Cooties

“Leider kein Shaun Of The Dead 2“

Serientitel: Cooties

Land: USA

Sprachen: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel: Deutsch, Englisch

Laufzeit: 85 Minuten

Genre: Horror-Komödie

Release: 15.10.2015 (BluRay und DVD)

Regie:   Jonathan Milott, Cary Murnion

Verleih / Label: Universal Picturs

IMDB Link: http://www.imdb.com/title/tt2490326/?ref_=fn_al_tt_1

Budget: Unbekannt

Altersfreigabe laut FSK: 16 Jahre

Besetzung:

Clint – Elijah Wood
Wade – Rainn Wilson
Lucy – Alison Pill
Tracy – Jack McBrayer
Doug – Leigh Whannell
Rebekkah – Nasim Pedrad
Vice Principa Simms – Ian Brennan
Rick – Jorge Garcia
Patriot – Cooper Roth

COOTIES_Blu-ray_Packshot2D

In Cooties bringen die Regisseure Jonathan Milott und Cary Murnion die Zombieapokalypse an eine abgelegene Grundschule. Außenseiter und Aushilfslehrer Clint (gespielt von Elijah Wood) ist neu an der besagten Schule, an der er unterrichtet, als ein mysteriöser Virus die Schüler befällt, welcher die Kinder zu kannibalischen Halbtoten mutieren lässt. Zusammen mit den noch lebenden Lehrern gelingt es Clint eine kleine Armee zusammenzustellen, um die Menschheit vor dem Untergang zu retten – oder eben nicht.

Das klingt nicht neu, macht aber vor allem zu Beginn einen riesigen Spaß. Die Schauspieler machen einen guten Job, jedoch scheint es – wie so oft bei Komödien aus den USA –  an der Übersetzung zu hapern. So will nicht jeder Witz gleich sitzen oder wirkt in Deutsch viel flacher, als er im Original hätte sein sollen. Zusätzlich baut der Film nach der ersten halben Stunde an Spannung ab und irgendwie fehlt dem Drehbuch leider ein rundes und schlüssiges Ende.

Fazit: Egal wie es zu einer Zombieapokalypse kommen könnte, die Menschen scheinen dies, wie auch das Dasein von Vampiren und Werwölfen, faszinierend zu finden. Mit Cooties bringt Universal Pictures bekannte Gesichter wie Elijah Wood, Alison Pill und Leigh Whannell auf die Leinwand, bzw. in die Heimkinos, die das mit den Zombies nicht so ernst nehmen, wie die anderen Vertreter (zum Beispiel The Walking Dead oder Resident Evil). So schlägt man klar die eher lustige Spur ein, welche in meinen Augen leider nicht so gelingt wie es zum Beispiel bei Shaun Of The Dead der Fall gewesen ist. Die sehr dünne Story und das noch dünnere Ende sorgen leider dafür, dass ich zwischenzeitlich den Blick auf mein Smartphone nicht lassen kann. Natürlich kann man Cooties anschauen, jedoch nur dann, wenn man im Voraus weiß, dass man nicht zu viel erwarten kann. Ich würde warten, bis der Film gratis bei einem der vielen Streamhostern (wie Amazon, Netflix und Co.) verfügbar ist.
Kai R.
5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: