Glowsun – Eternal Season

“Weißes Rauschen“

Artist: Glowsun

Herkunft: Lille, Frankreich

Album: Eternal Season

Spiellänge: 52:02 Minuten

Genre: Psychedelic Stoner Rock

Release: 28.09.2012

Label: Napalm Records

Link: http://www.glowsun.fr

Bandmitglieder:

Gesang & Gitarre – Johan Jacob
Bass – Ronan Chiron
Schlagzeug – Fabrice Cornille

Tracklist:

  1. Death’s Face
  2. Dragon Witch
  3. Lost Soul
  4. Reverse
  5. The Thing
  6. From The Sky
  7. Sleepwalker
  8. Monkey Time

Glowsun Cover

Mit Eternal Season veröffentlichen Glowsun ihr neues Machwerk im Rahmen des Psychadellic Rock. Da schauen wir doch glatt mal drüber:

Eingeleitet wird die Platte mit dem Track Death’s Face. Und es wird eingeleitet und eingeleitet und eingeleitet und eingeleitet. Nach ca. 5 Minuten fangen meine Augenlider an sich zu senken, meine Mundwinkel hängen herab und ich beginne zu sabbern. Nicht vor erstaunen, sondern vor Müdigkeit.

Das Prinzip ist einfach: Man vermittelt dem Zuhörer das Gefühl „Hier baut sich gerade etwas großes auf!“, doch dudelt nur ein eintöniges Spektakel zwischen etwas Gitarrengezupfe, einer laschen Bassspur und einer, sich durch das gesamte Album ziehenden, unspektakulär-monotonen Drum-Spur vor sich hin. Hierzu muss ich sagen, dass ich erst nach gefühlten 25 Minuten gemerkt habe, dass überhaupt ein (oder gar mehrere?) Songwechsel stattgefunden haben.

So zieht sich diese Qahl durch absolut JEDEN der 8 Tracks der CD. Für mich steht fest: Einmal und nie wieder!

Fazit: Für Freunde der Monotonie und der Anspruchslosigkeit ist Eternal Season von Glowsun mit Sicherheit ein Leckerbissen, doch Menschen, die Wert auf Kreativität und Einfallsreichtum legen, rate ich von diesem musikalischen Desaster ab. Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass ich Glowsun verstehen kann. Wenn die Muse Herpes hätte, würde ich mich auch nicht von ihr küssen lassen. Anspieltipps: Keine
Mathias B.
2
2
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: