr das neue Album Down Below. Mit Delirious betritt dann so etwas wie ein Urgestein des Thrash Metal die Bühne. Aus Hamm reisen die Männer an, um mit ihren griffigen Songs nicht nur die Headbanger anzuspornen und für ordentlich Bewegung auf dem Platz zu sorgen. Der Bandname Gyze sticht doch ein wenig aus dem Line-Up heraus, aber in ihrem Heimatland Japan ist der wohl so normal wie nur was. Seit 2009 ist die Band aktiv und ist stilistisch wohl recht breit aufgestellt. In Wikipedia stehen nämlich gleich drei Genres: Melodic Death Metal, Power Metal und Symphonic Metal. Da darf man gespannt sein. Hochgeschwindigkeitsmetal, oder um es mal korrekt Speed Metal zu nennen, gibt es mit Messerschmitt. Ein Album haben die Männer bislang veröffentlicht, das nächste ist für 2019 angekündigt. Aber neues Songmaterial werden Messerschmitt sicherlich auch schon am 18.08. präsentieren können. Zum Headliner Kataklysm muss man einem Metalhead wohl nicht allzu viel erzählen. Die Kanadier treiben seit über einem viertel Jahrhundert ihr musikalisches „Unwesen“ und haben gerade am 01.06. ihr neues Album Meditations veröffentlicht, das sich in sämtlichen Charts sehr gut platzieren konnte. Live sind sie mit ihrem (Melodic) Death Metal sowieso eine Macht, davon durfte ich mich auch schon persönlich überzeugen.

So ist für das seelische bzw. musikalische Wohlbefinden auf jeden Fall bestens gesorgt, und weitere Bands werden ja noch angekündigt. Aber auch auf die leiblichen Genüsse muss niemand verzichten. Alle weiteren Informationen (inkl. genauem Lageplan auf http://www.turockopenair.de/lageplan/) findet ihr sehr übersichtlich auf http://www.turockopenair.de/. Da kann man eigentlich nur noch auf gutes Wetter hoffen.

Zum Einstimmen auf den Headliner des zweiten Tages – Kataklysm – gibt es hier das Video zu Narcissist vom Album Meditations:

Weitere Beiträge
The Busters – One For All Tour am 27.12.2019 im Das Bett in Frankfurt am Main (Vorbericht)