Citizen X – SataNatioN

“Herausforderung angenommen!“

Artist: Citizen X

Herkunft: Wien, Österreich

Album: SataNatioN

Spiellänge: 43:08 Minuten

Genre: Death Metal, Thrash Metal

Release: 09.02.2015

Label: Wolfblood Productions

Link: https://www.facebook.com/citizenxofficialpage/info?tab=page_info

Bandmitglieder:

Gesang – Wolfgang Süssenbeck
Gitarre – Peter Böhm
Bassgitarre, Gitarre – Petr Saniga
Schlagzeug – Lukas Siska

Tracklist:

1. New World Order
2. United Servants Of The Antichrist
3. Disciples Of The Coin
4. Misantrophic Truth Messiah
5. Nailday Massacre
6. We Come To Kill
7. Satanation
8. Genocide
9. Land Of The Free
10. Child Of Babylon

Citizen X - SataNatioN

Im Februar 2015 erscheint Citizen Xs Album SataNatioN. Das Werk schafft es auf zehn Songs, die sich über vierzig Minuten erstrecken. Auf den ersten Blick weiß man gar nicht, wohin man die Formation packen soll, denn das Cover ist schlicht und gibt überhaupt keine Anhaltspunkte. Irgendwie ist mir die Band schon mal über den Weg gelaufen und auch das Album kommt mir bekannt vor, nur meine Erinnerungen streiken.

Als New World Order mit der Thematik zum 11. September den Startschuss gibt, brauchen Citizen X keine Anlaufzeit. Ohne Vorspiel wird ein Geschoss aus Thrash und Death Metal abgefeuert, bei dem vor allem Lukas Siska hinterm Schlagzeug mächtig ins Schwitzen kommt. Den Groove-Modus gibt es nur in Vollspeed, trotzdem wirken die Stücke nicht überladen und sind sehr gut ausbalanciert. Wolfgang Süssenbeck hat einmal mehr ein geschicktes Händchen bei den Lyrics bewiesen, die er mit seinem Gesang bestens umsetzen kann. Nach dem vielversprechenden Start mit New World Order verflacht die Platte nur geringfügig bis die beiden Kracher am Ende warten. Land Of The Free, eine ultra dahingroovende Nummer, ist sehr ansprechend aufgebaut und macht Lust auf mehr. Der Refrain geht schnell ins Ohr und bleibt zudem im Kopf hängen. Im Midtempo schlägt sich der abschließende Child Of Babylon. Erst einmal aus dem Quark gekommen, rockt der Track und bildet ein würdigen Abschluss.

Fazit: Fans von Death bzw. Thrash Metal können ohne Bedenken zu SataNatioN greifen, um ihre Plattensammlung weiter aufzustocken. Für den einen oder anderen Durchlauf in den heimischen vier Wänden sind Citizen X zu haben, auch wenn die ganz großen Höhepunkte ausbleiben.

Anspieltipps: Land Of The Free und Child Of Babylon
Rene W.
7
7
Weitere Beiträge
Horrizon – World Of Pain