Time For Metal presents: Spell Doom For BBW am 14.04.2018 im Berufbildungswerk Neuwied / Heimbach-Weis (Vorbericht)

“Time For Metal presents: Spell Doom For BBW am 14.04.2018 im Berufbildungswerk Neuwied / Heimbach-Weis (Vorbericht)“

Eventname: Spell Doom For BBW

Headliner: Grim Van Doom

Vorband(s): The Heisenberg Dilemma, I.M.Nail, Anchor’s Lost

Ort: Stiftsstr. 1, 56566 Neuwied (Berufsbildungswerk Heinrich-Haus gGmbH)

Datum: 14.04.2018

Kosten: 6 € VK, 8 € AK

Genre: Alternative Metal, Progressive Metal, Heavy Metal, Groove Metal, Doom Metal, Sludge, Metalcore, Melodic Death Metal

Besucher: ca. 200

Veranstalter: Heinrich-Haus, Kultur & Freizeit

Link: https://www.facebook.com/events/1591994834225009/

Time For Metal presents Spell Doom For BBW

Am 14.04.2018 kommt es zum ultimativen Metalkracher im Berufsbildungswerk in Neuwied / Heimbach-Weis. Nach den Veranstaltungen Core Nacht (2016) und Big Simonskis Hardcore Dreams (2017) folgt 2018 mit Spell Doom For BBW ein weiteres Metal Event.

Als Headliner werden Grim Van Doom fungieren. Die Wuppertaler Grim Van Doom bringen ihr eigenes Gebräu aus Doom, Sludge und Hardcore Metal mit. Moment mal – nicht einfach Gebräu. Beim Wein würde man Steilhanglage, beim Bier Premium Pilsener sagen. Da scheppert und kracht es. Die Band nimmt einen mit in ihre Doomwelt und peitscht den Schmerz ins Publikum. Sie werden ihr Album Grim Love dabei haben und Songs von diesem performen. Ich selbst konnte sie beim Deathtrip in Limburg sehen und erleben, wie sie mit ihrem Hammer of Doom gnadenlos zuschlagen.

Anchor‘s Lost sind aus Höhr-Grenzhausen, so wie sie es offiziell angeben. Mittlerweile sind die Bandmitglieder jedoch etwas verstreut. Anchor’s Lost sind bereits bestens im Berufsbildungswerk bekannt. Konnten sie doch letztes Jahr auf den Big Simonski Hardcore Dreams gewaltig abräumen. Viele der Fans aus dem letzten Jahr dürften sich über den erneuten Gig von Anchor’s Lost sehr freuen. Sie werden uns Metalcore mit einem Schuss Melodic Death Metal servieren.

I.M.Nail aus Koblenz. Der Bandname wurde laut Bekunden der Band in Anlehnung an ein medizinisches Produkt mit dem Namen Intramedullary Nail (dt. Marknagel) gewählt, das zur Fixierung von Frakturen ins Knocheninnere implantiert wird. Also nicht einfach nur Metal, sondern in diesem Fall Besonderes: Titanium aus Koblenz. Ihr Sound geht durch Mark und Bein. Basierend am ehesten auf Heavy Metal und Rock, lässt er jedoch auch andere Genreeinflüsse zu. Einen persönlichen Eindruck von ihrem hohen Unterhaltungswert konnte ich mir beim Last Stand in Mendig holen.

The Heisenberg Dilemma aus Koblenz stehen für Alternativ Metal mit einem fetten Groove. Tolle Gitarren, dröhnender Bass, stampfende Drums und ein kraftvoller Gesang peitschen die Songs geradewegs heraus. The Heisenberg Dilemma sorgen dafür, dass auch jeder im Publikum mitgroovt. Zurzeit arbeiten sie an einer EP. Vielleicht haben sie die ja schon beim Event mit an Bord. The Heisenberg Dilemma durfte ich bei einem chaotischen Liveabend mit der Punkband The Satans Mineons im SK2 in Koblenz live erleben. Walter White hätte seine Freude an den Jungs!

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Burning Q Festival 2019 vom 26.07.019 – 27.07.2019 in Osterholz-Scharmbeck (Vorbericht)