Project United: Europas Musiker setzen ein Zeichen für europäischen Zusammenhalt in Zeiten von Corona

70 Musiker aus 10 Ländern nehmen alten Scaramouche-Song neu auf

Die Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) ist eine Infektionskrankheit, die durch ein neuartiges Virus verursacht wird und zum ersten Mal beim Menschen identifiziert wurde. Das Virus führt zu einer Atemwegserkrankung, vergleichbar mit der Grippe, mit den Symptomen Husten und hohem Fieber. In schweren Fällen kann es zu einer Lungenentzündung kommen. Es wird hauptsächlich durch Speichel und Nasensekret infizierter Personen, also durch Tröpfcheninfektion, übertragen. Wie gefährlich das Virus wirklich ist, wissen die Experten noch immer nicht genau. Fakt ist, das Virus verbreitet sich rasend schnell über die Welt und das Gesundheitssystem in einigen Regionen war auf solch einen Fall nicht vorbereitet und völlig überlastet. Zu viele Menschen erkranken zeitgleich schwer und die Zahl an Infizierten und Toten steigt von Tag zu Tag. Von China her breitete sich das Virus aus und ist längst in Europa angekommen. Italien ist am schlimmsten betroffen, wo tagtäglich mehrere Hundert Menschen an COVID-19 sterben, aber auch in Frankreich, Deutschland, Österreich, Spanien, Schweiz und in vielen weiteren Ländern spitzt sich die Lage immer mehr zu. Es ist, als warten wir auf einen Tsunami, wissen aber noch nicht annähernd, wie hoch die Welle sein wird.

Die Regierungen der Länder haben längst zu drastischen Maßnahmen gegriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Grenzen innerhalb Europas wurden geschlossen und das öffentliche Leben regelrecht eingefroren. Es wurden Ausgangssperren und Betretungsverbote erlassen, die Menschen haben Hausarrest und befinden sich in Quarantäne. Schulen, Kitas, Restaurants, Kneipen, Kinos, Theater, Schwimmbäder, Bibliotheken und selbst viele Geschäfte und Firmen wurden geschlossen. Veranstaltungen wie Konzerte, Messen, Festivals, Stadtfeste, Märkte … etc. sind verboten und selbst private Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Beerdigungen dürfen nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Menschen dürfen nur noch für bestimmte Wege die eigenen vier Wände verlassen, maximal zu zweit, oder sie leben in einem Haushalt zusammen. In Supermärkten kommt es seit Wochen zu Hamsterkäufen, denn in Krisensituationen reagiert der Mensch extrem und jeder ist sich selbst der Nächste, anstatt vernünftigerweise zusammenzustehen und an einem Strang zu ziehen, um eine solche Situation zu meistern. Das Coronavirus lässt die Welt seit einigen Wochen stillstehen, vielleicht nicht so ganz, aber zumindest in vielen Bereichen des Lebens. Europa und die Welt stecken in einer schweren Krise, wie sie es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat.

One for all and all for one, darf nicht nur eine Floskel sein! Das dachten sich auch Gitarrist und Sänger Gerd Endres (Oil, Ex-Scaramouche, Ex-Acres Wild) und der deutsche Musikproduzent und Filmemacher Maik Styrnol und brachten in mühevoller Kleinarbeit das Project United zusammen. Die Idee: Man wollte die unterschiedlichsten Musiker zusammenbringen, die dann Side By Side (Master Of Device, 1992), einen alten Song der Lahrer Rockband Scaramouche aus dem Jahr 1992, performen sollten. Gemeinsam statt allein, denn nur gemeinsam ist man stark. Die Band Scaramouche löste sich bereits im Jahr 2001 auf, doch die Bandmitglieder sind teilweise bis heute in der Hardrockband Oil musikalisch aktiv. Auch die alten Scaramouche Songs erlebten in den vergangenen Monaten durch die Musikdokumentation Heart And Soul des Lahrer punchline studios frischen Aufwind.

Die Band Scaramouche gründete sich im Jahr 1993 als Nachfolgeband der in der Region recht bekannten Heavy Rock Formation Acres Wild. 1995 veröffentlichten die Brüder Frank Vetter (Vocals, Keyboard) und Marc Vetter (Drums, Vocals), sowie Gert Endres (Guitar, Vocals) und Thomas Schwendemann (Bass, Vocals) ihr erstes Studioalbum Born In December. Das Album wurde zum Überraschungserfolg, die Band erhielt einen Plattenvertrag und trat vielfach im Radio und Fernsehen auf. Die erste Single Jeans Song erhielt den Status Single des Monats von Warner Music. Es folgten die Alben The Bigger The Better (1996) und Belle (1999). Im Laufe ihrer Karriere standen Scaramouche auf Festivals mit Bands und Künstlern wie Deep Purple, Scorpions, James Brown, Inner Circle und Pur auf der Bühne. Im Jahr 2001 lösten sich Scaramouche trotz weiterhin guter Musikkritiken auf. Für die Dreharbeiten zur Musikdokumentation Heart And Soul des Lahrer punchline studios, die von der Karriere der Band Scaramouche, von Träumen und Hoffnungen, von Konkurrenten, die zu Freunden wurden, und von Rockmusik handelt, fanden die vier Musiker noch einmal im Proberaum zusammen – eigentlich nur für die Filmaufnahmen. Doch wie so oft im Leben, manchmal kommt alles anders. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Filmprojekt vorzeitig unterbrochen werden. Somit versammelten die zuständigen Filmemacher Pirmin und Maik Styrnol die Hauptpersonen ihres Films in ihrem Wohnzimmer.

Komponist Gerd Endres schrieb Side By Side um, und aufgrund der Geschehnisse der letzten Wochen verpackte Endres seine ganz eigenen Gedanken zur aktuellen Corona-Krise in einem neuen Text. Gerd Endres dazu; „Als Kind wollte ich wie ein Superheld mit magischen Kräften die Welt retten, jetzt habe ich halt einen Song geschrieben (lacht). Retten kann ich die Welt damit vielleicht nicht, aber wenn manchem beim Hören warm ums Herz wird, habe ich sie vielleicht ein kleines bisschen besser gemacht.“ Gemeinsam mit Musikproduzent Maik Styrnol wurde der Song dann umproduziert – aus einer ehemaligen Akustik-Performance wurde eine große Rock/Pop-Hymne mit großem Rockorchester. Maik meint; „Ich war schon immer ein großer Fan von Gerts Musik. Jetzt eine solche Hymne mit ihm produzieren zu dürfen, ist einfach toll!“ Ursprünglich waren 10-20 unterschiedliche Musiker geplant, doch das Projekt wurde zum Selbstläufer und wuchs und wuchs und wuchs. Letztendlich waren 70 (!) Musiker aus über zehn verschiedenen Ländern an der Performance beteiligt, was die ganze Umsetzung nicht gerade erleichterte. Aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen waren schließlich die Grenzen geschlossen und es gab die noch anhaltende Ausgangs- und Kontaktbeschränkung, sodass all diese Menschen nicht gemeinsam musizieren durften. Aufgeben war dennoch keine Option und so versammelte Maik Styrnol all die Amateur- und Profimusiker zu Hause vor Mikrofonen und Handykameras. Der Musikproduzent meint dazu; „Es war eine ganz schöne Herausforderung, knapp 70 Musiker zu koordinieren. Das wäre schon in meinem Tonstudio schwierig gewesen, aber über das Telefon ist das noch mal deutlich schwieriger. Am Anfang war es ein ganz schönes Chaos!“ In mühevoller Kleinstarbeit entstand nach und nach das Project United und mit großem Aufwand im Mixing & Mastering eine Hymne für den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise.

Gerd Endres dazu: „Bei mir gibt es keine Probleme, bei mir gibt es nur Lösungen! Das macht es momentan ziemlich hart für mich, denn ich hab ausnahmsweise keine parat (lächelt) …, und dann, wenn du denkst, dass nichts mehr geht und du keine Worte mehr findest, dann kommt Musik!“

Neben den Protagonisten des Heart And Soul Films finden sich viele weitere befreundete Musiker und Künstler im 70 Personen starken Rockorchester Project United, die aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ukraine, Portugal, Litauen, Luxemburg, Slowakei, Indien und Thailand kommen. Doch neben dem großen Chor arbeiten Instrumentalisten an mehr als zwölf Musikgeräten, darunter E-Gitarren, Akustik-Gitarren, Bass, Klavier, Violinen, Trompete, Saxophon, Dudelsack, Cajon, Tambourin, Drums und viele mehr. Die Musiker spielten dann einzelne Parts von Side By Side ein, nach genauen Anweisungen von Produzent Maik, bevor für ihn dann die eigentliche Arbeit losging. Gerd Endres: „Es war überwältigend zu erleben, wie zahlreiche Menschen den Song eines einzelnen zu einer gemeinsamen Hymne gemacht haben! Gänsehaut pur!“ Der fast 30 Jahre alte Song feiert ein Revival. Und wer genau hinschaut, endeckt sogar das eine oder andere bekannte Gesicht, wie z.B. John Amann (John Amann & The Legends) oder auch Wolfgang „Hasche“ Hagemann (Ex- Running Wild, Ex-Geschäftsführer RoFa Ludwigsburg).

All around the world
Red alert
People watch the afterglow
Feels like the end of the show
From Dublin to the Ukraine
All in flames
They shut the system down
But we`re still around

Side by side we`re riding
Till the trouble`s overcome
Have no fear
We`re one for all and all for one

Folks around the globe
Maintain hope
Don`t expect the worst
Human reason first
From Finland to Madrid
Everybody`s getting over it
Only one more thing to say:
Heaven can wait

Abschließendes Statement von Maik Styrnol: „Es war einfach toll zu sehen, wie viele Menschen letztendlich mitgemacht haben. Und wie viele tolle Musiker es um den ganzen Erdball verteilt gibt. Wirklich außergewöhnlich! Wenn wir den Menschen damit zeigen können, dass niemand alleine ist, dann haben wir schon viel erreicht. Vielen Dank an alle!“

Project United – Side By Side (2020):

Music & Lyrics: Gert Endres Music Production
Mixing & Mastering by: Maik Styrnol
Production: punchline studio https://www.film-und-ton.de
Original Performance: Acres Wild / Scaramouche

Alle beteiligeten Musiker: Aleksandr KasprovAlexander HeidtAndreas BinderAndreas DrollAngelika KovalenkoArnd MüllerBen FallerBenjamin WolfBernd GanterBernd SchüsseleChristiane MünchChristof EßweinCoco BuchholzDagmar BläsiDesirée LobéElli BruchFrank DomnikFrank VetterGabriele BregerGerhard SchmittGert EndresGünter BläsiHans BruggerHarald SchladebachHedwig DardaganJan UllmannJean-Michel LehmannJerome Huy-ArnitzJohanna OsswaldJohn AmannJürgen HerrmannJusté LiaugaudéKai EscherKira LynnKlaus BiehlerLarry BonifasLeon HuberLea EndresLiliana Patricia Mendes SoaresLorenz BucholzLotte WalterManfred BlassmannMarc VetterMarco SiniscalcoMaren EndresMarkus MoserMarva Bertelmann-SexauerMax TrissNicolaus WilhelmOlya KolomiietsPaly Mihal‘akPatrick MoserPervez ModyPeter ÖhlerRainer JauchSteffen FallerSteffi BaumannTabea RückertThomas HuberThomas J. WeberThomas SauterThomas SchwendemannTilo BuchholzUlrich ZeitlerUwe SchaudtVenera JakupovViola de GalgóczyWalter HoltfothWolfgang „Hasche“ Hagemann

Hier könnt ihr in die Originalversion von Side By Side reinhören: https://www.kkbox.com/hk/en/song/zY000641m6KAyBW2AyBW20XL-index.html

Weitere Beiträge
Brahms: The Boy II: Director’s Cut ab 12.06. digital und ab 25.06. im limitierten 2-Disc Mediabook erhältlich