”Hexentanz Open Air Festival 01.05.2014 – 03.05.2014”

Bands: Blutengel, Darkhaus, Diorama, Dornenreich, Eisregen, Heretoir, JBO, Letzte Instanz, Megaherz, Powerwolf, Project Pitchfork, Ragnaröek, Rroyce, Saltatio Mortis, Saor Patrol, Schöngeist, Stahlzeit, Subway To Sally, Sündenklang, Wassermanns Fiebertraum und Welle Erdball

Location: Eventgelände, Losheim / Saar

Homepage: http://www.hexentanz-festival.de/line2013.htm

Datum: 01.05.2014 – 03.05.2014

Kosten: VVK: ab 56,80 EUR (3-Tages-Ticket)

Karten unter: http://tickets.rockimdorf.com/

Veranstalter: Werner Schulz GmbH

Drei Tage lang steigt das Hexentanz Open Air 2014 in diesem Jahr auf dem Eventgelände in Losheim /Saar. Es ist in folgende Thementage aufgeteilt: Walpurigsschlacht, Hexentanz Tag 1 und Hexentanz Tag 2 und bietet als das größte Mittelalter bzw. Gothic Festival im Südwesten von Deutschland ein spannendes Musik-Wochenende zum Maifeiertag.

Am ersten Tag im Zeichen der Walpurigsschlacht dürfen die Metalheads unter dem Party Folk in die Hände klatschen. Als Headliner fungiert die Power Metal-Band Powerwolf, die in den letzten Wochen förmlich alles abgesahnt haben, was man so absahnen kann. Von Charterfolgen bis hin zur ausverkauften Tour: Alles spricht für die Deutschen Powerwolf, die euch auch auf dem Hexentanz den Teufel austreiben wollen. Beim Co-Headliner wird es hingegen mächtig bunt: J.B.O. werden mal wieder eine Festivalbühne erklimmen und versuchen, eure Lachmuskeln in Schwung zu bringen. Mit genug Alkohol sind sie für jeden eine gute Alternative zum gerade erst vergessenen Alltagsstress. Des Weiteren geben sich die Thüringer Eisregen und Dornenreich die Ehre. Beide Bands wissen ihr Publikum mit dunklen Klängen und teils morbiden Texten aus dem Häuschen zu bringen. Ebenfalls am ersten Abend warten noch Heretoir, Wassermanns Fiebertraum und Rroyce auf euch, um ein buntes Line-Up am ersten Tag zu gewährleisten.

Am Tag Nummer Zwei, dem ersten Hexentanz Tag, steht alles unter dem Stern von Subway To Sally, der wohl bedeutendsten Mittelalterband Deutschlands. Jeder dürfte Klassiker wie Kleid aus Rosen, Sieben oder Narben kennen und diese in voller Inbrunst in die Mainacht rausbrüllen. Gleiches gilt für Letzte Instanz oder Megaherz. Ein weiteres Highlight verbirgt sich hinter Project Pitchfork, die wie alle anderen 20 Bands für gute Stimmung sorgen wollen. Im Vorprogramm geht es bereits zur frühen Stunde mit Sündenklang, Welle Erdball und Darkhaus zur Sache. Sicherlich gute Vorboten, um einen geselligen Abend einzuleiten.

Am zweiten und abschließenden Hexentanz Taggeben sich Stahlzeit, Blutengel und die Chartstürmer Saltatio Mortis die Klinke in die Hand – bessere Rausschmeißer hätte man zum Ende des achten Hexentanzfestivals nicht finden können. Doch damit nicht genug: Zusätzlich dürfen sich alle Besucher an Diorama, Saor Patrol, Schöngeist und Ragnaröek erfreuen. Eine gute Balance, die vor allem Anhänger ansprechen dürfte, die sich Mittelalter-, Gothic- und Metalklängen hingezogen fühlen.

Der Zeltplatz für das Festival befindet sich am Stausee in Losheim und verfügt über eine höhere Kapazität und ist die neue Heimat (seit 2013) für das Hexentanz Festival. Mit dem Kartenpreis für alle drei Tage ab 56,80 Euro im Vorverkauf pendelt sich dieser in den Kurs von ähnlichen Veranstaltungen ein. Zudem können sich Gruppen einen Bereich zum Zelten reservieren lassen – ein Service, der immer gut ankommt. Bei der Anreise müsst ihr jedoch eure Pkws bei der Touristeninformation abstellen und könnt dann mit dem kostenlosen Transfer zum Zeltplatz. Die Rückreise ist da etwas einfacher und ihr dürft eure Pkws am Abreise Sonntag aufs Campgelände zum Einladen befördern.

Kommentare

Kommentare

172Followers
382Subscribers
Subscribe
15,904Posts