Foto: Raissa Bianchi

Witche’s Brew: „Chronicles Of Electric Sorcery“ erscheint im Sept. 2020

Die vielversprechenden italienischen Hard Rocker Witche’s Brew fanden die perfekte Besetzung, um ihr viertes und bis dato bestes Album aufzunehmen, das im September 2020 bei Universal Music Group Italien erscheint: Chronicles Of Electric Sorcery.

Am Freitag, den 19. Juni 2020 veröffentlichte die Band ihr neues Musikvideo zu Find A Way:

Tief in den 80ern, hoch in der Qualität!

Diese vielversprechenden italienischen Hard Rocker wurden 2007 durch ihr ureigenes Rock’n’Roll-Schicksal zusammengeführt.

Der Bandname Witche’s Brew ist vom Namen des Gitarristen Mirko Witche Bosco abgeleitet. 2008 nahm die hungrige Meute während einer Österreich-Tournee die Live-EP Pentatonicspeedfreaks auf.

Zwei Jahre später nahmen Witche’s Brew ihre erste Veröffentlichung in voller Länge auf, White Trash Sideshow, die über Black Widow Records veröffentlicht wurde. 2011 beteiligte sich die Formation an der Kompilation Return To The Sabbath, einer Hommage an Black Sabbath.
2012 nahmen sie ihr zweites Album Supersonicspeedfreaks auf, ebenfalls bei Black Widow Records, diesmal unter Mitwirkung besonderer Gäste, darunter Nik Turner von Hawkwind und Frederick Martin Grice von Delirium.
Im Jahr 2015 nahmen Witche’s Brew das dritte Album Against The Grain auf, ebenfalls mit Black Widow Records als Labelpartner.

Alle diese Longplayer erhielten großartige Kritiken und Interviews von nationalen und internationalen Musikmedien wie Rock Hard, Metal Hammer, Metal Maniac, Classix, Sludge, Rumore etc.
Witche’s Brew tourten dazwischen viel durch Italien und Europa.

Nach einigen üblichen Veränderungen in der Band fanden sie schließlich die perfekte Besetzung, um ihr viertes und bis dato bestes Album aufzunehmen, das im September 2020 bei Universal Music Group Italien erscheint: Chronicles Of Electric Sorcery.

Chronicles Of Electric Sorcery Tracklist:
01. Redneck Saloon
02. Shot Of Rum
03. Devil’s Whorehouse
04. Contagious
05. Ti Bon Ange
06. Take You There
07. Good Spot
08. Find A Way
09. See You Next Time
10. Out Of Control

Die neuen, rundum souverän präsentierten Kompositionen offenbaren ein wirklich herausragendes, großes Potenzial, und es ist keineswegs ein Zufall, dass auch die Produktion der Platte stark an die glorreichen 80er Jahre erinnert.

Foto: Raissa Bianchi

Und letzteres ist kein Wunder – schließlich stehen Witche’s Brew voll und ganz auf das Erbe knackiger Bands wie Lynch Mob, Slaughter, Giant, Skid Row, Dangerous Toys und Dirty Looks.

Line-Up:
Mark Blacks – Vocals
Mirko Witche Bosco – Guitars
Demis Perry Whites – Bass
Frankie Brando – Drums

https://www.facebook.com/witchesbrew.it/
https://www.witchesbrew.it/
https://www.instagram.com/witchesbrewrock/

Weitere Beiträge
Deafcon5: veröffentlichen neue Single „Surprise“ samt Musikvideo