A Pale Horse Named Death – When The World Becomes Undone

Das blasse Pferd im gemächlichen Galopp

Artist: A Pale Horse Named Death

Herkunft: New York City (USA)

Album: When The World Becomes Undone

Genre: Gothic Metal, Doom Metal

Spiellänge: 61:59 Minuten

Release: 18.01.2019

Label: Long Branch Records

Link: http://www.apalehorsenameddeath.com/

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – Sal Abruscato
Gitarre – Joe Taylor
Gitarre – Eddie Heedles
Bass – Eric Morgan
Schlagzeug – Johnny Kelly

Tracklist:

1. As It Begins
2. When The World Becomes Undone
3. Love The Ones You Hate
4. Fell In My Hole
5. Succumbing To The Event Horizon
6. Vultures
7. End Of Days
8. The Woods
9. We All Break Down
10. Lay With The Wicked
11. Splinters
12. Dreams Of The End
13. Closure


Obwohl bereits im Januar dieses Jahres erschienen, komme ich erst jetzt dazu, eine Rezension zu diesem Album zu machen. A Pale Horse Named Death sind diesen Herbst auf Europa- / Uk-Tour. Bei den Akkreditierungsplanungen ist mir aufgefallen, dass dieses Album bisher bei der Auswahl der Rezensionen nicht berücksichtigt wurde. Da es jedoch durchaus ein Album ist, welches entsprechend gewürdigt werden sollte, werde ich dies nun, wenn auch verspätet, tun.

Die Band um die beiden ehemaligen Type O Negative Musiker Sal Abruscato und Johnny Kelley gründete sich 2010. Die ersten beiden Alben folgten recht schnell 2011 und 2013. Dann ließ man sich fast sechs Jahre Zeit, um mit When The World Becomes Undone den dritten Longplayer herauszubringen.

Erhältlich ist When The World Becomes Undone auf CD, schwarzem Vinyl und als limitiertes (550 Stück) und nummeriertes Box Set (enthält eine exklusive green-black marbled 2LP Version, CD Digipak, Beanie, Patch, Guitar pick und Sticker).

Ihre Herkunft können solche Musiker wie Sal Abruscato und Johnny Kelley natürlich nicht verleugnen. Das machen sie auf dem aktuellen Album in keiner Weise. Tatsächlich ist der Type O Negativ Sound auf When The World Becomes Undone zu hören und dies sogar noch ein Stück mehr, als auf den Vorgängern. Dies ist jetzt nicht als Kopie zu verstehen. Nein, dies auf keinen Fall, denn natürlich hört sich Sal Abruscators Stimme ganz anders an, als die des charismatischen Type O Negativ Frontmanns Peter Steel (RIP / 2010).

Es gibt also weiterhin düsteren Alternative/Doom/Gothic Metal ganz in Tradition von Type O Negativ, wobei hier und dort auch Alternativ / Grungige Klänge im Stile von Alice In Chains zu vernehmen sind.

Die Brooklyn Lords of Doom Sal Abruscato (Gesang, Gitarre), Eddie Heedles (Gitarre), Joe Taylor (Gitarre), Eric Morgan (Bass) und Johnny Kelly (Schlagzeug) haben ihr blasses Pferd erneut gesattelt, um mit When The World Becomes Undone einen Ritt in den Gothic Metal / Doom Metal zu wagen. Ein Ritt voller Ängste und Verletzlichkeit.

Bei einem Album mit über einer Stunde Laufzeit gibt es natürlich hin und wieder Versatzstücke, die man als Lückenfüller bezeichnen könnte. Diese bleiben meiner Ansicht jedoch eher die Ausnahme. Starke Songs, wie die Titelsong When The World Becomes Undone stehen für das Album.

Lang gezogene Intros und vertrackte Psychostücke schüren die Ängste und das von As It Begins bis Closure.

A Pale Horse Name Death sind zurzeit auf Europatour! Schaut euch die Termine an, in dem ihr auf das Tourplakat unten klickt!

A Pale Horse Named Death – When The World Becomes Undone
Fazit
A Pale Horse Named Death haben ihren Ritt in die Welt des Gothic Metal und Doom Metal nach fast sechs Jahren erneut angetreten und reiten vom Titel her nun in den Untergang. Sie sind noch lange nicht am Ende der Tage, wie ein Songtitel des Albums uns suggerieren mag.

Anspieltipps: When The World Becomes Undone, End Of Days und Lay With The Wicked
Juergen S.
8.2
Leserwertung0 Bewertungen
0
Pro
Contra
8.2
Punkte
Weitere Beiträge
The Agonist – Orphans