Asphyx – Incoming Death

“Wo Asphyx draufsteht, ist nun mal Asphyx drin.“

Artist: Asphyx

Herkunft: Niederlande

Album: Incoming Death

Spiellänge: 47:48 Minuten

Genre: Death Metal, Doom Metal

Release: 30.09.2016

Label: Century Media Records

Link: http://www.asphyx.nl/

Produktion: Mix: Dan Swanö; Coverartwork: Axel Hermann

Bandmitglieder:

Gesang – Martin van Drunen
Gitarre – Paul Baayens
Bassgitarre – Alwin Zuur
Schlagzeug – Stefan „Husky“ Hüskens

Tracklist:

  1. Candiru
  2. Division Brandenburg
  3. Wardroid
  4. The Feeder
  5. It Came From The Skies
  6. The Grand Denial
  7. Incoming Death
  8. Forerunners Of The Apocalypse
  9. Subterra Incognita
  10. Wildland Fire
  11. Death: The Only Immortal

Asphyx - Incoming Death - Albumcover

Die Bandgeschichte von Asphyx war eine eher durchwachsene und geprägt von Auflösung, Wiedervereinigung und Besetzungswechseln. Wie dem auch sei, mit Incoming Death veröffentlichen die Niederländer ihr neuntes Album als Asphyx. Betrachtet man die Zeit als Soulburn mit, handelt es sich sogar um das elfte Full Length-Release.

Und obwohl inzwischen kein Mitglied aus Zeiten der Gründung vor knapp 30 Jahren mit an Bord ist, klingen Asphyx nach wie vor richtig Old School. Man schleppt sich mit letzter Kraft durch die elf Werke, kratzt selten mal an der Geschwindigkeit über dem gedrosselten Mid-Tempo, streut jedoch (wie z.B. in The Grand Denial gut zu hören) melodische Elemente ein und wechselt unerwartet und kurzzeitig in zügigere Gangarten. Denn ja, man beherrscht auch mehr als den klassischen Death Metal mit seinen Doom-Elementen und das lässt man den Hörer auch erkennen – so wird klar, dass das, was man hier hört, gewollt ist. Wo Asphyx draufsteht, ist nun mal Asphyx drin und das sollte jedem klar sein.

Fazit: Der geneigte Freund von brutalem Old School Death/Doom Metal bekommt mit Incoming Death von Asphyx das geboten, was erwartet: Rohen, minimalistischen Todesblei. Noch Fragen? Wenn ja: Pech gehabt, denn Asphyx machen sich keine Mühe, um Sympathien zu buhlen. Fresst oder sterbt!

Anspieltipps: It Came From The Skies, The Grand Denial
Petra D.
8
Leser Bewertung1 Bewertung
10
8
Weitere Beiträge
Katapult – Shut The Fuck Up And Press Play (EP)