BYH!!!-Newsletter: Wir lassen es krachen – Die nächste Bandbestätigung

Manchmal kann ein Namenswechsel Wunder wirken. Die Karriere von Legion Of The Damned grenzt quasi an ein solches: Als Occult galten sie jahrelang als feiner, aber kleiner Underground-Act mit einem Faible für brachialen, geradlinigen Thrash, doch nach dem Neuanfang unter dem Namen Legion Of The Damned geriet der Zug plötzlich gewaltig und mit einer Menge Dampf ins Rollen.

Von 2006 bis 2011 veröffentlichte die Band sage und schreibe fünf Studioalben und einen Livemitschnitt inklusive DVD-Edition, absolvierte unzählige Auftritte und scharte dank dieser unermüdlichen Tour de Force (und natürlich aufgrund ihrer musikalischem Klasse und Intensität) eine stets wachsende Fanschar um sich, die die Niederländer in Sachen  Slayer-Erben schon lange als einen der heißesten Kandidaten für die Thronfolge der mächtigen US-Legende handeln.

Nach dem exzellenten Ravenous Plague, das Anfang 2014 erschien, traten Legion Of The Damned jedoch erst einmal auf die Bremse und machten sich nicht nur live ein wenig rar. Satte fünf Jahre sollte es dauern, bis mit Slaves Of The Shadow Realm ein neues Album das Licht der Welt erblickt. Doch das hat es in sich: Energisch und rau wie selten zuvor lässt es die Band auf ihrem aktuellen Werk krachen, und gibt damit einen Ausblick, was Euch kommenden Sommer in Balingen erwartet. Denn: Auch Legion Of The Damned mischen mit bei unserer großen Geburtstagsfeier!

Weitere Beiträge
DeWolff veröffentlichen neues Video zu „Blood Meridian I“ – 7. Studioalbum „Tascam Tapes” am 10. Januar und Livedates 2020!