Mercury Tide – Searching (Single)

 

“Leckerbissen!“

Artist: Mercury Tide feat. Dirk Thurisch

Herkunft: Dortmund, Deutschland

Single: Searching + Somewhere In Time (Iron Maiden Tribute)

Spiellänge: 11:36 Minuten

Genre: Heavy Metal / Power Metal

Release: 23.11.2012

Label: Limited Access Records

Link: http://www.mercurytide.de/

Klingt wie: Avantasia und Helloween

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Dirk Thurisch
Schlagzeug – Carsten Rehmann
Keyboard – Sim Reaper
Bassgitarre – Christian „Dagger“ Pohlmann

Tracklist:

  1. Searching
  2. Somewhere In Time (Iron Maiden Tribute)
Mercury Tide feat. Dirk Thurisch - Searching (Single Cover Artwork)

Nach dem ersten Release Why? aus dem Jahr 2003, welches noch unter dem Dortmunder Label Century Media Records erschien, unterzeichneten die vier Jungs von Mercury Tide einen Vertrag bei Limited Access Records, wo im Mai 2012 ihr zweites Album erscheinen sollte. Aber wie das so ist, ist die Veröffentlichung komplett an mir vorbei gegangen und ich muss durch die erste Singleauskopplung auf das Werk Killing Saw stoßen.

Searching, so der Titel der ersten Singleauskopplung, überzeugt mit sehr guten und harten Riffs, welche durch ein paar kurze Soloeinlagen und ein Gesangsgerüst à la Helloween oder Freedom Call verziert wird. Dass der Ex-Angel Dust-Sänger Dirk Thurisch singen kann, ist ja nicht wirklich etwas neues, somit schockt es mich kaum, dass die Coverversion des jetzt sechsundzwanzig Jahre alten Iron Maiden-Songs Caught Somewhere In Time an das Original sehr nah herankommt.

Fazit: Die Musikindustrie hat ja da so ein paar Werkzeuge. Eines dieser Werkzeuge, nennt sich Singleauskopplung, welche dafür sorgen soll, dass derjenige, der bisher noch nicht mitbekommen hat, dass eine bestimmte Band ein neues Album auf den Markt gebracht hat, wachgerüttelt wird und begreift, dass man, wenn die Single gefällt, das besagte Album kaufen soll. Genau so geht es mir bei Searching. Hätte ich gewusst, dass Mercury Tide ein Album mit einem so grandiosen Song auf den Markt gebracht haben, wäre es sicher nicht an mir vorbei gegangen. Anspieltipps: Searching und Caught Somewhere In Time
Kai R.8.5
8.5

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Puhdys – In Rock