Black Hills – Rotwein 2010

“Dazu ein saftiges Steak!“

Name: Black Hills

Herkunftsland: Deutschland

Region: Nahe

Rebsorte: unbekannt

Klassifizierung: Deutscher Qualitätswein

Art des Getränks: Rotwein (halbtrocken)

Jahrgang: 2010

Link: http://metal-wines.com/

Abfüllmenge: 0,75 Liter

Volumenprozent Alkohol: 12,5 %

Preis: 11,10 €

Abfüller: 666 Metal Wines GbR

Heute Abend werde ich mir mal einen schönen Rotwein genehmigen“, ist eine Aussage, die man von einem Metalhead nicht erwartet. Aber Winzer Michael Schott – seines Zeichens Metal-Fan und Sänger der Band Promince – macht genau diese Aussage möglich und gar nicht so merkwürdig. Um die harten Metaller vom eher schlichten Bier zu einem edlen Tröpfchen zu bewegen, hat die 666 Metal Wines GbR auf eine stilsichere, fast schwarze Flasche mit einem schlichten, aber bestimmenden Design und großartigem Inhalt gesetzt. Neben dem fast blutrotem Black Hills gibt es noch eine weiße Variante namens Stoner Rock.

Ebenso wie der bereits angesprochene Weißwein Stoner Rock ist der Geruch des Black Hills unaufdringlich und der Geschmack ist zum Glück anders als es die tiefrote Farbe verspricht: Eine leichte Rauchnote, die sich auch im Abgang noch kurz hält, ist hier klar zu erkennen. Doch das rauchige Aroma wird schnell von der beerigen Note abgelöst.

Black Hills - Rotwein 2010
Fazit: Das Time For Metal-Team ist sich hier einig, dass auch dieser ausgezeichnete rote Wein nicht nur in eine Metalkneipe passt, sondern gern auch einen Platz auf dem Tisch des nächsten Grillfests finden sollte. Geschmacklich passt ein saftiges Porterhouse-Steak zum Black Hills.
Geschmack7
Geruch5.5
Abgang7
Optik9
Persönliche Gesamtnote (Schnitt)7.5
7.2Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

114Followers
382Subscribers
Subscribe
14,934Posts