Baden In Blut Metal Open Air: präsentiert „The Devil’s PlagueRound“ Corona Special Edition

Zwei Tage, sechzehn Bands ..., nur 500 Leute pro Tag

Anderthalb Jahre ist es mittlerweile her, seit ein ungebetener Besucher aus China zu uns kam und unser ganzes Leben auf den Kopf stellte. Seitdem ist nichts mehr, wie es einmal war, doch wie schon im letzten Sommer haben wir gerade aktuell wieder einmal etwas Luft zum Durchatmen. Wie es dann ab Herbst ist, ob dann die nächste Coronawelle über uns hinwegschwappt und wir uns erneut im totalen Lockdown befinden, kann aktuell noch niemand voraussagen.

Auch die Veranstalter des Baden In Blut Metal Open Air, die Metal Maniacs Markgräflerland e.V., wurden wie auch alle anderen Veranstalter von Konzerten und Festivals durch die Corona-Pandemie arg gebeutelt. Nachdem man das Baden In Blut Festival bereits im letzten Jahr absagen und auf 2021 verschieben musste, blieb den Jungs nun, aufgrund der aktuellen Situation, die noch keine anderen Planungen zulässt, nicht anderes übrig, als das Baden In Blut Festival noch ein weiteres Mal auf 2022 zu verschieben. Die gute Nachricht: Alle Bands haben bereits jetzt für den Neustart in 2022 zugesagt, sodass das letzt/diesjährige Billing erneut komplett übernommen werden konnte.

Doch es gibt weitere gute Nachrichten aus dem Baden In Blut-Lager, denn es wird endlich wieder laut im Dreiländergarten in Weil am Rhein! Ganz ähnlich wie das Wacken Open Air mit dem Bullhead City ein Mini-Festival ausrichtet, so haben auch die Baden In Blut-Veranstalter mit dem The Devil’s PlagueRound ein Corona-Ersatzprogramm aus dem Boden gestampft. Zum gewohnten Baden In Blut-Termin am 23. & 24. Juli wird es insgesamt sechzehn hartrockende Bands auf die Lauscher geben. Stattfinden wird das The Devil’s PlagueRound-Spektakel wie gewohnt im Dreiländergarten in Weil am Rhein, doch die Pandemieausgabe wird definitiv anders, denn es werden pro Tag nur 500 Tickets verkauft. Die Geländegröße des Baden In Blut wird auch in diesem Jahr beibehalten, damit ihr Abstand halten und dennoch entspannt abrocken könnt. Es gelten spezielle Corona-Auflagen, die ihr hier, neben allen weiteren Infos, nachlesen könnt.

Die Baden In Blut-Tickets sind übrigens nicht gültig, diese bleiben für 2022 gültig. Auch wird es keine Abendkasse geben, deshalb solltet ihr eure Tickets am besten sofort über den Onlineshop des Baden In Blut bestellen, denn sonst schaut ihr höchstwahrscheinlich in die Röhre und es bleibt für euch auch 2021 still und leise.

Freitag, 23.07.2021:

Annisokay (Post-Hardcore/Alternative Rock aus Halle (Saale))
Pyogenesis (Death Metal/Gothic Metal aus Stuttgart)
Cypecore (Melodic Death Metal/Industrial Metal aus Mannheim)
Oceans (Modern Metal aus Berlin und Wien)
The Hirsch Effekt (Artcore/Mathcore/Post-Hardcore aus Hannover)
Venues (Post-Hardcore/Alternative Rock aus Stuttgart)
Impact Of Theia (Metalcore/Melodic Deathcore aus Lörrach)

Samstag, 24.07.2021:

Desaster (Blackend Thrash Metal aus Koblenz)
Disbelief (Death Metal aus Dieburg)
Thulcandra (Black Metal/Melodic Death Metal aus München)
Revel In Flesh (Death Metal aus Schwäbisch Gmünd)
Unlight (Black Metal aus Klettgau)
Necrotted (Death Metal aus Abtsgmünd)
Groza (Black Metal aus Mühldorf am Inn)
Impalement (Death Metal/Black Metal aus der Schweiz)
Dark Zodiak (Death/Thrash Metal aus Wutöschingen)

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: