Carthago Must Fall – Apocalypse Rising

“Oldenburg aufgepasst, hier kommt ein Moshpit!“

Artist: Carthago Must Fall

Album: Apocalype Rising

Spiellänge: 39 Minuten

Genre: Death/Thrash Metal & HardCore

Release: 2009

Link: http://www.facebook.com/Carthagomustfall

Bandmitglieder:

Gesang – Wege
Gitarre – Volkert
Zweite Gitarre – Ralf
Bassgitarre – Malte
Schlagzeug – Dom

Tracklist:

  1. The End Is At Hand
  2. The Rising 2.0
  3. Genesis/Genocide
  4. At The Outside
  5. Apex Predator
  6. The Hardcore Engaged
  7. Heart Of Fire
  8. Suicide Surfer
  9. To A Friend
  10. Zombie Action Overload
  11. Salted Earth

carthago_must_fall-apocalypse_rising-cover
Carthago Must Fall steht auf der CD, die ich hier liegen habe. Bisher kannte ich diesen Satz nur aus einem Zitat von Marcus Porcius Cato Censorius („Karthago muss zerstört werden“), nun soll aber auch eine Band diesen Satz prägen.

Schon das Intro (mit dem Titel The End Is At Hand) verrät einiges vom Gesamtkonzept der 2009 erschienenen Platte Apocalypse Rising. Die teilweise sehr abwechslungsreichen Stilmischungen auf dem Album klingen bemerkenswert: so drehen die fünf Oldenburger gewaltig an der Thrash Metal-Schraube und mischen Death Metal und Hardcore-Passagen ohne dabei das Genre (Thrash Metal) dabei wirklich zu verlassen.

Der Song Apex Predator ist dann eines der nennenswerten hardcorelastigen Lieder auf Apocalypse Rising. So darf bei einem Konzert sicher der ein oder andere Moshpit das Publikum durcheinander bringen. Die Gitarrenriffs sind allesamt wohl durchdacht und klingen eher rhythmisch als melodisch. Die Stimme des Sängers, Wege, darf mal gutural und mal klar ins Mikrofon singen, wobei beide Stimmen etwas für sich haben. Der guturale Gesang klingt abwechslungsreich und bedient hauptsächlich die tiefen Passagen. Die klare Stimme darf dann die hohen Parts übernehmen und kommt damit leider ab und an an ihre Grenzen.

To A Friend, ein waschechter Metalcore-Song, darf wie eine Ballade klingen, um so das Album noch einen Hauch abwechslungsreicher zu machen.

Fazit: Klassisch mit Intro und Outro dreht die Platte Apocalypse Rising noch ein paar Leerlaufrunden in meinem DVD-Player, um dann nicht auf „Ablage-P“ zu landen. Carthago Must Fall hat mir persönlich beim Zuhören sehr viel Freude bereitet. Auch wenn die Band es nicht hören mag, die Genreeinstufung ist ganz klar im Metalcore anzusiedeln und weniger im eigentlichen Thrash Metal. Sollten die fünf Oldenburger eine neue Platte produzieren, würde ich nur Gesangsunterricht für die klare Stimme empfehlen, da alles andere schon auf einem echt ansehnlichen Niveau zu sein scheint. Wer Metalcore mag und auf Bands wie Across The Sun oder Tenside steht, sollte hier auf jeden Fall mal die Augen und Ohren offen halten. Anspieltipps: At The Outside, Heart Of Fire & To A Friend
Kai R.
7.5
7.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: