“Tolles Festivalgelände und exklusives Line Up“

Festivalname: Party.San Open Air 2014

Bands: Aborted, Abyssous, Ahab, Arroganz, AtlanteanKodex, Aura Noir, Benediction, Beyond, Bölzer, Carnal Ghoul, Cashley, Entombed A.D., Ereb Altor, God Macabre, Grand Magus, Grave, Havok, Imperium Dekadenz, Incarceration, Inquisition, Jig-Ai, Kampfar, Katatonia, Kreator, Lost Society, Malevolent Creation, Marduk, Misery Index, Mumakil, Napalm Death, Necrowretch, Nocturnal, Obituary, Protector, Repulsion, Rogash, Satyricon, Skeletonwitch, Solstafir, Spheron, Suffocation, The Haunted, Thulcandra, Unlight, Watain

Ort: Schlotheim

Datum: 07.08 – 09.08.2014

Kosten: 66,60€

Tickets unter: http://www.cudgel.de/Tickets/

Genre: Black Metal, Death Metal,Trash Metal

Veranstalter: Party.San GmbH

Link: www.party-san.net
psoa 2014- flyer party san stand 23.06

Wenn ich mich pro Jahr blind für ein Festival entscheiden müsste, dann würde meine Wahl auf das Party.San fallen. 2012 und 2013 selber anwesend hat das Festival in Schlotheim durch ein exklusives Extrem Metal Line Up überzeugt. An dieser Struktur halten die Veranstalter seit der Gründung fest und haben schon so manche Legenden auf das PSOA geholt, zudem wird das Festival dem Besucher durch kleine Dinge einfach gemacht.  Die Idee, sich auf eine Bühne zu beschränken (wobei es seit ein paar Jahren auch ein Zelt gibt, dass Newcomer während der Umbaupausen auf der Hauptbühne spielen lässt), ist einfach und ergibt für den Headbanger genug Freizeit sowie die Möglichkeit, alle Bands abfeiern zu können. Die gesamte Organisation des Festivals spielt sich auf höchsten Niveau ab und ist durch die Bank weg extrem professionell. Der Zeltplatz an den Landebahnen ist super organisiert, der Einlass zur Bühne geht schnell, die Wiese vor der Bühne kann auch zum Sitzen genutzt werden und drumherum gibt es viele Stände zum Einkaufen. Schön ist, dass es im Gegensatz zu anderen Festivals hier noch viele CDs zum Kaufen gibt und die Preise besucherfreundlich gestrickt bleiben.

Kein Wunder, dass es mittlerweile gut 10.000 Black Metal, Death Metal und Thrash Metal Fans aus ganz Europa nach Schlotheim zieht. Als Headliner fungieren dieses Jahr die deutschen Thrash Metaler Kreator, sowie die norwegische Black Metal Band Satyricon und ihre Nachbarn aus Schweden Watain, die ebenfalls kein Stein auf dem anderen stehen lassen wollen. Die Slots dahinter sind ähnlich stark besetzt, so werden Obituary, Katatonia, Marduk oder Solstafir für brodelnde Stimmung sorgen. Das ist, wie ihr wisst, noch nicht alles, alle Bands im Line Up könnt ihr den Informationen weiter oben entnehmen. Diverse Leckerbissen verstecken sich im Billing, welches wieder mal sehr rund abgestimmt wurde. Außerdem gibt es ein lohnenswertes Flunkyballturnier, saubere Sanitäranlagen und an einem Tag immer eine Grindcoreband, die den Tag eröffnet und die man auf Teufel komm raus nicht verpassen darf. Wer noch nicht auf diesem Festival gewesen ist, sollte das schleunigst ändern.

Kommentare

Kommentare

180Followers
382Subscribers
Subscribe
15,940Posts