Ozzy Osbourne: angeblich auf dem Sterbebett!?

Fakt oder Fake - wie steht es um den Madman?

Wie amerikanische Klatschseiten wie Radar-Online (https://radaronline.com/videos/ozzy-osbourne-ailing-back-injury-deathbed/) gestern berichteten, soll es um den Gesundheitszustand des ehemaligen Black Sabbath Frontmannes nicht gut stehen, ja er soll demzufolge schon auf dem Sterbebett liegen. Ein Insider aus dem Umfeld der Osbournes soll Radar-Online angeblich mitgeteilt haben, dass Ozzy von chronischen Schmerzen geplagt wird und regelrecht darum bettelt, von seinem Elend erlöst zu werden. Um Ozzy stehe es momentan so schlecht, dass er sich quasi schon auf seinem Sterbebett befinde. Angeblich sei es ihm nicht einmal aufgefallen, dass Ehefrau Sharon zusammen mit Tochter Kelly über die Feiertage nach England geflogen ist und der jährliche gemeinsame Urlaub deshalb ausgefallen ist. Schlimmer noch, er erkenne seine Familie nicht einmal mehr und der Insider behauptet weiter, Sharon stelle sich schon auf das Unvermeidbare ein – Ozzys Tod. Er soll Sharon sogar gefragt haben, wer sie denn eigentlich ist. Der 71-Jährige liegt angeblich schon seit geraumer Zeit nur noch den ganzen Tag im Bett und stöhnt 24 Stunden am Tag.

 

Wie steht es tatsächlich um den Gesundheitszustand der Musik-Ikone? Dass es um Ozzys Gesundheit nicht besonders gut steht, das ist nicht wirklich eine Neuigkeit und davon konnten sich Konzertbesucher in der Vergangenheit schon des Öfteren überzeugen. Doch bisher kam er immer wieder irgendwie auf die Beine und konnte dem Sensemann von der Schippe springen.

Berichten zufolge soll es dem Madman seit einem Quad-Unfall im Jahr 2003, bei dem er fast gestorben wäre, gesundheitlich immer schlechter gehen. Damals fiel er auf den Rücken und verletzte sich schwer, was einen Dominoeffekt zur Folge hatte. Er musste sich aufwendig an der Wirbelsäule und am Hals operieren lassen, darauf folgten Lungenentzündung, Grippekomplikationen und Infektionen, sodass er immer wieder Krankenhausaufenthalte über sich ergehen lassen musste. Die Rückfälle ließen letztes Jahr schon die amerikanischen Medien spekulieren, dass es mit Ozzy wohl unweigerlich zu Ende gehe. Ozzy dementierte das und behauptete: „Ich liege nicht im Sterben, ich erhole mich, es dauert halt nur etwas länger, als ich selber gedacht habe.“ Auch Sharon Osbourne ging im Oktober 2019 auf die Spekulationen der Medien ein und dementierte die Meldungen und drückte ihr Entsetzen darüber mit, ihr Mann sei todkrank. „Wir haben keine Geheimnisse vor der Welt,“ sagte sie in der CBS-Sendung The Talk, „es ging meinem Mann schlecht, doch jetzt geht es ihm besser und er erholt sich.“

Somit dürften auch die aktuellen Berichterstattungen mit äußerster Vorsicht zu genießen sein. Rein medizinisch gesehen ist es sicherlich ein Wunder, dass Ozzy mit seinem bisherigen Lebenswandel überhaupt 71 Jahre alt geworden ist. Katzen haben ja bekanntlich sieben Leben, doch Ozzy hat, genau wie ein gewisser Keith Richards, noch ein paar mehr. Wir denken, Ozzy und Keith werden auch noch den nächsten Atomkrieg überleben! Wir bleiben dran und halten euch auf dem Laufenden.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: