“Such den Höhepunkt!“

Artist: Gloom Warfare

Album: Post Apocalyptical Downfall

Spiellänge: 01:12:05 Stunden

Genre: Industrial Death Metal / Doom Metal

Release: September 2012

Label: Final Gate Records

Link: http://www.gloomwarfare.de

Bandmitglieder:

Laut Band: „Somebody“

Tracklist:

  1. Post Apocalyptical Downfall
  2. World Of Impurity
  3. Corroded Entities
  4. Nuclear Deterrence
  5. Exposure
  6. Horrible Condition
  7. Soul Impact
  8. Vulgarity
  9. Freezing
  10. Disruptiveness Of Mankind
  11. Harsh Environment
  12. Rusty Salvation
  13. Massive Detonation
  14. Survivor

GloomWarfare_PostApocalypticDownfall_Cover
Gloom Warfare ist eine recht junge Band, die sich bisher strikt weigert, nähere Infos über Bandmitglieder oder gar ein Bandfoto preiszugeben. Auch die genaue Herkunft der Truppe ist mir leider nicht bekannt, also geht’s direkt mal ans Album.

Zuerst fällt auf, dass das Debütalbum Post Apocalyptical Downfall der Band eine sagenhafte Länge von über 72 Minuten aufweist – was in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier zum Teil um Doom Metal handelt, wohl wieder eine fast schon normale Länge ist.

Auf ihrem Album versucht die Band laut eigener Angabe Industrial, Death und Doom-Metal zu kreuzen. Leider gelingt der Band dieses Vorhaben jedoch nur auf eine nichtmal durchwachsen gute Art und Weise. Der Vorteil hierbei ist jedoch, dass der Spaß am Hören nicht abflachen kann, da dieser einfach gar nicht so richtig aufkommen will. Einzelne Songanalysen spare ich mir lieber.

Gloom Warfare - Post Apocalyptical Downfall
Fazit: Gloom Warfare bieten auf Post Apocalyptical Downfall zwar ein breites Spektrum an verschiedenen Einflüssen, trotzdem ist die Platte jedoch das bisher eintönigste Stück, dass ich in meiner Zeit bei Time For Metal hören musste. Nie wieder. Positiv anzumerken bleibt somit einzig und allein, dass die Truppe ihr Handwerk an sich scheinbar versteht. Anspieltipps: Nichts
Martin W.2.5
2.5Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

213Followers
382Subscribers
Subscribe
16,575Posts