Summer Breeze 2016: D-A-D und Obscura bereichern das Line UP

Ihr liebt kernigen Hardrock? Ihr liebt verschrobenen dänischen Humor? Dann hat der Veranstalter etwas für euch: D-A-D werden auf dem SUMMER BREEZE ein Hitfeuerwerk abfackeln!

Die bereits seit Anfang der Achtziger bestehende Band aus Kopenhagen war schon immer etwas anders als andere Hardrock-Kapellen. Mit ihrem dreckigen Cow Punkrock konnten sie bereits 1987 mit dem Song ‚I Won’t Cut My Hair’ einen ersten Achtungserfolg verbuchen, ehe sie sich 1989 mit dem Album ‚No Fuel Left For The Pilgrims’ endgültig als feste Nummer etablieren konnten. Schon in frühen Jahren legte die Band viel Wert auf eine ausgefeilte Liveshow (mit allerhand Schabernack garniert), so dass schon ein überdimensionales Sofa auf der Bühne bewundert werden konnte, sowie die abenteuerlichsten Instrumentenkreationen zum Einsatz kamen. Bleibt also abzuwarten, was sich die Dänen für ihren Auftritt in Dinkelsbühl alles einfallen lassen, sicher ist allerdings, dass alle Freunde des guten alten handgemachten Hardrocks zum Auftritt von D-A-D einen Pflichttermin haben!

Technisch anspruchsvolle Death Metal-Bands aus deutschen Landen, bei denen sich Jung und Alt gemeinsam die Rüben abmontieren, gibt es nicht viele. Das Breeze haben 2016 eine davon zu Gast: OBSCURA kommen nach Dinkelsbühl!

Dass die Jungs aus Bayern technisch voll auf der Höhe sind und ein gewissen Maß an Eingängigkeit nie außer acht lassen, weiß jeder, der OBSCURA schon einmal live erleben durfte oder ihre Platten hat rotieren lassen. Somit dürften die Bayern allen Hobbymusikern bei ihrem Auftritt in Dinkelsbühl die Verzweiflung in die Gesichter zaubern, hat Mainman Steffen Kummerer die Band in den letzten Monaten voll auf die Höhe gebracht und mit Gitarrist Rafael Trujillo und Drummer Sebastian Lanser zwei weitere Ausnahmekönner ins Boot geholt, so daß einer technischen Lehrstunde in Sachen feinstem Prog Death und Instrumentenbeherrschung per Excellence nichts mehr im Wege stehen dürfte. Unbedingt anschauen!

Quelle: www.summer-breeze.de

Weitere Beiträge
Stone Temple Pilots: Video zu „Fare Thee Well“