Hellfest 2012 (Vorbericht)

Unsere französischen Nachbarn veranstalten auch in diesem Jahr wieder das Hellfest, was seinen Namen von dem höllisch guten Billing abzuleiten scheint. Hier wüten Bands, die auch außerhalb der Metalszene einen hohen Bekanntheitsgrad besitzen, wie z.B. Guns and Roses, Ozzy Ozbourne and Friends (quasi Black Sabbath) oder Lynyrd Skynyrd. Das schlägt sich natürlich auch auf den Preis nieder: EIN Tag kostet 66 €, der 3-Tages-Pass ist vom Preis her auf Wackenniveau: 149 €, allerdings mit einem Sternchen versehen, was auf Mehrkosten hinweist.

Aber hey, wo gibt es solche Headliner? Da die Running Order schon feststeht, möchte ich an dieser Stelle ein paar Worte dazu verlieren: sechs Bühnen ist schon eine Nummer. Ohne auf die Running Order zu gucken, könnte man als eventueller Ticketkäufer Angst vor Überschneidungen haben. Aber nach intensiven Überprüfen der Running Order hätte ich persönlich nur ein-zwei Überschneidungen als Problem und ich habe einen weit gefächerten Geschmack. Es wurde penibel darauf geachtet, dass sich Größen aus dem gleichen Genre nicht im Wege stehen, so dass jeder auf seine Kosten kommt.

Somit scheint auch das 12. Hellfest wieder ein Genuss für die Besucher zu werden, vorausgesetzt, sie können über die schmerzhaft hohen Preise hinwegsehen.

Das Line-Up findet ihr hier!

Die Hellfest-Festival Fakten im Überblick:

Hellfest Open Air
Datum: 15. – 17.06.2012
Location: Clisson, Frankreich

Running Order:

http://www.hellfest.fr/544-hellfest-2012-s-running-order

Weitere Beiträge
Deathtrip 9 mit Bloodspot, Healer, Eiter und Deceiver am 30.11.2019 im Kakadu im Alten Kalkwerk in Limburg (Vorbericht)