Midriff – Broken Dreams

“Austrian Rock-Formation“

Artist: Midriff

Herkunft: Langkampfen, Österreich

Album: Broken Dreams

Spiellänge: 52:54 Minuten

Genre: Rock/ Hardrock

Release: 01.06.2012

Label: Office4music.Com

Link: http://www.midriff.at

Klingt wie: Audioslave und Creed

Bandmitglieder:

Gesang – Paul Henzinger
Gitarre – Joshua Lentner
Bass – Jeremy Lentner
Schlagzeug – Paul Henzinger

Tracklist:

  1. Broken Dreams
  2. Hard Way
  3. Flying Dutchman
  4. Weekend Rocker
  5. Garden Of Stone
  6. Departed
  7. House Of Pain
  8. Pumping Iron
  9. Digger
  10. Before I Wake
  11. The Regime Falls
  12. Lights Going Down

Midriff - Broken Dreams -cover

Schon 2010 machten Midriff durch die EP Grassman´s Cottage auf sich aufmerksam. Das neue Album knüpft an das bisher bekannte an und versteht es wiederum, amerikanisches Alternative- und Southern Rock-Feeling zu bieten. Sägende Gitarrenriffs in bester Black Label Society-Tradition treffen sich mit den besten Momenten von US-Rock-Größen wie Audioslave, Creed, Stained oder Three Doors Down. Dazu noch eine bluesige Black Stone Cherry-Duftnote samt einem leichten Grunge-Nachgeschmack.

Das tretende Hard Way oder der Stakkatoriffer House Of Pain prägen sich dabei ebenso ein wie das getragene Weekend Rocker oder der klasse Opener, der zeigt, wie die drei moderne Härte mit traditionsbewussten Klängen vermengen. Midriff fahren großes Programm auf und schütteln die knackigen Rocksongs und lässigen Melodien scheinbar mit Links aus dem Handgelenk. Auf Broken Dreams regiert der erdige Groove, was eine dick rollende Walze wie Pumping Iron unter Beweis stellt.

Auch für die ruhigen Momente im Leben hat das Trio um die beiden Lentner-Brüder Joshua und Jeremy etwas parat: Die gefühlvolle Ballade Garden Of Stone versprüht ebenso authentisches „Feuerzeugflair“ wie das ruhige Digger oder das finale, stimmungsvolle Lights Going Down“ – übrigens ein Spitzentrack für jedes Konzert- oder Partyende.

Bemerkenswert ist, dass der Gesang vom Drummer übernommen wird. Mir fallen nicht viele ein, die beides überzeugend beherrschen. Drummer und Frontman Paul Henzinger hat den Blues und klingt phasenweise wie ein waschechter Südstaaten-Redneck. Das Oldschool US-Schlagzeug rundet das Gesamtbild wunderbar ab.

 

Fazit: Wie schön, guten Rock und Metal gibt es auf der ganzen Welt, so auch in Österreich. Was drei Leute doch so alles anstellen können. Kaufempfehlung! Anspieltipps: Pumping Iron, Garden Of Stone und Hard Way
Patrick K.
8.5
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: