Break The Ground Open Air 2013 am 13.06. – 16.06.2013 (Vorbericht)

 

”Break The Ground Open Air 2013 vom 13.06. – 16.06.2013 in Ahnsbeck!”

Bands: Sodom, Vader, Grand Magnus, Orden Ogan, The Vision Bleak, Attic, Macbeth, Contradiction, President Evil, Damnation Defaced, Demolition Bastards, Eradicator, Epitome, Excrement, Gloryful, Harasai und Shotgun Justice

Location: Osterende 2 in Ahnsbeck

Homepage: http://www.break-the-ground.de/, https://www.facebook.com/breakthegroundofficial

Datum: 13.06. – 16.06.2013

Kosten: All-In-Tickets: VVK 30,- EUR / AK 35,- EUR

Veranstalter: Thies, Matthias & Gross, Thorben GbR

Das Break The Ground Open Air geht 2013 in die fünfte Runde und wird dabei das beschauliche Ahnsbeck bei Celle beschallen. Zu erreichen ist das Festival aus Hannover, Braunschweig und Wolfsburg in Handumdrehen und bietet nach kurzer Anreise ein familiäres Feeling mit ca. 1.500 Besuchern, welches fernab von großen Massen auf die Devise setzt „weniger ist mehr“ – jedenfalls bei dem Andrang vor der Bühne, den Duschen und den Merchandise Ständen. Jeder kann die Band, die er sehen möchte, hautnah erleben und sich ein Gänsehautfeeling auf die Arme zaubern lassen. Wer aus beruflichen oder privaten Gründen nicht auf das Drei-Tagesticket zurückgreifen kann, darf auch spontan nach Ahnsbeck reisen, um zu einem guten Kurs Tagestickets zu erwerben. Die Running Order 2013 findet ihr HIER. Am Donnerstag stehen mit Excrement, Harasai und Vader drei Opener auf den niedersächsischen Brettern, wovon allein die Death Metal-Show der Polen Vader von gut 90 Minuten zur frühen Anreise am Donnerstag einlädt.

Am Break The Ground Open Air-Freitag geht es nach einer guten Pause, die besonders Langschläfern entgegenkommt, nachmittags weiter. Highlights sind unter anderem Macbeth, Attic und Grand Magus, die wie gewohnt für gute Stimmung sorgen sollen. Neben alteingesessenen Veteranen bietet das Open Air einer Handvoll Newcomern die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Ein buntgefächertes LineUp sorgt für das Interesse verschiedenster Metalheads. Das Non plus ultra stellen die Thrash Metaler Sodom mit Tom Angelripper dar. Ebenfalls 90 Minuten werden die Klassiker der Legenden über die Norddeutsche Landschaft erschallen. Am abschließenden Samstagabend stehen zudem The Vison Bleak und Orden Ogan im Blickpunkt, die in den letzten Jahren die Karriereleiter weiter emporsteigen konnten. Wer also im Nordwesten Deutschlands beheimatet ist oder gerne obenstehende Bands in gemütlicher Runde genießen möchte, sollte sich den 13.06. – 16.06.2013 freihalten. Der krönende Abschluss ist Damnation Defaced, einer aufstrebenden Death Metal-Kapelle, überlassen, die das Break The Ground Open Air für sich als Heimspiel nutzen will, um alle Fans der harten Klänge zum Tanzen zu bringen.

Weitere Beiträge
Annihilator – A Tour For The Demented 2019 am 26.11.2019 im Lido in Berlin