Artist: Tragic Cause

Genre: Thrash Metal

Label: Human To Dust

Bandmitglieder:

Gesang/Gitarre – Alex Hoffmann
Bass – Sandro Kuttimalai
Schlagzeug – Hanjo Schwarz

Tragic Cause ist eine aufstrebende Thrash Metal Band aus Hamburg, die vor einiger Zeit ihr neues
Album Supreme To Reign veröffentlichte. Nach zahlreichen Live Auftritten, haben sich nun Bassist Sandro Kuttimalai und Drummer Hanjo Schwarz Zeit genommen, um mit mir ein Interview zu führen.

Time For Metal / Hellania:
Erst einmal sage ich vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, mir ein paar Fragen zu beantworten. Ich habe ja auch euer Review geschrieben zum aktuellen Album, welches mit 9,5/10 Punkten abgeschnitten hat. Wie war die Reaktion innerhalb der Band darauf? Wart ihr überrascht?

Tragic Cause / Sandro:
Ich persönlich habe nicht so schnell mit einem spürbaren Erfolg gerechnet, umso mehr habe ich mich über die positiven Rückmeldungen gefreut.

Tragic Cause / Hanjo:
Ehrlich gesagt habe ich gespürt, dass wir ein gutes Stück Musik gemacht haben und das die Reviews eher in positiven Bereichen sein werden. Das die Kritiken oft sehr gut ausfallen, freut mich.

 

Time For Metal / Hellania:
Wie sehr seid ihr mit dem Erfolg eures Debütalbums zufrieden? Wie reagieren die Leute auf eure imposante Musik?

Tragic Cause / Sandro:
Ich bin sehr zufrieden mit dem Erfolg. Viele Leute schrieben mich in letzter Zeit an, um mir zu erzählen, was sie von der Scheibe halten. Die Reaktion war durchweg positiv.

Tragic Cause / Hanjo:
Der Erfolg ist bis jetzt nicht ganz abzuschätzen, aber was bisher lief, ist echt cool. Die Reaktionen der Leute sind durchweg positiv.

 

Time For Metal / Hellania:
Ihr seid bei dem Label „Human To Dust“. Wie seid ihr auf sie aufmerksam geworden? Nach welchen Kriterien habt ihr euch das Label ausgesucht?

Tragic Cause:
Wir wollten ein Label, das zu fairen Konditionen arbeitet. Wir hatten etliche Labels aus dem Internet gesucht und uns beworben. Letztendlich war es „Human to Dust“, dass vom Gefühl her am Besten zu uns passte.

 

Time For Metal / Hellania:
Wolltet ihr schon immer Thrash Metal machen? Oder gab es anfangs andere Richtungen, die ihr umsetzen wolltet?

Tragic Cause:
Nein, Thrash Metal war und ist die Basis für Tragic Cause, jedoch fließen auch Death – Metal und Hardcore Einflüsse mit ein.

 

Time For Metal / Hellania:
Euer knallharter Thrash ist ja nichts für schwache Nerven. Gab es Vorbilder, die euch inspiriert haben oder an denen ihr euch orientiert habt?

Tragic Cause:
Wir wollten von Anfang an eigenständig klingen und haben uns bewusst dafür entschieden, kein Band Rip – Off zu sein. Aber unbewusst fließt bestimmt die eine oder andere Band mit ein.
 
Time For Metal / Hellania:
Wie sehen eure zukünftigen Pläne aus? Ist schon ein neues Album in Planung?

Tragic Cause:
Demnächst wollen wir unser neues Album live präsentieren und werden bis zum Ende des Jahres an diversen Wochenenden spielen. Wir haben schon einige neue Songs in der Mache und 2012 wird es definitiv einen neuen Tragic Cause – Brecher geben.
 
Time For Metal / Hellania:
Ihr habt ja auch schon zahlreiche Auftritte in der letzten Zeit gehabt. Plant ihr für das kommende Jahr eine größere Tour?

Tragic Cause:
Wir haben vor allem die Festivalzeit 2012 im Auge, um auf möglichst vielen Open Airs spielen zu können. Was daraus entsteht, wird sich zeigen.
 
Time For Metal / Hellania:
Mit welcher Band würdet ihr gern mal zusammen spielen? Gibt es da einen geheimen Favouriten?

Tragic Cause / Hanjo:
Origin, Nile, Monstrosity, Dying Fetus, Misery Index…….

Tragic Cause / Sandro:
D.R.I., Destruction, Death Breath, Overkill, Testament, Dismember…….
 
Time For Metal / Hellania:
Derzeit gibt es viele Internetportale wie Facebook oder MySpace. Nutzt ihr diese ebenfalls, um die Fans up to date zu halten oder auch um eure Musik besser vermarkten zu können?

Tragic Cause:
Ja, diese Plattformen sind eine feine Sache für aufsteigende Bands und werden von Tragic Cause genutzt.
 
Time For Metal / Hellania:
Gib es abschließend noch etwas, was ihr euren Fans sagen möchtet?

Tragic Cause / Hanjo:
Ich wünsche mir das einige Metaller wieder offener werden für die vielen Metal – Variationen und anderen Musikstilen – One Scene!

Tragic Cause / Sandro:
Vielen Dank für euren geilen Einsatz und die Hilfe bei unseren Gigs.

 

Time For Metal / Hellania:
Ich danke euch, Männer, für die vielen Informationen und wünsche euch weiterhin viel Erfolg und das Beste für die Zukunft! Und natürlich eine Menge Spaß bei euren nächsten Auftritten!

Kommentare

Kommentare

180Followers
382Subscribers
Subscribe
15,929Posts