Zwischen den Stühlen: Heavy Metal und Schlager könnten unterschiedlicher nicht sein, treffen aber dennoch immer wieder aufeinander

Ein Bisschen Spaß Muss Sein

In vielen Beziehungen wird die Frage des Musikgeschmackes ja zur Grundsatzdebatte. Er hört nur harten Metalsound, sie steht dagegen eher auf liebliches Schlagergedudel, oder auch umgekehrt. Das Thema ist nicht neu und führt schon seit Jahrzehnten zu echten Beziehungskrisen. Mir fällt da immer ein früherer Kumpel ein, der vor vielen Jahren auf Doro Pesch, damals noch zu Warlock Zeiten, stand. Alben wie Burning The Witches oder Hellbound wurden tagtäglich rauf und runter gedudelt, und kaum ein irgendwie erreichbares Konzert der Düsseldorferin wurde ausgelassen. Seine bessere Hälfte dagegen hörte am liebsten die Münchener Freiheit und konnte hartem Rock so rein gar nichts abgewinnen. Scheiße, da haben sich echte Dramen abgespielt! Da kann die Wahl des passenden Vinyls, das bei gemeinsamen Abenden in den eigenen vier Wänden rotieren darf, schon mal zu spannenden Diskussionen führen. Oder auch die Frage, auf welches Konzert können wir denn nun zusammen gehen, wenn wir beide unseren Spaß wollen. In den frühen Achtzigern gab es da ja kaum Alternativen, die beiden Seiten gerecht werden konnten. Die Toten Hosen vielleicht, aber wenn die bessere Hälfte die Hosen mit Metallica, Thin Lizzy, Morbid Angel, Deep Purple und gar Billy Idol in einen Sack gesteckt und alles als unhörbaren Krach abgetan hat, da wurde es dann schon eng. Nun haben sich die Scorpions ja Mitte der 70er-Jahre auch mal auf Abwege begeben und sind als The Hunters angetreten, um für eine Single zwei The Sweet Nummern auf deutsch zu covern, Fuchs Geh‘ Voran (Fox On The Run) und Wenn Es Richtig Losgeht (Action), doch seien wir mal ehrlich, es handelt sich dabei um eine durchaus gelungene Parodie, die vier Kultpunkte verdient hat, aber nüchtern kann man sich die Songs weder als Metalfreak noch als Schlagerfan geben.

Auch wenn das heute in dem Sinne so nicht mehr nachvollziehbar ist, so waren deutsche Coverversionen großer internationaler Hits damals ein beliebtes Geschäft der Plattenlabels, das sich rentiert hat. So entstanden eine Menge skurriler Paarungen. Eine weitere davon sind Cindy & Bert, die viel Mut und Fantasie mitbrachten, als sie 1970 Der Hund Von Baskerville veröffentlichten, eine deutschsprachige Coverversion des Black Sabbath Klassikers Paranoid. Damals ein Flop, besitzt die Nummer heute Kultstatus. Musikalisch genauso peinlich ist die 1969er Karel Gott Version Rot Und Schwarz, im Original natürlich Paint It Black von den The Rolling Stones.

Damals wurden die Scorpions ja wegen ihrer Sweet Cover oft mitleidig belächelt, doch die Zeiten haben sich geändert. Wir schreiben 2020 und Heavy Metal und Schlager nähern sich schon seit Jahren immer mehr an. Die Genregrenzen verschwimmen immer mehr, Metal trifft heutzutage auf Pop, Rock trifft auf Klassik, Pop auf Rock und Metal auch immer öfter auf Schlager. Popsternchen Britney Spears oder auch uns Guildo Horn, trifft heutzutage auf Joan Jett, Onkel Tom covert sich seit Jahren durch die deutschen Saufsongs, Bands wie J.B.O. covern sich durch die Weltgeschichte und nehmen sich Bands wie Manowar gleichermaßen zur Brust wie auch Grand Prix Liebling Nicole. Anita Hegerland macht gemeinsame Sache mit Grave Digger, Roberto Blanco tritt Arsch gemeinsam mit Sodom …, es gibt heutzutage irgendwie nichts mehr, was es nicht gibt. Immer mehr Metalmusiker entdecken die Kraft des Schlagers für sich. Aber erleichtert es die Frage, auf welches Konzert gehen wir heute Abend als Metal- bzw. Schlagerfan?

In Zeiten von Metallica muss man die Frage mittlerweile mit einem klaren Ja beantworten, denn kaum eine andere Band streut während ihrer Gigs im deutschsprachigen Raum so regelmäßig deutsche Schlager-Tralala-Gute-Laune-Songs ein, wie die Bay Area Rocker. Die größte Metalband aller Zeiten nimmt sich immer öfter deutsches Liedgut zur Brust, so spielte der Vierer im Rahmen seiner WorldWired Tour in Stuttgart den Drafi Deutscher Schlagerklassiker Mamor, Stein Und Eisen Bricht. Der von Christian Bruhn komponierte und von Günter Loose getextete Hit aus dem Jahr 1965 wurde am 7. April 2018 von Kirk Hammett und Robert Trujillo auf Gitarre und Bass nachgespielt und komplett auf deutsch gesungen. Das Metalpublikum in der Schleyerhalle zeigte sich begeistert und grölte die einzelnen Strophen und den Refrain begeistert mit. Sicherlich hätten hier auch Schlagerfans ansatzweise ihren Spaß gehabt. Ganz ähnlich verhielt es sich bei der Performance am 30. April 2018 in München, wo die Metaller den 1981er Spider Murphy Gang Megahit Skandal Im Sperrbezirk coverten. Okay, nicht unbedingt Schlager, aber sicherlich ebenfalls eine Nummer, mit der sich Schlagerfreunde arrangieren könnten.

Doch der Schlager zog natürlich schon viel früher in die Rockmusik ein. Die Toten Hosen legten sich 1987 das Pseudonym Die Roten Rosen zu und veröffentlichten Never Mind The Hosen / Here`s Die Roten Rosen. Das Album enthielt durchweg verrockte Coverversionen von deutschen Schlagern, Wir von Freddy Quinn wurde ebenso durch den Punkfleischwolf gedreht wie auch Im Wagen Vor Mir von Henry Valentino & Uschi, oder Die Sauerkrautpolka von Gus Backus. Die Düsseldorfer wollten damals zeigen, dass der Unterschied zwischen Spießbürgertum und Punkrock manchmal nur eine Rhythmusfrage ist. Das Album kletterte bis auf Platz 21 in den Albumcharts und war ein großer Erfolg für Campino und Co.

1971 sang Roy Black zusammen mit der kleinen Anita den Schlagersong Schön Ist Es Auf Der Welt Zu Sein. Das Lied wurde ein großer Hit und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit unter alternden Schlagerfreunden.

2011 wurde der Song 40 Jahre alt und die damals mittlerweile 50-jährige Anita Hegerland wollte die Nummer zum Jubiläum in ein neues, zeitgemäßes Gewand stecken und neu veröffentlichen. Es sollte eine Heavy Metal Version sein, denn, laut Hegerland, war Roy Black tief in seinem Herzen ein richtiger Rocker, der auf Queen, Led Zeppelin und ähnliche Zeitgenossen stand. Gesagt, getan, geeignete Verbündete fand die nicht mehr ganz so kleine Anita in den Schlager-Metal-Barden von Grave Digger. Chris Boltendahl und Anita Hegerland respektierten die Originalversion und hauchten dem Song dennoch eine neue, ungeahnte Energie ein. Statt munterer Wandergitarre gab es nun laute E-Gitarren und harte Drum-Rhythmen zu hören. Ob die Version bei den Fans des 1991 verstorbenen Roy Black auf Gegenliebe trifft, ist nicht übermittelt, aber es ist ein weiteres gutes Beispiel dafür, dass Schlager und Heavy Metal irgendwie doch aus dem gleichen Sündenpfuhl kommen.

Natürlich funktioniert das Ganze auch andersrum, wenn Schlagerbarden sich Rocknummern vornehmen. Ein gutes Beispiel dafür ist Horst Heinz Köhler, der besser bekannt ist als Guildo Horn. Der Schlagerclown mit Dauergrinsen nahm sich 1995 mit seinen Orthopädischen Strümpfen den Arrows / Joan Jett Song I Love Rock`N`Roll / Ich Find Schlager Toll vor. Die Schlagerfreunde werden begeistert von dem Konzertabend sein, aber ob ihr als Metalhead euren Spaß haben werdet …, nun ja. Wahlweise gibt es ja auch noch die genauso peinliche I Love Rock`N`Roll Version von Britney Spears.

Auch das norddeutsche Wacken Open Air, eigentlich als weltgrößtes und beinhartes Metal Open Air bekannt, ist immer wieder für Überraschungen gut und wird von heimlichen Schlagerfans veranstaltet. Im Jahr 2013 begrüßten die Berliner Rocker Rammstein niemand geringeren als Alt- bzw. Neu-Rocker, Heino bei sich als Special Guest auf der Bühne. Zuvor hatte das Urgestein der Volksmusikszene sein (Möchtegern)-Rockalbum Mit Freundlichen Grüßen herausgebracht, auf dem er Songs von Die Ärzte, Keimzeit, Marius Müller-Westernhagen, Oomph! und eben auch Rammstein coverte und oftmals mitleidig belächelt wurde. Gemeinsam performten Heino und Till Lindemann den Rammstein Song Sonne und Zehntausende Metalfans feierten den beinharten Rocker im roten Mantel.

Damit jedoch nicht genug, bereits 2014 erschien das Album Schwarz Blüht Der Enzian, mit dem er das Konzept umkrempelte. Zuvor machte er aus Rocksongs echte Heino-Nummern, jetzt machte er aus Heino-Nummern zukünftige Rockklassiker. Für den Clip von Schwarz Blüht Der Enzian holte der Musiker sogar die halbe Volksmusikszene ins Boot, so zertrümmerte Stefan Mross seine Gitarre, Patrick Lindner rockte am Bass, Gotthilf Fischer prügelte auf`s Drumkit ein, das Schlagerduo Judith und Mel steht am Keyboard und greift in die Saiten, die Wildecker Herzbuben wurden als Security verdingt und im Publikum reckten Rentner ihre Krücken in die Höhe. So ist der Enzian zwar nicht schöner, aber moderner geworden. So hat Heino nun für beide Seiten was zu bieten und mit ein paar Ohrstöpseln steht einem angenehmen Abend nichts mehr im Wege.

Auch zwei Jahre zuvor kamen Schlagerfans im Wacken-Schlamm auf ihre Kosten. Eine ungewöhnliche Schlager/Metal-Hochzeit gingen auch die Ruhrpott Rabauken Sodom und Gute Laune-Entertainer Roberto Blanco ein. Für den guten Zweck ist alles erlaubt, und so drehte man 2011 zugunsten der Deutschen Alzheimer Gesellschaft gemeinsam einen Clip mit einer Metalversion von Ein Bisschen Spaß Muss Sein. Nach dem Werbespot trat Roberto dann einige Monate später ebenfalls in Wacken auf und outete sich als Metalfreak, während er seine Gassenhauer Ein Bisschen Spaß Muss Sein und Amarillo ins schwarze Volk brüllte. Die Thrasher von Sodom ließen dazu ihre Gitarren aufheulen und die langhaarigen Bombenleger vor der Bühne sind ausgerastet und haben ein für alle Mal klar gemacht: Wacken ist das einzig wahre Schlager-Mekka.

Doch nicht erst seit 2011 wissen wir, dass die Thrash Urgesteine von Sodom doch eigentlich ganz tief in sich drin wahre Schlagergötter sind, denn bereits 1993 nahmen sie sich den Song Aber Bitte Mit Sahne des österreichischen Chansonniers Udo Jürgens vor und machten ihn metaltauglich. Im Lied geht es um Mathilde, Ottilie, Marie und Liliane, eine Gruppe älterer Damen, die sich regelmäßig in der Konditorei treffen und zum Sturm auf das Kuchenbuffet blasen. In der dritten Strophe wird beschrieben, dass die Damen bis auf Liliane nacheinander am Übergewicht sterben, es aber auch zu den Beerdigungen zahlreiche Torten gibt. In der letzten Strophe stirbt schließlich auch Liliane, die vom Stuhl kippt, und der Pfarrer begräbt sie mit Worten, dass der Herrgott den Weg in den Himmel ihr bahne – worauf die Strophe wieder mit Aber Bitte Mit Sahne schließt. Die Nummer war ein kleiner Skandal und wurde von vielen Radiosendern boykottiert, dennoch, oder gerade deswegen, wurde es ein Riesenhit für Udo Jürgens.

Als wäre er bei Aber Bitte Mit Sahne auf den Geschmack gekommen, wurde Sodom Frontmann Onkel Tom Angelripper ab 1996 zum Wiederholungstäter und überschwemmte seine Anhänger mit bierseligen Schlagercovern. Ob nun Kreuzberger Nächte von den Gebrüder Blattschuss, Heinos Caramba, Caracho, Ein Whisky, Udo Jürgens Klassiker Der Teufel Hat Den Schnaps Gemacht, oder auch Schnaps, Das War Sein Letztes Wort von Willi Millowitsch. Onkel Tom machte vor nichts Halt, solange es ums Saufen ging. Als nach einigen Jahren fast alle deutschen Trinklieder verwurstet waren, ging es dem Weihnachtsmann an den Kragen und die Fans wurden mit Leise Rieselt Der Schnee, Stille Nacht, Heilige Nacht, oder Ihr Kinderlein Kommet gequält.

Auch der vielleicht zukünftige Rock ’n‘ Roll-Bürgermeister von Mühlheim an der Ruhr schert sich einen Scheißdreck um Genregrenzen. Mit seiner Band Double Crush Syndrom feiert Andy Brings üblicherweise die Wiedergeburt des Rock ’n‘ Roll, doch auch der Rocker kann vom Vorwurf des schlechten Geschmacks nicht freigesprochen werden, denn mit dem Andy Borg Superhit Die Berühmten Drei Worte feuerten die harten Rocker 2019 eine Liebeserklärung an den Schlager raus. Um das Ganze auf den Gipfel zu treiben, traten Double Crush Syndrom mit der Version auch im ZDF-Fernsehgarten bei Andrea Kiewel auf, wo er von Anzugträgern genauso abgefeiert wurde wie von Kumpels in Kutten. Er hat die Bude gerockt, keine Frage, trotzdem muss die Frage erlaubt sein, wer braucht das? Ganz einfach: alle Pärchen, bei denen der Musikgeschmack in einer Grundsatzdebatte ausartet.

Für alle Metalfreaks, die nun immer noch nicht wissen, welches Konzert sie mit ihrer schlagerhörenden besseren Hälfte als Nächstes besuchen können, ohne dass dabei ein Rosenkrieg entfacht, haben wir noch ein ganz besonderes Highlight. Nach dem skandinavischen Vorbild Black Sweden, die einst Abba Klassiker mit großen Rocknummern vermischten, treiben es die Bonner SchlagerMetall ziemlich bunt. Die Songs haben selten dämliche Titel wie z.B. Tomtrack (Major Tom von Peter Schilling meets Bombtrack von Rage Against The Machine), Living On A Wagen (Living On A Prayer von Bon Jovi vergewaltigt Hoch Auf Dem Gelben Wagen von Heinz Höhne), oder Fight For Sahne (Adaption zwischen Run DMC`s Fight For Your Right und Aber Bitte Mit Sahne von Udo Jürgens). Ob es so mit der besseren Hälfte klappt, können wir euch nicht garantieren, aber ob ihr wegen Vader, Judas Priest, AC/DC, Destruction, Eisregen, Scorpions, Kreator oder Doro Pesch Stress bekommt, oder wegen solchem Quark, ist doch völlig egal.

Weitere Beiträge
Fates Warning: 20 Jahre Disconnected – „Could Be On Tour“ Today With Music From The Past