Brutal Assault Festival: Absagen, Zusagen und Untergrund-Update

Zunächst leider ein paar Absagen: DIABLO SWING ORCHESTRA, IHSAHN, SAINT VITUS, NOVEMBERS DOOM und GRAVEYARD. Ersatz wird organisiert! Los geht’s mit den schwedischen Death/Thrashern DIABOLICAL und einer Hausnummer im Harcore/Rap-Genre: DOG EAT DOG! Aus den post-industriellen Ruinen Birminghams doomt es durch ESOTERIE. Dunkle Atmosphäre wird ebenfalls von den polnischen Hardcore-Punks FRONTSIDE von der Bühne gekotzt. Legendär sind RATOS DE PORÃO deren Hardcore viel zu grimmig für das Wetter in Brasilien scheint. Grindig wird’s durch die italienischen Bulldozer GUINEAPIG und die Franzosen INHUME. Progressiven Death jibbet auch in Andorra (das 12:0 Land) durch PERSEFEONE!

Das restliche Update gibt Einblick in den lokalen Untergund: Death von ANIME TORMENT und CUTTERED FLESH, Shoegaze von DÆRRWIN, Symphonic Death à la DEPRESY, mehr Death von GODLESS TRUTH, Black Industrial von GORGONEA PRIMA, Goregrind von der HENTAI CORPORATION, INNERSPHERE (melodic death), deathgrinding Hardcore POPPY SEED GRINDER, Alternative PRVNÍ HORE, Emo-Hardcore RAVELIN 7, slowakischer Black-Folk RAMCHAT und Ethno-Doom von SILENT STREAM OF GODLESS ELEGY.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: