Unzucht – Neuentöter

“ Objektiv betrachtet ein guter Griff“

Artist: Unzucht

Herkunft: Hannover, Deutschland

Album: Neuentöter

Genre: Dark Rock

Release: 03.03.2017

Label: Out Of Line / Rough Trade

Link: https://www.facebook.com/Unzucht/?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang – Der Schulz
Gitarre – De Clercq
Bassgitarre – Blaschke
Schlagzeug – Fuhrmann

Tracklist:

1. Der Dunkle See
2. Widerstand
3. Lava
4. Kettenhund
5. Hinter Glas
6. Ein Wort Fliegt Wie Ein Stein
7. Judas
8. Neuntöter
9. Schlaf
10. Piotrek
11. Splitter

Unzucht melden sich mit einem neuen Album zurück. Die 2009 gegründete Band aus Hannover liefert mit 11 Songs aus der Dark Rock-Sparte eine Scheibe in drei verschiedenen Ausführungen an. Hardcore-Fans dürften vor allem bei der limitierten Box Herzrasen bekommen. Mit Bonus-CD, Live-CD und Aufnäher bleiben hier keine Wünsche mehr offen.

Es erwartet den Hörer moderner Dark Rock mit elektronisch düsteren Klängen, gepaart mit schönen Melodien und donnernde Gitarrensounds. Mit dem Opener Der Dunkle See geht es auch gleich richtig los. Düstere Härte und Melodie geben sich hier die Klinke in die Hand. Begleitet wird das Ganze mit ein wenig Klavierklängen. Richtig hart wird es dann bei den hämmernden Songs Neuntöter und Widerstand. Toppen kann das nur noch der Kettenhund, mit dem Unzucht auch als Vorab-Single auf das Album eingestimmt haben. Natürlich dürfen auch sanftere Töne nicht fehlen. Sensiblere Hörerohren kommen bei Schlaf, Lava und Hinter Glas auf ihre Kosten und sollten auch die alten Hasen des Fan-Kreises zufrieden stimmen.

Technisch und objektiv betrachtet haben die unzüchtigen Rocker hier gute Arbeit geliefert. Die Herren wissen, was sie tun und nicht grundlos erfreuen sie sich einer großen Hörerschaft. Auch Live ist die Band durchaus sehenswert.

Mir persönlich sagt das Album jedoch nicht zu. In meinem heimischen CD-Regal fände es wohl keinen Platz. Mein Impuls, die Lieder „durchzuskippen“ stellte sich nach wenigen Sekunden ein. Das mag an der Musikart liegen und ist sicher reine Geschmackssache. Meinen trifft die Scheibe leider nicht. Unzucht-Fans wird es aber sicher gefallen und von solchen hört man sicher auch Sätze wie „Das beste Album aller Zeiten!“.

 

Fazit: Gute Musiker und technisch gutes Album, dennoch nicht mein Fall! Fans sollten sich damit aber sehr wohl fühlen.

Anspieltipps: Widerstand, Neuntöter, Kettenhund
Martha K.
6.9
Leser Bewertung1 Bewertung
8.5
6.9
Weitere Beiträge
Killerman