Brokenwood – Mord In Neuseeland (Staffel 2)

Lassen die Erfolgslawine weiter für sich laufen

Filmtitel: Brokenwood – Mord In Neuseeland (Staffel 2)

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: 352 Minuten + Bonus

Genre: Krimi, Thriller

Release: 05.06.2020

Regie:  Mike Smith, Murray Keane, Josh Frizzell

Link: https://www.edel.com/

Produktion: Edel Germany GmbH

Schauspieler:

Neill Rea, Fern Sutherland, Nic Sampson, Pana Hema-Taylor

Die erste Staffel von Brokenwood – Mord In Neuseeland ist im letzten Sommer gut angelaufen, da gibt es nur zehn Monate später für alle sehnsüchtig danach wartenden Fans in Deutschland den Nachschlag. Als DVD + Download kann man seit dem 05.06.2020 Brokenwood Staffel 2 erwerben, die wie das Debüt über Edel Motion erschien. Die Regie mit Mike Smith, Josh Frizzell und dem neuen Murray Keane wurde nur minimal verändert. Das Konzept sollte eigentlich klar sein – mal sehen, was die Macher für Überraschungen parat halten.

Die Story von Brokenwood – Mord In Neuseeland (Staffel 2):

Nach seinem Wechsel von der Großstadt in das kleine Städtchen Brokenwood hat sich Detective Senior Sergeant Mike Shepherd (Neill Rea) an den entspannten Rhythmus des Landlebens gewöhnt. Seine methodische junge Assistentin, Detective Kristin Sims (Fern Sutherland), hat sich mit Shepherds unkonventionelle Arbeitsweise arrangiert und toleriert sogar seine Country-Musik in seinem 1971er Oldtimer. Trotz der wachsenden Einigkeit zwischen dem ungleichen Duo liegt in Brokenwood einiges im Argen. Denn unter der verschlafenen Oberfläche brodelnde Leidenschaften brechen regelmäßig aus und münden nicht selten in grausamen Verbrechen. In Staffel 2 bekommen es Shepherd und Sims mit einem potenziellen Serienkiller, einer Gruppe egozentrischer Theaterleute, einer ortsansässigen Fischerfamilie und dem mysteriösen Tod von Shepherds Lieblingssängerin zu tun.

Brokenwood – Mord In Neuseeland (Staffel 2)
Fazit
Mit fast sechs Stunden Spielzeit eine zweite unerbittliche Schlacht. Mit zwölf Stunden blickt Brokenwood bereits auf ordentlich Bild- und Tonmaterial. Im Gegensatz zu vielen rasanten Krimiserien bleibt es bei Mord In Neuseeland über weite Stücke andächtig. Immer wieder kann der Zuschauer seine Fixpunkte, um der Old School Handschrift zu folgen, setzen. Keinesfalls trocken, bleibt die Umsetzung locker und belebend. Klare Strukturen werden durch feine Höhepunkte aufgeraut. Zufällig passiert hier rein gar nichts. Aufgewärmte 08/15 Kost bleibt ebenfalls ganz weit hinten im Kühlschrank verstaut. Für meinen Geschmack dürfen und sollten Krimis nicht zu weit von der Realität wegdriften, außer, es sind fiktive Handlungen ganz klar gewollt. Auch in diesem Punkt kann die Regie die Story so aufziehen, dass der Konsument den Faden und vor allem die Lust nicht verliert. Die einmalige Landschaft des Inselstaates Neuseelands hat unglaublich viel zu bieten und kann neben der eigentlichen Darbietung aufwertende Nuancen setzen. Alle vier Fälle werden überzeugend gemeistert, und ohne zu spoilern: Die nächsten vier Staffeln sind bereits in der Pipeline. Neue und alte Fans von Brokenwood - Mord In Neuseeland werden in den nächsten Monaten die deutschen Versionen serviert bekommen. Solange kann man Staffel 1 und 2 noch mal laufen lassen und auch das Bonusmaterial in Form von "Die Darsteller Über Staffel 2" auf die Mattscheibe bringen.
René W.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Weitere Beiträge
Goblins Blade – Of Angels And Snakes