Black’n’Thrash Inferno vom 08.04.2016 bis 09.04.2016 in Essen (Vorbericht)

“Black’n’Thrash Inferno vom 08.04.2016 bis 09.04.2016 in Essen (Vorbericht)!“

Festivalname: Black’n’Thrash Inferno

Bands: Agenda, Manifestic, Darkfall, Evil Invaders, Warpath, Desaster, Onkel Tom Angelripper, Wrack, Selbstentleibung, Blaze Of Perdition, Svarttjern, The Committee, One Tail One Head und Svartidaudi

Ort: Zeche Carl, Essen

Datum: 08.04.2016 – 09.04.2016

Kosten: 45 € VVK, 52 € AK (beide Tage)

Genre: Black Metal, Thrash Metal

Veranstalter: Catapult Promotion

Link: http://www.catapult-promotion.com/rr_events/black-n-thrash-inferno-germany-2016

Black 'n' Thrash Inferno 2016 Stand 31.10

Im Jahr 2014 feierte das Black’n’Thrash Inferno in der Zeche Carl in Essen sein Debüt. Genau in diese Location kehrt das Festival nach nur einem Jahr zurück und wechselt somit den Standort zum zweiten Mal infolge. Die Zeche Carl ist, wie wir finden, nicht die schlechteste Wahl. Durch den offenen Eingangsbereich mit Bar und Merchandise Stand wird die Veranstaltung geschickt entzerrt und man kann zwischen den Bands ganz gemütlich eine Pause einlegen. Ein Außenbereich nahe der Bühne ermöglicht den Rauchern während der einzelnen Shows schnell eine durchzuziehen, ohne viel zu verpassen. Mit bis zu 400/500 Besuchern fasst die Zeche Carl genug Besucher ohne das Gefühl der gähnenden Leere bzw. des maßlosen Überfüllens zu transportieren. Mit 45 Euro im Vorverkauf (für beide Tage) sitzt das Black’n’Thrash Inferno im Preisleistungsgefüge fest im Sattel, zudem ist es möglich, für den Thrash Metal-Freitag bzw. den traditionellen Black Metal-Samstag Tageskarten zu erwerben.

Den Thrash Metal-Freitag eröffnen die localen Newcomer Agenda, die für 2016 ihr erstes Album angekündigt haben. Ebenfalls aus der Region kommen Manifestic, die mit ihrem Avantgarde Speed Metal die Köpfe kreisen lassen möchten. Mit Darkfall steht die erste Band von außerhalb der Bundesrepublik auf den Brettern und mischt in ihre Kunst eine gute handvoll Death Metal-Anteile. Spätestens mit ihrem letzten Werk Pulses Of Pleasure konnten die Belgier Evil Invaders ihren Status als Undergorund Perle ausbauen und werden somit auf dem Black’n’Thrash Inferno als verdammt heißes Eisen gehandelt. Warpath stehen ihren Vorgängern in nichts nach und treten die Reise aus UK nicht an, um mit den Moshern auf Kuschelkurs zu gehen. Gefangene – da darf man sicher sein – werden hier ganz bestimmt nicht gemacht. Als Co-Headliner fungieren keine anderen als Desater, über die man genauso wenig sagen muss wie über den letzten Act Onkel Tom Angelripper, die seit Jahrzehnten für derbe Partys und dröhnende Schädel stehen.

Der zweite Tag startet erneut mit regionalen Acts in die Black Metal-Nacht. Wrack darf man als Kenner bereits auf dem Zettel haben – die Jungs aus Bochum starten zusammen mit den Österreichern Selbstentleibung, die mit starken Songs in der Vergangenheit im Gedächtnis geblieben sind. Spannung kommt mit Blaze Of Perdition und Svarttjern auf, während im Anschluss die Dampfwalze The Committee zu ihrer Special Extended Show einlädt. Als Co-Headliner konnten die Skandinavier One Tail One Head bestätigt werden. Die Norweger stehen für kompromisslose Schwärze, die live einer Messe gleicht. Svartidaudi reisen mit Ketzer und Primoridal ab Ende April durch Europa, vorher geht es zum Black’n’Thrash Inferno, welches sie als letzte Formation beenden. Ein vielleicht überraschender Headliner, der bei Insidern bereits eine feste Größe ist und dieses in Essen unter Beweis stellen wird. Wer also Anfang April noch nichts vor hat und auf Thrash und oder Black Metal steht, sollte das Black’n’Thrash Inferno im Gedächtnis behalten.

Hier die offizielle Running Order:

Freitag, 08. April 2016

17:00 doors open
17:30 AGENDA
18:00 – changeover
18:15 MANIFESTIC
18:45 – changeover
19:00 DARKFALL
19:40 – changeover
19:55 EVIL INVADERS
20:45 – changeover
21:00 WARPATH
21:50 – changeover
22:05 DESASTER
23:05 – changeover
23:20 ONKEL TOM ANGELRIPPER

Samstag, 09. April 2016

17:00 doors open
17:15 WRACK
17:45 – changeover
18:00 SELBSTENTLEIBUNG
18:35 – changeover
18:50 BLAZE OF PERDITION
19:30 – changeover
19:45 SVARTTJERN
20:35 – changeover
20:50 THE COMMITTEE (*Special Extended Show*)
22:00 – changeover
22:15 ONE TAIL ONE HEAD
23:25 – changeover
23:40 SVARTIDAUDI

Weitere Beiträge
Talco – Maskerade auf dem Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg und im Stream