Kiss Kissworld – The Best Of Kiss

Die Abschiedsphase hat begonnen

Artist: Kiss Kissworld

Herkunft: New York, USA

Album: The Best Of Kiss

Spiellänge: 75:27 Minuten

Genre: Rock ’n‘ Roll, Rock, Heavy Metal, Hard Rock

Release: 29.03.2019

Label: Universal Music

Link: https://www.universal-music.de/kiss

Bandmitglieder:

Gesang – Paul Stanley
Gitarre, Gesang – Tommy Thayer
Gesang, Bassgitarre – Gene Simmons
Schlagzeug, Gesang – Eric Singer

Tracklist:

  1. Crazy Crazy Nights
  2. Rock And Roll All Nite
  3. I Was Made For Lovin‘ You
  4. God Gave Rock ‚N‘ Roll To You II
  5. Detroit Rock City
  6. Beth
  7. Lick It Up
  8. Heaven’s On Fire
  9. Tears Are Falling
  10. Unholy
  11. Hard Luck Woman
  12. Psycho Circus
  13. Shout It Out Loud
  14. Calling Dr. Love
  15. Christine Sixteen
  16. Love Gun
  17. Shandi
  18. I’m A Legend Tonight
  19. Modern Day Delilah
  20. Hell Or Hallelujah

Am 29.03.2019 wurde die neue Best Of von Kiss veröffentlicht. Kiss Kissworld – The Best Of Kiss kann man als CD, 2LP, Ltd. Coloured 2LP (D2C) und digitalen Formaten erwerben. Die über Jahrzehnte überaus beliebte Band ist immer noch die am häufigsten mit Gold ausgezeichnete Hardrock Größe der USA. Sie verfügt über einen unfassbaren Katalog voller Klassiker.

In 75 Minuten pressen Universal Music zwanzig Songs auf die Platte. Gegründet wurde Kiss 1973 in New York. Mit mehr als 100 Millionen weltweit verkauften Alben ist sie eine der erfolgreichsten Bands des Hard Rock Genre überhaupt – ein letztes Mal mit Schminke und Perücke. Die Hardrocker gehen in wenigen Tagen auf ihre wohl letzte Tour. Das letzte Album Monster liegt schon sieben Jahre zurück und so gibt es mit Kiss Kissworld – The Best Of Kiss den besten Kick für die kommenden Konzerte. Die größten Kassenschlager dürfen da nicht fehlen. Mit dem Top Dreigespann I Was Made For Lovin‘ You, Detroit Rock City und Rock And Roll All Nite, gibt es direkt die ganz dicken Fische serviert. Gut, alle Fans wären wohl auch enttäuscht, wenn es eine Best Of geben würde, ohne die vielen Klassiker. Love Gun zählt dazu, der ebenfalls coole Titel Strutter schaffte es nicht, aber bei 20 Werken ist nun mal nicht alles möglich. Jetzt, nach einer ereignisreichen 45-jährigen Karriere, soll es das wohl gewesen sein. Meiner Meinung nach ist jetzt der beste Zeitpunkt die Segel zu streichen, als wenn man später durch diverse Gründe keinen verdienten Abschied mehr feiern kann. Unholy, Psycho Circus und Calling Dr. Love setzen ebenfalls Nadelstiche, bis es mit I’m A Legend Tonight, Modern Day Delilah und Hell Or Hallelujah in das Finale geht.

Fazit
Kiss sagen Goodbye und haben damit im März mit Kiss Kissworld - The Best Of Kiss angefangen. Die Best Of eignet sich wunderbar, um heiß auf die Konzerte zu werden, die im Mai starten. Für alle Fans ein kleiner Leckerbissen, auch wenn jeder Abschied schwerfällt. Für junge Fans die erst jetzt starten, kann man nur sagen, besser jetzt, als wenn es ganz zu spät ist. Überraschungen gibt es keine. Wo sollen sie auch herkommen? Dafür liefern Kiss jetzt eine solide Best Of mit zwanzig packenden Werken einer der geschichtsträchtigsten Formationen.

Anspieltipps: Was Made For Lovin' You und Detroit Rock City
Rene W.8
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8
Punkte

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
the journey of Eric Taylor – Reroute