Megadeth – Warheads On Foreheads

Der nächste Geburtstag und alle kommen zum Gratulieren!

Artist: Megadeth

Herkunft: Los Angeles, USA

Album: Warheads On Foreheads

Genre: Thrash Metal

Release: 22.03.2019

Label: AG Records, Universal Music

Link: https://www.facebook.com/Megadeth/

Bandmitglieder:

Gesang – Dave Mustaine
Gitarre – Kiko Loureiro
Bassgitarre – David Ellefson
Schlagzeug – Dirk Verbeuren

Tracklist CD1:

  1. Rattlehead
  2. Mechanix
  3. Killing Is My Business…And Business Is Good!
  4. The Conjuring
  5. Wake Up Dead
  6. Devils Island
  7. Good Mourning / Black Friday
  8. Set The World Afire
  9. In My Darkest Hour
  10. Holy Wars…The Punishment Due

Tracklist CD2:

  1. Hangar 18
  2. Tornado Of Souls
  3. Rust In Peace…Polaris
  4. Five Magics
  5. Take No Prisoners
  6. Skin O’ My Teeth
  7. Angry Again
  8. Symphony Of Destruction
  9. Sweating Bullets
  10. A Tout Le Monde
  11. Train Of Consequences
  12. Reckoning Day

Tracklist CD3:

  1. Trust
  2. She-Wolf
  3. Wanderlust
  4. Dread And The Fugitive Mind
  5. Blackmail The Universe
  6. Washington Is Next!
  7. Head Crusher
  8. Public Enemy No. 1
  9. Kingmaker
  10. The Threat Is Real
  11. Poisonous Shadows
  12. Death From Within
  13. Dystopia

Wie die Zeit vergeht – in diesem Jahr veröffentlichen Megadeth eine Best Of zum 35. Jubiläum mit natürlich genauso vielen Tracks. Die ganze Sause wird dieser Tage über AG Records und Universal Music veröffentlicht.  Die als 3 CD und 4 LP erhältliche Anthologie erschien am Freitag  und ist eine mit Klassikern gespickte Produktion aus der gesamten  Karriere. Vom Debüt Killing Is My Business… bis hin zum aktuellen Langeisen Dystopia – alles wurde mit eingebunden.

Der Start führt in die ersten Kompositionen Rattlehead und Mechanix aus dem Jahr 1985, wo der erste Silberling Killing Is My Business… And Business Is Good! auf die Reise ging. Zusammen mit Bands wie Metallica, Slayer, Anthrax und Co. gründeten sie den Thrash Metal. Doch Megadeth sind keine alte staubige Formation, sondern noch genauso frisch unterwegs wie ihre Kollegen aus den Achtzigern. Dystopia, das letzte Album von vor gut zwei Jahren, zündete wie eine Rakete und gilt sogar als eins der stärksten überhaupt. Das hätte vor über drei Jahrzehnten wohl keiner gedacht, dass man mit diesem Krach bis ins Jahr 2019 erfolgreich sein kann. Es warten aus den ersten Tagen Wake Up Dead, Devils Island, Set The World Afire oder In My Darkest Hour. Die Fans werden, wie schon gesagt, nicht billig abgespeist, sondern bekommen 35 Kracher auf die Ohren. Auf dem zweiten Silberling finden sich Rust In Peace…Polaris, Take No Prisoners oder der Überflieger Symphony Of Destruction, der noch heute brandaktuell ist und jede gute Metalparty bereichert. Als Gründungsmitglieder sind noch zwei Künstler gegenwärtig aktiv: Einmal Wiederkehrer am Bass David Ellefson und das Gesicht überhaupt Dave Mustaine, der mit seiner markanten Stimme den Titeln Leben einhaucht. Neuen Stoff gibt es dann im letzten Akt – dort findet man auch Dystopia, den Titeltrack vom aktuellen Langeisen, der die Reise durch die Megadeth Geschichte abschließt.

Fazit
Ich persönlich bin bei Dave Mustaine etwas zwiegespalten, seine Erfolge kann man jedoch nicht von der Hand weisen und seine großen Hits sind jeden Tag allgegenwärtig. Megadeth hat er einen ganz speziellen Stempel aufgedrückt und zieht diesen Weg seit nunmehr 35 Jahren gnadenlos durch. Diese Best Of ist für alte Recken ein Querschnitt ihres Thrash Metal Lebens und für junge Headbanger ein Einstieg durch die großen Nummern von Megadeth, einer der einflussreichsten Thrash Metal Bands überhaupt.

Anspieltipps: Symphony Of Destruction
Rene W.8
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8
Punkte
Weitere Beiträge
Alter Bridge – Walk The Sky