Burning Witches: spielen Corona Live Acoustic Jam mit Freunden

Hexen treten nach Ausstieg von Sonia "Anubis" Nusselder zu viert an

Das Coronavirus hat die Welt auch nach Monaten noch im Griff und ein Ende ist längst noch nicht in Sicht. Zwar werden viele Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus eingeführt wurden, nun nach und nach wieder gelockert, doch von Normalität sind wir noch weit entfernt. Die meisten Geschäfte dürfen wieder öffnen, doch noch immer ist nicht klar, ob wir in diesem Sommer in den Urlaub fahren können, wann die Grenzen wieder geöffnet werden und wann wieder Konzerte, Festivals und andere Großveranstaltungen stattfinden können. Für Festivals und weitere Großveranstaltungen sieht es weiterhin düster aus, sie wurden bis zum 31. August untersagt und offenbar bleibt es auch dabei und kann eventuell sogar noch verlängert werden. Damit ist das endgültige Ende für die Festivalsaison 2020 beschlossene Sache. Auch wenn es eine harte Entscheidung ist, die eventuell viele Veranstalter die Existenz kostet, und den Fans viele langweilige Stunden zu Hause beschert, so ist es doch die einzig richtige, denn die Sicherheit und Gesundheit aller muss vorgehen.

Etliche Bands wirken der Langeweile in der konzertfreien Zeit jedoch schon eine ganze Weile entgegen, indem sie Geisterkonzerte/Onlinekonzerte im Netz streamen und so die Konzerte direkt in die Wohnzimmer der Fans verlagern. So kann sich der geneigte Rock- und Metalhead an die Empfehlungen der Regierung halten, braucht trotzdem nicht auf die tägliche Dosis Konzertfeeling zu verzichten und kann mit Flaschenbier und Chips von der Couch aus den rockigen Klängen lauschen. Das ist natürlich keine Entschädigung für die wegfallende Freiluftsaison, aber mehr ist in nächster Zeit wohl einfach nicht drin. In diesen sauren Apfel muss einfach jeder von uns beißen, ob er nun schmeckt, oder faul ist.

Viele Bands haben in den letzten Wochen vorgelegt und natürlich geht es weiter, solange, bis die Bands wieder auf die richtige Bühne können, um mit euch zu feiern. So wird es auch in den nächsten Wochen immer wieder Streamingkonzerte für euer heimisches Wohnzimmer geben. Im Falle der nächsten Band gestaltet sich das Ganze vermutlich gar nicht so einfach, denn die Schweizer Hexengilde Burning Witches hat, wie erst diese Woche bekannt wurde, aktuell einmal mehr Line-Up Probleme. Nachdem erst im letzten Jahr Sängerin Seraina Telli ihren Hexenbesen in Richtung Dead Venus bestiegen hat und durch die Niederländerin Laura Guldemond ersetzt wurde, hat nun Gitarristin Sonia „Anubis“ Nusselder den Hexenzirkel in Richtung Crypta und Cobra Spell verlassen. Aufgeben ist für die All Female Band jedoch keine Option –  so will man die weitere Corona-Zeit nutzen, um sich wieder entsprechend zu verstärken.

Doch auch anstehende Projekte werden nicht so lange auf Eis gelegt und so will man am kommenden Freitag (29.05.) wie geplant einen Corona Live Acoustic Jam mit Freunden spielen und mit euch gemeinsam euer heimisches Wohnzimmer rocken. Wer die Freunde sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Am morgigen Mittwoch soll es dazu weitere Infos geben – also behaltet die Facebook-Seite der Hexen (https://www.facebook.com/burningwitches666/) im Auge. Los geht es am Freitag um 19:00 Uhr.

Weitere Beiträge
Versus Goliath: Veröffentlichen am 10.07. neue Single „Lüg Mich An“