Unleash The Mutation – Rockifi Stream mit Stillbirth am 07.05.2021 live aus dem Turock Essen

Die selbst ernannten Surfgrinder Stillbirth zerlegen das Turock ohne Publikum

Band: Stillbirth

Ort: Turock, Viehofer Platz. 3, 45127 Essen

Datum: 07.05.2021

Kosten: 4,20 €

Genre: Grindcore, Death Metal, Deathgrind

Besucher: Livestream

Veranstalter: Rockifi, Stillbirth

Link: https://www.facebook.com/events/549643592667956/

Setliste:

  1. Degraded To Mutilation
  2. Revive The Throne
  3. Mans Tormentor
  4. Global Error
  5. Beating Pacifists
  6. Psychological Manipulation
  7. Panem Et Circenses
  8. Eating Flesh Of the Objector
  9. Unleash The Mutation
  10. Engame Is Near
  11. Steuerklasse 1 Und Keiner Sagt Danke
  12. On The Edge Of Society
  13. Degeneration
  14. Intro + Brootal Party
  15. Chainsaw (Zugabe)

Die selbst ernannten Surfgrinder Stillbirth aus Hagen haben im August 2020 ihr neues Album Revive The Throne rausgehauen. Das sogar mit solch einem Erfolg, dass ihnen das wertvolle Vinyl gestohlen wurde. Durch Corona gab es keine Möglichkeit für das Sextett, ihr auch von uns hochgelobtes Werk (hier geht es zum Review) live zu spielen.

Jetzt gibt es kein Warten mehr. In den heiligen Hallen des Turock in Essen soll heute Abend endlich die Möglichkeit sein, das Album live zu präsentieren. Eine Einschränkung gibt es allerdings, da Corona immer noch ein Thema ist: Das Ganze findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit sehr hohem Technikaufwand als Livestreaming statt!

Dominik und Lukas haben mich angefragt, ob ich mir nicht das Spektakel auch vor dem Computer anschauen möchte. Ich bin bei den Livestreamings selbst etwas zwiegespalten, denn es ist natürlich überhaupt kein Ersatz für ein Livekonzert! Aber was soll’s, ich mag die Jungs und musste bereits letztes Jahr bei den Events Darkside Of The Huhn und auf dem Deathfeast (da sind sie jedes Jahr entweder im Line-Up oder privat zu sehen) auf meine Surfgrind Lieblinge verzichten. Also heute Abend bin ich dann auf jeden Fall dabei, auch wenn ich nicht direkt vor der Bühne stehen kann!

Um 21:00 Uhr soll Beginn sein, also früh genug ins Auto gesetzt, um pünktlich da zu sein. Sorry, ich hatte vergessen, dass es ein Livestream ist: Also früh genug auf dem Stuhl vor meinem PC Platz genommen.

So um 20:50 Uhr kann ich das Standbild schon sehen. Im Kommentarmenü tummeln sich bereits eine Menge ihrer Fans und können es kaum erwarten, ihrer Band beim Livestream zuzuschauen. Wir nähern uns dem offiziellen Beginn. „Anfangen, anfangen“-Rufe werden laut bzw. werden in die Kommentarfelder geschrieben. Da ist doch einiges los und man hat schon jetzt Spaß, wie bei den regulären Livekonzerten von Stillbirth auch.

Dann kommt ein Vorspann. Zwei Gladiatoren bewegen sich in Slowmotion und die Fans können die Band in einigen Szenen vorangegangener Touren begleiten. Das dauert so ca. zehn Minuten. Immer begleitet von Kommentaren der Fans. Dann endlich ist es so weit und das Konzert/Livestream beginnt. Stillbirth sind natürlich, wie immer, ordentlich bekleidet. Nackter Oberkörper und ihre legendären neonfarbenen Badeshorts. Die Party kann also beginnen!!!

Tänzerisch in Topform präsentiert sich das sexy Sextett Lukas Swiaczny (Gesang), Dominik Koenig (Bass), Lukas Kaminski (Bass), Simon Stuermlinger (Gitarre), Jens Strack (Gitarre) und Martin Gruppe (Schlagzeug). Nicht nur tänzerisch, auch musikalisch! Man merkt den Jungs an, dass ihnen das gefehlt hat. Wie gewohnt bahnt sich hier die Surfgrind Party an. Der Opener des heutigen Abends Degraded To Mutilation ist auch der Opener des Albums Revive The Throne, welches heute seine Releaseparty als Livestream erfährt.

In den Kommentaren ist schon jetzt zu lesen: geil, geil, geil! Dem ist nichts hinzuzufügen, außer dass auch der Sound richtig gut ist. An dieser Stelle also auch ein Kompliment an die Technik.

Es geht weiter mit dem Titelsong des Albums Revive The Throne. Auf der Bühne ist das Inferno los. Die Musiker zeigen ihrer Bestialität und sind voller Revolte! So wollen ihre Fans sie genau sehen.

Es folgt mit Mans Tormentor ein weiterer Song des Albums, bevor wir uns mit Global Error Back To Stone Age bewegen, denn der ist auf diesem Album als Version 2.0 zu hören (hier könnt ihr euch gerne mal mein Review zu diesem Album anschauen). Wir bleiben eine Weile bei älterem Material, bevor wir mit Panem Et Circenses wieder zum aktuellen Album zurückkommen und noch kurz in diesem verweilen.

Endgame Is Near (vom gleichnamigen Album) läutet quasi die Schlussrunde ein, in der auch der Track mit dem deutschen Titel Steuerklasse 1 Und Keiner Sagt Danke Platz findet.

Punkt 21:58 Uhr kündigt LukasThe Last Song Of This Evening“ an. Eine kleine Zugabe gibt es dann doch noch. Einige Minuten nach 22:00 Uhr ist dann das Spektakel schon vorbei. Sechzig geile Minuten, die unbeschreiblich kurzweilig gewesen sind. Ich habe echt nicht bemerkt, wie schnell die Zeit vorbeigegangen ist und finde es schade, dass es vorbei ist!

Fazit:

Sehr kurzweiliges Livestreaming Spektakel der Hagener Surfgrinder Stillbirth. So kurzweilig, dass man überhaupt nicht bemerkt hat, dass eine Stunde vorbei ist. Ich persönlich kann es kaum erwarten, den Jungs wieder live, echt und in Farbe zu begegnen und eine Stillbirth Party außerhalb eines Monitors zu erleben! So long Jungs, wir sehen uns!

Weitere Beiträge
Hall Operation Festival Vol. 2 in Hanerau-Hademarschen am 03.07.2021 (Vorbericht)