2018 wird als wichtiges Jahr für Korpiklaani in die Geschichte eingehen: Die Band feierte ihr 15-jähriges Bestehen, veröffentlichte ihr 10. Album Kulkija und beendete das Jahr mit einer erfolgreichen Nordamerika-Tour im Dezember. Doch auch 2019 wird in keinerlei Hinsicht ruhiger, denn die finnischen Folk Metal-Superstars beginnen das Jahr mit einer achttägigen finnischen Tour und werden sogar mit dem Blasorchester von Lahti Sinfonia auf der Bühne stehen. Da Korpiklaani ein breites und abwechslungsreiches Publikum anziehen, ist es besonders schön, dass die Tour auch zwei Shows für alle Altersgruppen im Nosturi in Helsinki und Finlandia Klubi in Lahti beinhaltet. Die Show in Helsinki wird von Waltari und den norwegischen Trollfest supportet und alle finnischen Gigs haben zudem auch Profane Omen mit am Start.

Nach den finnischen Dates werden Korpiklaani ihre weltweite Kulkija-Tour mit einer einmonatigen europäischen Route mit Turisas und Trollfest fortsetzen, und im Mai reist die Band erneut nach Australien und Neuseeland.

Erst kürzlich stellte die Pyynikin Craft Brewery ein leckeres Korpiklaani-Lager vor. Um dies gebührend zu feiern, wird die Band eine Special Tour Edition ihres neuen Albums Kulkija („Wanderer“) herausbringen, das nicht nur die regulären Songs enthält, sondern auch eine Bonus-CD mit dem Titel Beer Beer. Diese CD, die nur im physischen Paket erhältlich ist, enthält 14 verschiedene Versionen des legendären Korpiklaani-Songs Beer Beer, eingespielt von Christopher Bowes (Alestorm), Steve „Zetro“ Souza (Exodus), Andreas „Gerre“ Geremia (Tankard), Jesper Anastasiadis (Turisas), Trollfest, Heidevolk und vielen anderen ihrer Bands und Musikerfreunden.

Der erste Vorgeschmack wird heute in Form eines Lyric-Videos veröffentlicht, und hier gibt es den Track mit Christopher Bowes zu hören:

Streamt oder downloadet die Single hier: http://nblast.de/KorpiklaaniBeerBeer

Die etwas ätherischere Band Jonne von Korpiklaani-Sänger Jonne Järvelä, wird zudem bald eine Trilogie präsentieren, die von der im November erschienenen Single Kaiho gestartet wurde, an der auch Waltari-Sänger Kärtsy Hatakka teilnahm. Die Trilogie wird mit den Veröffentlichungen von Tuhka im Februar und Autere im März fortgeführt und abgeschlossen. In beiden Songs ist der aus The Voice Of Finland bekannte Sänger Riikka Jaakkola zu hören und alle drei Tracks handeln von den Gefühlen des Todes und der Sehnsucht und werden auf allen digitalen Plattformen erhältlich sein.

Die Kulkija-Touredition kann hier vorbestellt werden: http://nblast.de/KorpiklaaniKulkijaTE

Kulkija [Tour Edition] – Tracklist:

01. Neito
02. Korpikuusen kyynel
03. Aallon alla
04. Harmaja
05. Kotikonnut
06. Korppikalliota
07. Kallon malja
08. Sillanrakentaja
09. Henkselipoika
10. Pellervoinen
11. Riemu
12. Kuin korpi nukkuva
13. Juomamaa
14. Tuttu on tie

Beer Beer-CD
01. Kaljaa (feat. Vesku | KLAMYDIA)
02. Bier Bier (feat. Gerre | TANKARD)
03. Bíra Bíra (feat. FLERET)
04. Øl Øl (feat. TROLLFEST)
05. Shai Shai (feat. NYTT LAND)
06. Birra Birra (feat. Emilio | SKILTRON)
07. Пиво Пиво (feat. TROLL BENDS FIR)
08. Pivo Pivo (feat. Meri | IRIJ)
09. Μπύρα Μπύρα (feat. Jesper | TURISAS)
10. Pivo Pivo (feat. Milan from ASCHAR)
11. Beer Kill Kill (feat. Zetro | EXODUS)
12. Beer Beer (feat. Chris | ALESTORM)
13. Mellanöl (feat. Viking Danielson | SVARTA LJUSET)
14. Bier Bier (feat. HEIDEVOLK)

Kulkija enthält insgesamt 14 Tracks und ist mit einer Gesamtspieldauer von über 71 Minuten Korpiklaanis bislang längstes Werk. Aufgenommen wurde es im Petrax Studio (Hollola, FIN), gemixt in den Sound Supreme Studios (Hämeenlinna, FIN), wobei die Band zum ersten Mal mit Produzent Janne Saksa zusammengearbeitet hat. Den Mastering-Feinschliff hat die Platte von Svante Forsbäck (u.a. Rammstein) verpasst bekommen. Das Artwork stammt von Jan Yrlund (u.a. Battle Beast, Manowar), der bereits sämtliche Artworks für vorherige Alben und Singles der Band gestaltet hat.

Kommentare

Kommentare

399Followers
382Subscribers
Subscribe
21,304Posts