Morgoth Reunion in Bremen am 21.05.2011

Bands: Morgoth, The Very End und Dawn Of Disease

Location: Tower in Bremen

Homepage: www.ah-entertainment.de

Datum: 21.05.2011

Kosten: VVK: 15 Euro, AK: 18 Euro

Besucher: 20

Heute befinde ich mich für Euch in Bremen, wo die Deutsche Death Metal- Reunion des Jahres stattfinden wird. Keine anderen als Morgoth starten ab Mai 2011 wieder durch. Für eine der Reunion- Shows hat sich die Band das Tower in Bremen ausgesucht, welches das beste Ambiente für diese Veranstaltung stellt. Kleiner aber fein ist die Devise des heutigen Abends und so begeben sich die ersten Besucher von Anfang an auf die Tanzfläche.Zum Einheizen haben sich Morgoth natürlich Verstärkung mitgenommen und so eröffnen die Osnabrücker Death Metaler von Dawn Of Disease den heutigen Abend.

Dawn Of Disease, die sich, genau wie die Headliner, knallhartem Death Metal verschrien haben, geben von Anfang an Gas. Brachialer Sound dröhnt aus den Boxen, die zudem ordentlich aufgedreht wurden, sodass auch gleich alle Metalheads vor der Location den Start mitbekommen haben und sich der Tower langsam füllte. Von ihrem hochgelobten neuen Album Legends of Brutality beflügelt, bemühten sich die noch jungen Niedersachsen die Besucher an die Bühne zu ziehen. Was ihnen aber nicht richtig gelingen will. Eher abseits werden sie betrachtet, dennoch ist zufriedenes Kopfnicken in der Menge zu sehen. Nach dem kurzen Set von ca. 30 Minuten geben sie die Bühne wieder frei für die Exoten des heutigen Abends: The Very End.

The Very End, die man am besten als harte Nevermore vergleichen kann, haben an dem heutigen Abend den undankbarsten Job zu erfüllen. Als Puffer mit weicheren Klängen und phasenweisem Cleangesang passen die Nordrheinwestfalen nicht wirklich ins Line-Up, dennoch liefern sie eine professionelle Show ab. Diese motiviert einige Metalheads zum Headbanging – die meisten aber eher dazu, sich ein kaltes Bier zu gönnen und sich das Spektakel vom Tresen anzusehen. Highlight des Gigs ist der Song zum aktuellen Video A Hole In The Sun, der nicht nur mir am besten gefallen hat

Nachdem The Very End die Bühne verlassen haben, werden die Metalheads in der kleinen Location mitten in der City von Bremen unruhig. Denn dieser Abend gilt nur einer Band und das sind Morgoth! Die ersten Töne erklingen und im Nu ist die Tanzfläche vor der Bühne rappelvoll. Wie ein Startschuss geht es durch die Besuchermenge, die Haare fliegen nur so durch die Luft und die Tanzfläche wird in ein Meer von Menschen verwandelt. Marc Grewe, Frontmann der Death Metal- Band, ist sichtlich gealtert, spuckt aber noch wie zu seinen besten Tagen Gift und Galle und knallt einem die Death Metal- Hits nur so um die Ohren. Zudem steht der charismatische Sänger heute im Mittelpunkt der kleinen Bühne und kann durch seine interessanten Kontaktlinsen, die immer wieder giftgrün aufleuchten, die Blicke auf sich ziehen. Die Luft wird langsam zu stickigem Nebel, der die Bühne umhüllt und wahrhaftig: Morgoth sind zurück! Die Stimmung wird immer besser, die Death Metal Fans sind außer Rand und Band. Sie feiern gepflegt ihre alten Helden als würde es kein Morgen mehr geben. Als Morgoth den letzten Song ihrer Show spielen, halten es die meisten Morgoth– Fans nicht mehr aus und rufen lauthals nach einer Zugabe, da sie doch schon so lange auf ein Livekonzert warten mussten. Die Zugabe lassen sich Morgoth auch nicht nehmen: als Erster kommt Drummer Marc Reign zurück auf die Bühne und peitscht mit einem Drumsolo die anwesenden Metalheads wieder auf, um noch zwei wahnsinnige Songs als Zugabe zu spielen

Morgoth sind zurück! Mit voller Spielfreude wurden sie heute Abend allem gerecht. Verschwitzte Metaler gönnten sich nach der Show erst mal ein kaltes Bier, um wieder runter zu kommen und die Show Revue passieren zulassen. Ah-Entertainment hat alles richtig gemacht, die Reunion Show von Morgoth ins Norddeutsche Bremen zu holen. Eine gelungene Feier und ein guter Start in die Morgother Festival Saison. Aber seht es Euch am besten selbst an, wenn Ihr die Möglichkeit habt!

Weitere Beiträge
BETTsetzt mit – The Garciass und Suicide Outfit am 30.10.2020 im Das Bett in Frankfurt a.M. (Vorbericht)