ASP – Verfallen Tour 2015 am 31.10.2015 im Stadtgarten in Erfurt

“Charisma und Spielfreude“

Eventname: ASP – Verfallen Tour 2015

Headliner: ASP

Vorband: Spielbann

Ort: Stadtgarten, Erfurt

Datum: 31.10.2015

Kosten: 27,00 € VK, 35,00 € AK

Genre: Gothic Rock, Gothic Novel Rock

Besucher: ca. 900 Besucher

Veranstalter: Stadtgarten Erfurt Gastronomie & Eventservice (http://www.stadtgarten-erfurt.de/)

Link: http://www.aspswelten.de/

  1. Der Hütter (Intro)
  2. Auferstehung
  3. Geister, die ich rief
  4. Gottesknecht
  5. Schwesterchen Frost
  6. Die Weiße Frau
  7. Bestie Deiner Welt
  8. In Alle Ewigkeit

  1. Wechselbalg
  2. Kokon
  3. Himmel Und Hölle (Kreuzweg)
  4. Krabat
  5. Souvenir, Souvenir
  6. Astoria Verfallen
  7. Loreley
  8. How Far Would You Go? (The 6th of September)
  9. Und Wir Tanzten (Ungeschickte Liebesbriefe)
  10. Sündige Heilige
  11. Demon Love
  12. Schneefall In Der Hölle
  13. Werben
  14. Schwarzer Schmetterling
  15. Schwarzes Blut
  16. Per Aspera As Aspera
  17. Die Klippe

Zugabe:

  1. Ich Bin Ein Wahrer Satan
  2. Ich Will Brennen
  3. Rücken An Rücken
  4. Fortsetzung Folgt

ASP Tour 2015 Verfallen Flyer

Wie sollte man die Veröffentlichung einer CD angemessen würdigen? Natürlich mit einer entsprechenden Tour. Ähnliches werden sich auch die Frankfurter Gothic Novel Rocker ASP gedacht haben, deren neuer Opus Verfallen – Folge 1: Astoria zeitgleich mit dem Tourstart veröffentlicht wurde. Das ist nun gut zwei Wochen her und ich freue mich angesichts des durchweg positiven Presseechos zum neuen Album sehr auf einen düsteren Halloween-Abend, der zugleich den Tourabschluss darstellt.

ASP Live 5 Time For Metal 2015

Nachdem ich mehrere durch die Straßen ziehende, Süßigkeiten fordernde Monster davon überzeugen konnte, mich unbeschadet in mein Auto steigen zu lassen, erreiche ich den Erfurter Stadtgarten pünktlich gegen 20.00 Uhr. Beim Betreten des gut gefüllten Saals vernehme ich Asps Stimme aus dem Off, die das Intro Der Hüter spricht und damit Spielbann ankündigt. Das Saarländer Quintett promotet sein drittes Studioalbum In Gedenken, welches mit tatkräftiger Unterstützung von Asp entstand und vom Magazin Orkus bereits zur Platte des Monats gekürt wurde. Dies, die mehr als zehnjährige Bühnenerfahrung der Band und die zehn bestrittenen Konzerte der letzten Tage geben der Band eine gehörige Portion Souveränität, so dass man schnell vergisst, dass dies nur die Vorband sein soll. Besonders das charismatische Auftreten von Sängerin Nic und ihrem männlichen Pendant Seb machen den Auftritt zu einem regelrechten Feuerwerk, bei welchem sich ruhigere Balladen, wie Die Weiße Frau, genauso finden, wie das härtere, an Oomph erinnernde Auferstehung. Den Fans gefällt`s und man verabschiedet sich nach circa 40 Minuten bis zum Wiedersehen im Frühjahr, wenn Spielbann auch den zweiten Teil der Verfallen–Tour supporten.

ASP Live 8 Time For Metal 2015

Dass die Chemie zwischen den Mitgliedern beider Bands stimmt, kann man auch daran erkennen, dass sich Spielbann bereits zu Beginn des Sets von ASP auf der Empore eingefunden haben und den frenetischen Applaus der Erfurter nach dem Opener Wechselbalg freudig und anerkennend zur Kenntnis nehmen. Dieser Euphorie des Publikums muss auch Mastermind Asp Beifall zollen. Man merkt schnell, dass hier kein Eis gebrochen werden muss. Bereits im ersten Teil des Sets spielen ASP mit Souvenir, Souvenir, Astoria Verfallen und Loreley drei zentrale Stücke des kürzlich erschienenen Konzeptalbums, die sich angesichts der Publikumsreaktionen im Liverepertoire festsetzen dürften. Weitere Highlights sind Und wir tanzten (Ungeschickte Liebesbriefe), bei welchem sich Asp fast bis zur Erschöpfung verausgabt, das traumhafte Duett mit Nic von Spielbann, Schneefall in der Hölle, sowie die Klassiker Werben und Schwarzer Schmetterling. Der Auftritt wird – vor allem aufgrund der enormen Präsenz von Frontmann Asp – zu keiner Sekunde langweilig, und die ersten hundert Minuten vergehen wie im Flug. So lässt sich die Band nach lautstarken „Wir wollen brennen“–Rufen nicht lange bitten und kommt schnell für einige Zugaben auf die Bühne. Hier lässt es sich Asp nicht nehmen, ein deutliches Statement gegen die „hässliche Fratze“ der Rechten abzugeben, die zur Zeit als „besorgte Bürger“ getarnt die Straßen – auch von Erfurt – bevölkern und schleudert ihnen Ich bin ein wahrer Satan entgegen. Das zuvor von den Fans geforderte Ich will brennen wird alsdann geliefert und nach dem passenderweise mit dem Rücken zum Publikum dargebotenen Rücken an Rücken beendet Fortsetzung Folgt das Set, mit welchem – wie auch auf Verfallen – Folge 1: Astoria – mit ironischem Unterton der zweite Streich (hier die Tour im Frühjahr) angekündigt wird. Man sieht sich!

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: