Walking Dead On Broadway auf Dead Era Release Show Tour + Support am 10.01.2019 in Berlin

“Walking Dead On Broadway Dead Era Release Tourstart vom 10.01.2019 im Berliner Sage Club“

Eventname: Dead Era Release Show Tour

Headliner: Walking Dead On Broadway

Vorband: aftertheriot

Ort: Sage Club, Berlin

Datum: 10.01.2019

Kosten: 8 € Clubeintritt ab 23.00 Uhr

Genre: Deathcore, Extreme Metal

Veranstalter: Seaside-Touring (https://www.seaside-touring.com/)

Link: https://www.facebook.com/pg/wdobmetal/about/?ref=page_internal

Frisch aus dem fernen Japan gelandet und kaum im neuen Jahr angekommen, beglücken die Jungs von Walking Dead On Broadway fünf deutsche Städte mit einer Release Tour ihres neuen Albums Dead Era. Zum Tourauftakt am 10. Januar im Berliner Sage Club lädt die Leipziger Deathcore Band zum kollektiven Abriss ein. Mit dem Sage Club, der sich am Wochenende gern in den berüchtigten KitKatClub verwandelt und mit Sinnesfreuden ganz anderer Art lockt, kann ein Tourauftakt eigentlich nicht besser werden. Doch da hat man noch nicht mit der exstatischen Berliner Metalmeute gerechnet. Es ist Donnerstagabend und der weitläufige Club gut gefüllt.

Das Publikum ist überwiegend dunkel gekleidet, bis der Support aftertheriot die Bühne betritt. Die vier Musiker und deren Fans in den ersten zwei Reihen drehen das Klischeeschwarz einfach mal um und „beleuchten“ kurzerhand mit weißem Bühnenoutfit die dunkle Clubhalle. Mächtig energiegeladen geht es dann auch gleich zur Sache. Die Berliner Musiker heizen mit Alternativen Postpunk ordentlich ein, dass kein weißes Shirt trocken bleibt. Zuschauen macht genauso Spaß wie Hinhören und so geht die einstündige Show schnell vorbei. Ein/zwei Lieder hätte man aftertheriot zwar noch zuhören können, die Vorfreude steigt dafür umso mehr auf den Hauptact.

Nach kurzer Umbaupause, bei der die flink aufgebauten Effektteile Großartiges versprechen, ist es dann um Punkt halb zwölf so weit. Walking Dead On Broadway starten ihre Show und Tour. Ist die Stimmung, bevor die Musiker die Bühne betreten noch ausgelassen entspannt, ändert sich das schlagartig wenige Sekunden später. Energisch fordernd steigt die Atmosphäre im Sage Club zusehends, um dann in einer brutalen Endzeitorgie zu enden. Walking Dead On Broadway untermalen diese kollektive Eskalation mit einem mehr als passenden Soundtrack. Die Crowd ist begeistert und kommt sich im Circle Pit oder in einer kuschligen Wall of Death näher.

Engen Körperkontakt ist man im Sage oder KitKatClub ja gewöhnt und so kommt zusammen, was zusammengehört. Bei einem solchen Anblick ist sicher auch den Jungs auf der Bühne wohlig warm ums Herz geworden. Walking Dead On Broadway geben in Berlin einen schönen Mix aus neuen und alten Songs zum Besten. Bemerkenswert, wie die Jungs, trotz kürzlichem Frontmann-Wechsel, eine Einheit bilden. Als wäre es nie anders gewesen. Ein gutes Beispiel gelungener „Musikerintegration“. Positiv fällt auch auf, dass jeder der Jungs präsent auf der Bühne ist. Wer sich nicht in der Mitte des Publikums im Rudel bewegt, weiß manchmal gar nicht, auf wen er sich fokussieren soll.

Nach einer guten Stunde ist die brutale Hass-Sause leider schon vorbei und die bis gerade noch tiefböse Konzertatmosphäre verfliegt. Was bleibt, ist ein gelungener Album Release Tourstart und ein immer noch wild verzücktes Pochen in der Metalbrust. Zur anschließenden Party möchte ich an dieser Stelle nur eines sagen: Was im Sage/KitKat passiert, bleibt auch im Sage/KitKat.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Bärte, Blues und Boogie – ZZ Top am 17.06.2019 in der Barcleycard-Arena in Hamburg