The Mercury Riots: Videosingle “LA Girls” macht aus jedem Bad Day einen Bad Hair Day

Richtig, deine ganz persönliche Awesome-Vibe-Sommer-Platte ist soeben gelandet – hart und schwer. Mit dem tiefen, rauen Knurren eines klassischen Big-Block-V8 und dem kehligen Heulen eines echten Louisiana-Blues-Wolfs sind The Mercury Riots zurück, und das besser und härter als je zuvor. Wenn du gerade einen echt miesen Tag hast, dann sind diese Jungs deine Mechaniker, um das schnell wieder in Ordnung zu bringen, denn mit nur einem Durchlauf der brandneuen Riots-Platte In Solstice fühlst du dich wieder pudelwohl und zu allen Schandtaten bereit. Haftungsausschluss: Deine Haare werden protestieren und mit Sicherheit ätzend aussehen, wenn der Boogie vorüber ist. Das kannst du aber leicht vermeiden! Lass ihn halt einfach nicht vorbeigehen, der Repeat-Button existiert nicht ohne Grund. Bei The Mercury Riots ist er so effektiv darin, Ponys, Mähnen und Vokuhilas zu verunstalten, dass wir ihn auch gleich in „Bad-Hair-Button“ umbenennen können.

Apropos Haare… In der goldenen Zeit der guten Haarpracht, also der haarigen Zeit, war der Bad-Hair-Button oft eine richtig kranke Tastenkombination, die nur die besten aller Pre-Party-Videojockeys beherrschten: Zurückspulen – Stoßgebet – Abspielen! Wenn die Gebete erhört wurden, kam das VHS-Publikum in den Genuss von Videos wie diesem hier (natürlich ohne solch einen luxuriösen Prachtsound):

Egal, ob du einfach nur all deine Haare zurückhaben willst oder darüber nachdenkst, das knappe Taschengeld für deinen allerersten Rasierer auszugeben – wahrscheinlich wirst du nicht hierher zurückkommen, um weiterzulesen, denn auf YouTube gibt es immerhin einen sehr gut funktionierenden Bad-Hair-Button. Nur für den Fall, dass du trotzdem noch mitliest: Das komplette Album In Solstice ist ab sofort digital und auf Gatefold-CD erhältlich, eine Vinylausgabe im edlen Gatefold folgt in den kommenden Tagen! Und da wir am Tag der Sommersonnenwende stehen, der als längster Tag des Jahres ganz hibbelig in die kürzesten Nächte eingebettet ist, wirst du sowieso nicht viel Schlaf bekommen. Da kann man doch auch einfach rausgehen und Spaß haben, oder? Ey, warte! Vergiss nicht, eine gute Dosis LA Muscle Rock mitzunehmen:

The Mercury Riots: neue Videosingle bringt Muscle Rock aus L.A.

Du fühlst dich verloren und weißt nicht, wohin du gehen sollst? Kein Problem, wir haben schon für dich (und deine Besties) gesorgt:

Tourdaten 2024 – mehr in Kürze!
5. Juli – Bomber Fest – Motala, Schweden
6. Juli – Alive Festival – Borlange, Schweden
12. Juli – Kungstradgarden – Stockholm, Schweden
13. Juli – Kristianstad Rockfest – Kristianstad, Schweden
21. Juli – Cowboy Und Indianer – Hamburg, Deutschland
22. Juli – Cowboy Und Indianer – Hamburg, Deutschland
23. Juli – Cowboy Und Indianer – Hamburg, Deutschland
25. Juli – Plobannalec – Lesconil, Frankreich
26. Juli – Port de Lesconil – Penmarch, Frankreich
29. Juli – Wacken Festival – LGH Clubstage – Wacken, Deutschland
3. August – Skogsrojet Festival – Rejmyre, Schweden
10. August Malmo Festival – Rock Stage – Malmö, Schweden
14. August – Vasteras Officersmass – Vasteras, Schweden
16. August – Billy Bootleggers – Nottingham, UK
17. August – Gifford Arms – Wolverhampton, UK
18. August – Vinyl Tap – Preston, UK
23. August – Musikhuset – Gavle, Schweden
24. August – Suomi Live – Tornio, Finnland
31. August – Eksjo Stadsfest – Eksjo, Schweden