Download Festival am 15.06. – 17.06.2018 in Donington, Großbritannien (Vorbericht)

        „Download Festival am 15.06. – 17.06.2018 in Donington, Großbritannien (Vorbericht)“

Eventname: Download Festival

Bands:  Avenged Sevenfold, Guns n’ Roses, Ozzy Osbourne, Black Stone, Cherry, Body Count Ft. Ice-T, Bullet For My Valentine, Jonathan Davis, Marilyn Manson, Parkway Drive, Rise Against, Shinedown, Volbeat, Alexisonfire, All Them Witches, Anchor Lane, Andrew W.K, Asking Alexandria, Avatar, Babymetal, Bad Cop/Bad Cop, Bad Religion, Baroness, Being As An Ocean, Black Foxxes, Black Veil Brides, Blessthefall, Bury Tomorrow, Cancer Bats, Cellar Darling, Cky, Corrosion Of Conformity, Cradle Of Filth, Culture Abuse, Dead Cross, Ded, Dragonforce, Dream State, Ecca Vandal, Emmure, Greta Van Fleet, Hatebreed, Hell Is For Heroes, Helpless, Igorrr, Inglorious, In This Moment, Kaiser Franz Josef, Knocked Loose, Kreator, L7, Lawnmower, Deth, Less Than Jake, Loathe, Malevolence, Marmozets, Mayday Parade, Meshuggah, Milk Teeth, Miss May I, Monster Truck, Myrkur, Neck Deep, No Hot Ashes, Nothing More, Powerflo, Rolo Tomasi, Shvpes, Starcrawler, Stick To Your Guns, Stray From The Path, Tesseract, The Bronx, The Hives, The Maine, The Pink Slips, The Struts, The Temperance Movement, Thrice Thunder, Thy Art Is Murder, Turbonegro, Von Hertzen Brothers, Whiskey Myers, You Me At Six, Zeal & Ardor

Ort: Donington, Großbritannien

Datum: 15.06. – 17.06.2018

Kosten: 210 €

Genre: Metal, Rock

Link: http://www.downloadfestival.co.uk/

Vom 15.06. – 17.06.2018 findet das Download Festival in Großbritannien statt. Wer spontan noch einen Flug nach England einplanen möchte, kann sich auf ein Festival freuen, das mit Vielfalt lockt. Da diese auch gefährdet ist, ist es natürlich umso besser, dass es Ableger in Paris und Madrid gibt, die ab 2019 vielleicht sogar aufgewertet werden…

Zu hören gibt es unter anderem Ozzy, dessen Liedmaterial Staub ansetzt, oder auch Powerwolf, oder auch Eluveitie. Dafür liefert Marilyn Manson zuverlässig Musik und Showeinlagen, Guns n’ Roses gehen sowieso immer, da die Urgesteine keinen Staub ansetzen und brillante Stimmung verbreiten.

Preislich liegen wir natürlich im oberen Niveau, was bei diesen Bands aber nun wirklich jeder Cent wert ist.

Ein Aftermovie? Hier!

Weitere Beiträge
Sober Truth – Live At The Groove Bar in Köln am 18.07.2020 (Vorbericht)